Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Giulia-Führe (Westwand), Östlicher Turm der Meisules dala Biesces (2330 m), Dolomiten (Sella)
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Giulia-Führe (Westwand), Östlicher Turm der Meisules dala Biesces (2330 m), Dolomiten (Sella)

· 1 Bewertung · Alpinklettern · Sellagruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandbild mit Einstieg
    / Wandbild mit Einstieg
    Foto: Bianca Drerup, DAV Sektion Duisburg
  • / Einstieg
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom Einstieg in 1. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 1. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Stand
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom 2. Stand in 2. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Stand
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom 2. Stand in 3. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 4. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom 4. Stand in 4. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Stand
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom 4. Stand in 5. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom 4. Stand in 5. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Zwischenstand an der 1. Schuppe in der 5. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / in der 5. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Schuppe in der 5. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Seillänge im Kamin
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Bequemer Sitzstand am Ende der 5. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 5. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Stand
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Vom 6. Stand in 7. Seillänge
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 7. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 8. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / kurz vor dem Ausstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8.Stand
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • / Die letzten Meter vom Ausstieg über die Wiese zum Gipfel
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick vom Gipfel zum Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick vom Gipfel auf den Abstiegsweg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / beim Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beim Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2300 2200 2100 2000 1900 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Genusstour über Platten, Kamin in Schuppen und einer steilen Abschlussseillänge. Sie ist mit zahlreichen Haken und gebohrten Sanduhren gut zu finden.
mittel
Strecke 3,3 km
3:15 h
443 hm
443 hm
Eine Tour für Genießer. Die Wegfindung ist leicht und die Schwierigkeiten bis auf Einzelstellen gleichmäßig. Fester Fels leitet uns griffig nach oben. Ein eindrucksvoller Abstieg rundet das Erlebnis ab.
Profilbild von Thomas Schwindt
Autor
Thomas Schwindt 
Aktualisierung: 20.09.2021
Schwierigkeit
IV+ mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Östlicher Turm der Meisules dala Biesces, 2.330 m
Tiefster Punkt
1.969 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
0:25 h
Wandhöhe
200 m
Kletterlänge
230 m, 2:30 h
Abstieg
0:35 h
Standplätze
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Erstbegehung
G. Demetz, 2010

Sicherheitshinweise

Die gebohrten Sanduhren weisen z.T. nur Polyamid-Reepschnüre auf. Wer nicht über der Schwierigkeit steht, sollte zusätzliche Sicherungspunkte nutzen.

Start

Parkplatz (2.017 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Parkplatz

Wegbeschreibung

Zustieg

Vom Parkplatz gibt es zwei Varianten. Beide in Richtung Grödnerjoch

a) Furchtlose, die das Abenteuer mit dem allgegenwärtigen Verkehr zu schätzen wissen und sich auch nicht vor Bussen scheuen, nehmen die Straße. An ihr entlang bis links eine durch Schutt abgesperrte ehemalige langgestreckte Parkbucht kommt und auf der rechten Seite eine Mauer zu sehen ist. (5 Minuten)

b) Zumindest für den Rückweg empfohlen sei der Wanderweg. Wenn sich der Wald lichtet und rechts eine Schotterfeld mit kleinen Blöcken sichtbar wird, geht es weglos rund 40 Meter aufwärts zur Straße. (10 Minuten)

An der Mauer bis zum linken Ende und über Pfad aufwärts. Später recht steil gerade hoch und nach rechts unterhalb des Felsfuß bis zur Kante. Ein großer, gut sichtbarer Felsblock markiert den Einstieg auf ihm.

Kletterbeschreibung

1. SL (IV+) Vom Einstieg kurz mit einem Rechtsbogen zur Kante zurück und über Platte über 4 Haken hinauf. Stand an drei geschlagenen Haken und Sanduhr in einer Nische. (35m)

2. SL (IV-) Kurz nach rechts die Nische verlassen und dann gerade über Platte und Riss zum Stand an Sanduhr und geschlagenen Haken. (30m)

3. SL (IV-) Gerade hinauf. Zunächst einen kleinen Überhang überwindend, dann über Platte und leichtes Gehgelände zum Stand an zwei Sanduhren. (25m)

4. SL (IV) Hinauf über Platte zur Kante und über schrofiges Gelände zum Fuß der schwarzen Wand links von der ersten Schuppe. Stand an zwei Haken. (30m)

5. SL (IV+) Zweimal hinauf auf die Schuppen über Kante und Kamin. Bequemer Sitzstand an Sanduhr und Haken. (30m)

6. SL (IV-) Über Platte, Band und rinnenartigen Kamin empor zum Stand an zwei Haken. (30m)

7. SL (III) An der Kante hinauf. Stand an zwei Sanduhren. (20m)

8. SL (IV+) Steilaufwärts. Zunächst nach links den ersten Überhang umgehen, dann nach rechts den zweiten Überhang auslassen und wieder nach links bis zu einem Band. Hier besteht die Möglichkeit eines Zwischenstandes. Ist sehr zu empfehlen, da ansonsten die Gefahr besteht, zu viel Seilreibung beim ganzen Zick und Zack der Wegführung zu erhalten. Vom Zwischenstand nach links (!) und den Überhang umgehend aufsteigen. In wenigen Metern zum Stand an Köpfel mit Schlinge. (35m)

9. SL (I) Da der letzte Stand recht exponiert ist, kann von hier aus über die Wiese aufgestiegen werden. Stand an Köpfel unterhalb des Gipfels. (40m)

Abstieg

Vom Gipfel sehen wir bereits gut den Abstieg Richtung Murfreit-Wasserfall. Zunächst nach Norden und dann auf zum Teil ausgesetzten Pfad über Schuttbänder. Am Bandende hinab zum Wandfuß und dem Weg wie beim Zustieg folgend zurück zum Ausgangspunkt.

Die komplette Beschreibung kann der Literatur entnommen werden. Die eigene Beschreibung dient als Ergänzung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der 473 bis zum Chalet Gerard. Von dort den Weg 653 Richtung Grödnerjoch nehmen. Er führt direkt am u.g. Parkplatz vorbei.

Anfahrt

Von Bozen in das Grödnertal und hinauf Richtung Grödnerjoch. Nach dem Chalet Gerard in der zweiten Kehre vor dem flachen Straßenabschnitt in der Parkbucht den Wagen abstellen.

Parken

Kostenloser Parkplatz.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Mauro Bernardi: Klettern in Gröden & Umgebung - Dolomiten Band 2

Kartenempfehlungen des Autors

Tobacco, Val Gardena - Gröden Alpe di Siusi, Bl. 5, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Alpinausrüstung (NAA)

Es gibt zahlreiche Zusammenstellungen für eine NAA. Mein Vorschlag: Die DAV Sektion Duisburg hat auf ihrer Homepage in der Rubrik „Ausbildung“ eine Ausrüstungsliste für das Alpinklettern.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Oliver Knorre 
Vielen Dank für die sehr gute Tourenbeschreibung!!! Bei einem traumhaften Altweibersommer eine Genusstour.
mehr zeigen
Gemacht am 08.09.2021

Fotos von anderen

Blick zum 5. Stand
Blick zum 7. Stand
Blick zum 8. Stand
kurz vor dem Ausstieg
+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
IV+ mittel
Strecke
3,3 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
443 hm
Abstieg
443 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Wand Grat Platte Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.