Start Touren Glashütten - Grünangerhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Glashütten - Grünangerhütte

Wanderung · Lavanttaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Deutschlandsberg Verifizierter Partner 
  • Pfarrkirche Mariä Namen in Glashütten, erbaut 1767-1769
    / Pfarrkirche Mariä Namen in Glashütten, erbaut 1767-1769
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Glashütten mit Glashüttenkogel (1762 m), Geopark, Alpengasthof
    / Glashütten mit Glashüttenkogel (1762 m), Geopark, Alpengasthof
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Geopark Glashütten seit 2001
    / Geopark Glashütten seit 2001
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Holzmuseum Glashütten
    / Holzmuseum Glashütten
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Sehr großer Feuerwehrhelm, Glashütten
    / Sehr großer Feuerwehrhelm, Glashütten
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Steg
    / Steg
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Schwarze Sulm
    / Schwarze Sulm
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Ort des ehemaligen Bärental-Bahnhofes
    / Ort des ehemaligen Bärental-Bahnhofes
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Felsfigur "Frosch"
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Nähe Grünangerhütte
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • / Grünangerhütte des ÖAV Deutschlandsberg
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
1200 1350 1500 1650 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5

Zustieg von Glashütten zur Grünangerhütte (Teil des Weges Nr. 579 Glashütten – Gr. Speikkogel)
leicht
4,8 km
2:41 h
383 hm
60 hm
Familienfreundliche Wanderung von Glashütten (1275 m) zur Schwarzen Sulm (ca. 1215 m) und Aufstieg zur Grünangerhütte des ÖAV Deutschlandsberg (1575 m)

Markierung Weg Nr. 579

Autorentipp

Für gehfreudige Kinder bietet sich - vielleicht nach einer Nächtigung auf der Grünangerhütte - ein Aufstieg von der Grünangerhütte zum Gipfelkreuz des Loskogels (1790 m), zum Steinernen Mandl (1835 m) oder zum Zwergefelsen gleich 150 m hinter dem Steinernen Mandl an. Siehe dazu auch Teile der Tour "Grünangerhütte - Rundweg 2".
outdooractive.com User
Autor
Ernst Fließer
Aktualisierung: 09.06.2016

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1575 m
Tiefster Punkt
1213 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten: Alpengasthof Glashütten, Grünangerhütte

Sehenswertes im Bergdorf Glashütten: Kirche Mariä Namen 1767, Geopark (Eklogit), Holz-Museum, großer Feuerwehrhelm vor dem Rüsthaus

Start

Glashütten, Gressenberg (1303 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.823936, 15.058773
UTM
33T 504482 5185600

Ziel

Glashütten, Gressenberg

Wegbeschreibung

Man startet im Ort Glashütten beim Alpengasthof Glashütten und geht auf der Asphaltstraße vor dem Feuerwehrhaus bergan und in der Kurve beim Forsthaus vorbei hinauf auf eine Forststraße (Trasse der ehemaligen Zubringerbahn für die Waldbahn, führte bis ins Bärental). Auf dieser Straße nach links und gleich wieder nach rechts an einer Wasseraufbereitungsanlage vorbei kürzt man die Kurve der Forststraße ab. Der Weg geht über die Forststraße und führt im Wald eine Zeit lang der Forststraße entlang. Einem alten Karrenweg folgt man hinunter bis ans Ufer der Schwarzen Sulm (ca. 1150 m) und dieser flussaufwärts entlang bis zu einer Betonbrücke (hier befand sich der ehemalige Bärental-Bahnhof).

Man überquert die Schwarze Sulm und geht gleich nach der Brücke rechts bergan. Man kommt dabei auf der rechten Seite des Weges an einer markierten Felsfigur vorbei, die an einen Frosch erinnert. Immer wieder sind auch blaue Markierungen für die Wasserleitung nach Deutschlandsberg zu sehen.

Man folgt diesem gut markierten Weg bergan bis man auf die Kurve einer Forststraße trifft. Hier geht man nach links und bald wieder nach rechts in den Wald und gelangt in ca. 10 Minuten zur 1951 erbauten Grünangerhütte. Man könnte von dieser Kurve auch auf der Forststraße weitergehen und kurz nach dem Anblick der Grünangerhütte rechts auf markiertem Weg zur Hütte aufsteigen.

Anfahrt

Von Osten über die A2, Abfahrt Lieboch, auf der B76 Richtung Deutschlandsberg/Eibiswald, auf der B76 am LKH Deutschlandsberg und an der Koralmtunnel-Baustelle vorbei, beim Kreisverkehr „Fuchswirt“ mit gelber Skulptur „Sonnenauge“ nach rechts auf die Weinebenstraße (L619) abbiegen. Nach ca. 15 km links nach Glashütten abbiegen (ca. 300 m).

Parken

Parkplatz kurz vor dem Ort Glashütten auf der Forststraße auf der rechten Seite der Straße oder im Ortszentrum selbst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,8 km
Dauer
2:41 h
Aufstieg
383 hm
Abstieg
60 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.