Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gipfeltour zur Alpspitze.
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Gipfeltour zur Alpspitze.

· 5 Bewertungen · Klettersteig · Zugspitzregion
Profilbild von Andre Pflügner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Andre Pflügner
  • Blick auf Osterfelderkopf und Alpspitze
    / Blick auf Osterfelderkopf und Alpspitze
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Blick vom Klettersteig auf Osterfelderkopf und Bergstation Alpspitzbahn
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Gipfelkreuz der Alpspitze
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Abstieg ins Mathaisenkar
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Blick zurück ins Mathaisenkar
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Blick Richtung Garmisch
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Dohle mit Apfelstück auf dem Gipfel
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Blick von der Alpspitze zur Zugspitze
    Foto: Andre Pflügner, Community
  • / Abstieg zur Höllentalanger Hütte
    Foto: Andre Pflügner, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche Gipfeltour von Hammersbach über Osterfelderkopf, Höllentor, über Alpspitz Ferrata zur Alpspitze und zurück über Mathaisenkar, Höllentalanger-Hütte und Höllentalklamm nach Hammersbach.
schwer
Strecke 16,2 km
11:45 h
2.050 hm
2.050 hm

Die Tour führt zunächst von Hammersbach über gut befestigte und ausgeschilderte Wanderwege zum Kreuzeck. Von dort aus folgen wir weiter per Wanderweg/Bergpfad dem Liftbau der Längenfelderbahn Richtung Osterfelderkopf und gelangen über einen kurzen Klettersteig auf Höhe Hoch Alm schließlich zum Osterfelderkopf. Nach einer kurzen Rast an der Bergstation der Alpspitzbahn verlegen wir durch das Höllentor zur Alpspitz Ferrata. Über den gut versicherten Klettersteig der Kategorie A/B gelangen wir zum Gipfel der Alpspitze. Nach kurzer Rast steigen wir in südwestlicher Richtung ca. 700m über einen Pfad Richtung Grieskarscharte/Mathaisenkar ab. Wir folgen der Beschilderung nach rechts und steigen über den Klettersteig (Kategorie C) ins Mathaisenkar ein. Von hier aus geht es weiter über einen Bergpfad  bis zur Höllentalanger-Hütte. Wir legen eine letzte kurze Rast ein und steigen das letzte Stück durch die imposante Höllentalklamm und schließlich wieder auf einem Wanderweg Richtung Hammersbach zu unserem Ausgangspunkt ab.

Schwierigkeit
A/B schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Alpspitze, 2.628 m
Tiefster Punkt
SENTIDO Hotel, 780 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Für die Tour im allgemeinen gilt:

  • gute Kondition
  • früh aufbrechen
  • witterungsangepasste Kleidung und Wechselkleidung mitführen
  • ausreichend Verpflegung (Energie und Proteinriegel) und Wasser/Tee 
  • Stirnlampe und Erste Hilfeset (Rettungsdecke) im Rucksack

Der Alpspitz Ferrata Klettersteig (Kategorie A/B) ist sehr gut versichert. Auf dem Gratpfad vom Alpspitzgipfel Richtung Mathaisenkar/Grieskarscharte ist Alpine Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Seilgeländer sind vereinzelt vorhanden. Der Abstieg durch das Mathaisenkar per Klettersteig ist etwas anspruchsvoller (Kategorie C) und erfordert gute Kondition. Ebenso der Abstieg Richtung Höllentalanger-Hütte kann nochmal in die Knie gehn.

Start

SENTIDO Hotel Hammersbach (771 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

SENTIDO Hotel Hammersbach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV 1:25000 BY8 Wettersteingebirge Zugspitze.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Bergschuhe
  • Hüftgurt
  • Steinschlaghelm
  • Sicherungsausrüstung (Klettersteigset oder ähnliches)
  • Handschuhe
  • Rucksack ausgelegt für Tagestour
  • DAV Alpenkarte Wettersteingebirge

Grundausrüstung für Klettersteige

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Klettersteigset
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Klettersteig- oder strapazierfähige Sicherheitshandschuhe
  • Selbstsicherungsschlinge und HMS-Karabiner
  • Ggf. Nachsicherungsset (für Beginner und Kinder)
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(5)
Christian Madison
11.08.2021 · Community
Schöne Tour! Ich war inkl. Pausen ca. 8 Stunden unterwegs und exkl. Pausen ca. 7 Stunden. Jetzt im August empfiehlt sich so aufzusteigen, dass man entweder vor oder nach den Bergbahnen am Klettersteig ist. Mir sind gegen 16.30 noch die letzten Familien über den Aufstiegsweg entgegengekommen, was viel Wartezeit mit sich brachte. Der großzügig gesicherte und durch die Bahn leicht zugängliche Klettersteig ist eher nichts für passionierte Bergfexe, die die Bergruhe genießen möchten.
mehr zeigen
Gemacht am 10.08.2021
Elmar Oblinger
25.06.2020 · Community
Tolle Tour! Wir haben weniger als 10 h benötigt.
mehr zeigen
An Ja
17.07.2019 · Community
Die Alpspitze ist quasi der Hausberg von Garmisch. Vom Osterfelderkopf gelangt man über die Alpspitz Ferrata in einer guten STunde auf den Gipfel! Von dort herrliche Aussicht hinutern nach Garmisch
mehr zeigen
Gemacht am 06.07.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blick von der Ferrata
Blick auf die Alpspitze nach erstem Waldstück
Abstieg über Mathaisenkar
Foto von Klettersteig: Gipfeltour zur Alpspitze. • Zugspitz-Region (25.07.2018 20:49:40 #4)
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
A/B schwer
Strecke
16,2 km
Dauer
11:45 h
Aufstieg
2.050 hm
Abstieg
2.050 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.