Start Touren Glatzberg aus Atschreith
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Glatzberg aus Atschreith

· 1 Bewertung · Wanderung · Mostviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Amstetten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Glatzberg nach Osten
    / Blick vom Glatzberg nach Osten
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • Aufstieg am Grat zum Fohraberg
    / Aufstieg am Grat zum Fohraberg
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Blick vom Grat nach links zur Almkogel-Gruppe
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Blick nach Osten beschriftet
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Aussichtsplatz am Glatzberg
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Panorama vom Glatzberg
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Pan vom Glatzberg beschriftet
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Tele-Blick zu den Haller Mauern
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Abstieg - gegen Sonntagberg und Windhag
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Blick auf Schnabelberg und Buchenberg
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Rückweg am Weg 08
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Beschilderung Weg 08
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
450 600 750 900 1050 m km 1 2 3 4 5

Der Glatzberg ist ein schöner Aussichtsberg bei Waidhofen an der Ybbs.
Er wird zumeist von der Nordseite (in Verbindung mit dem Buchenberg) oder kürzer vom Gasthaus Obergrasberg (siehe www.gasthaus-am-grasberg.at) erwandert.
Auf der Homepage von Peter Sonnleitner habe ich unter www.monsieurpeter.at/article/auf-einem-der-schonsten-wege-im-ybbstal-auf-den-glatzberg/1336 eine Wegbeschreibung für eine schöne Glatzberg-Grat-Besteigung aus Südosten gefunden, wobei im Aufstieg der Fohraberg "mitgenommen" wird.
leicht
5,5 km
2:30 h
327 hm
324 hm
outdooractive.com User
Autor
Willi H. 
Aktualisierung: 05.12.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Glatzberg, 904 m
Tiefster Punkt
Atschreith - Holzbauernkreuz, 662 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg kann auch im Winter gegangen werden, allerdings keinesfalls bei Vereisung.
Der Rückweg ist zwar großteils waagrecht, er führt aber durch extrem steiles Gelände!

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

Start

Schranken und Steinbruch ca 1 km südwestlich von Atschreith (Jagdhaus). (665 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.918313, 14.797755
UTM
33T 484889 5307240

Ziel

am Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Steinbruch kurz auf der Forststraße westwärts.
Der Steinbruch ist von einem Zaun umgeben.
Nach wenigen Metern beginnt rechts ein "Abschneider", auf dem wir zum Wanderweg 08 aufsteigen, dann nach rechts (entlang vom Steinbruch-Zaun), bis wir zu einem Punkt kommen, wo der Weg 08 waagrecht nordwärts geht und ein nichtmarkierter Weg beginnt, der entlang vom Zaun steil bergan führt.
Diesen Weg verfolgen wir kurz steil ostwärts, dann stehen wir ober dem Steinbruch, wo nach links ein Grat beginnt.
Der Steig führt (nun nicht mehr so steil) auf dem Grat Richtung Nordwesten (immer gleiche Richtung bis zum Glatzberg).
Bald erreichen wir eine erste Erhebung am Grat (805 m).
Immer am Grat (manchmal auch abwärts) kommen wir zum Fohraberg (855m).
Immer wieder schöne Ausblicke nach rechts zu den Ybbstal-Bergen  und nach links zu den Bergen im Ennstal und Steyrtal.

Nach kurzem Weiterweg kommt von links ein markierter Weg, auf dem man vom Weg 08 auf den Glatzberg aufsteigen kann. Nun auf markiertem Weg am Grat weiter zum Glatzberg-Gipfel mit herrlicher Aussicht.

Beim Abstieg gehen wir am markierten Weg nordwestwärts Richtung Obergrasberg/Buchenberg.
Wir überqueren eine Almwiese (herrliche Aussicht auf Sonntagberg, Windhag und die Berge um St. Leonhard am Walde).
Nach der Wiese bleiben wir noch ca. 300 m am markierten Weg (=Steinmanderl-Weg), dann gehen wir auf einer steilen Forststraße nach links 400 m abwärts, bis wir auf den vom Buchenberg herüberkommenden Weg 08 (= NÖ Landes-Rundwanderweg/Eisenwurzenweg) treffen.
Auf diesem nach links. Kurz steil bergauf (ca. 80 Höhenmeter), dann ziemlich eben (in steilem Gelände) Richtung Süddosten.
Nach ca. 1,5 km mündet von links ein Weg vom Glatzberg ein.
Wir gehen noch ca. 1 km, jetzt eher leicht fallend zurück zu unserem Ausgangspunkt beim Steinbruch.

Öffentliche Verkehrsmittel

Waidhofen an der Ybbs ist gut mit der ÖBB über Amstetten erreichbar.

Ab Hauptbahnhof Waidhofen gibt es eine Citybahn nach Gstadt.
Mit dieser kann man zur Haltestelle Kreilhof fahren.
Ab Haltestelle markierter Fußweg durch den Teschengraben über Atschreith zum Holzbauernkreuz (zusätzlich 3,5 km mehr Aufstieg und 3,5 km mehr Abstieg).

Variante für öffentlich anreisende Wanderer:
Mit der ÖBB nach Waidhofen, mit der Citybahn 2 Stationen zum Lokalbahnhof.
Auf dem Weg 08 zum Gasthaus Obergrasberg, von dort am "Steinmanderlweg" auf den Glatzberg, dann Abstieg (immer am Grat bleiben!) über den Fohraberg zum Holzbauernkreuz.
Weiterer Abstieg über Atschreith zur Haltestelle Kreilhof.
Mit der Citybahn zurück zum Hauptbahnhof Waidhofen.

Anfahrt

Auf der A1 zur Abfahrt Amstetten West.
Auf der B 121 nach Waidhofen/Ybbs.
Beim zweiten Kreisverkehr ins Ybbstal abzweigen.
Auf der B 31 durch zwei Tunnels, weiterfahren Richtung Opponitz.
300 m nach Ausfahrt aus dem zweiten Tunnel Tafel "Ortsende Waidhofen/Ybbs".
Noch 500 m weiterfahren, dann rechts abbiegen nach Atschreith.
Nach 2,5 km Jagdschloß Atschreith, nach einem weiteren Kilometer Steinbruch/Schottergrube/Schranken/Fahrverbot.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten in der Nähe vom Steinbruch.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer Pöll (1979): Zwischen Sonntagberg und Ötscher, 40 Rundwanderungen, Niederösterr. Pressehaus, St. Pölten.

www.monsieurpeter.at/article/auf-einem-der-schonsten-wege-im-ybbstal-auf-den-glatzberg/1336

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 70 Waidhofen an der Ybbs

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,5 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
327 hm
Abstieg
324 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.