Start Touren Gipfeltour Hintere Goinger Halt
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Gipfeltour Hintere Goinger Halt

· 1 Bewertung · Bergtour · Wilder Kaiser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband WILDER KAISER Verifizierter Partner 
  • Hintere Goinger Halt
    / Hintere Goinger Halt
    Foto: TVB Wilder Kaiser, TVB Wilder Kaiser
  • / Gaudeamushütte im Kaisergebirge
    Foto: TVB Wilder Kaiser/von Felbert_Reiter, TVB Wilder Kaiser/von Felbert_Reiter
  • / Am Weg ins Ellmauer Tor
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser/GMedia
  • / Ellmauer Tor
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Roland Schonner, TVB Wilder Kaiser/Roland Schonner
  • / Blick auf Fleischbank von der Hinteren Goinger Halt
    Foto: TVB Wilder Kaiser, TVB Wilder Kaiser
  • / Am Weg auf die Hintere Goinger Halt
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser/GMedia
  • / Blick von der Hinteren Goinger Halt in die Steinerne Rinne
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser/GMedia
  • / Hintere Goinger Halt
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser/GMedia
ft 8000 7000 6000 5000 4000 3000 5 4 3 2 1 mi Jausenstation Wochenbrunner Alm Jausenstation Wochenbrunner Alm Gaudeamushütte Gaudeamushütte

Die Hintere Goinger Halt gilt als der am einfachsten zu erreichende Kaisergipfel im Bereich des Ellmauer Tores. Am Gipfel erstreckt sich ein herrliches Panorama über die großen klassischen Kletterwände im Ellmauer Tor – Fleischbank, Christaturm, Totenkirchl, Predigtstuhl – alle zum Greifen nahe.
schwer
8,9 km
6:30 h
1100 hm
1100 hm
Aufstieg:
Vom Wanderstartplatz bei der Wochenbrunner Alm wandern Sie über die Forst­strasse bis zur Gaudeamushütte. Vor der Hütte links haltend dem Weg ins Kübelkar immer der Beschilderung „Ellmauer Tor“ folgen. Über die erste Steilstufe auf gutem Weg durch die Latschenfelder und im Anschluss über eine seilversicherte Stelle und über die weiten Geröllfelder bis hinauf ins Ellmauer Tor, 2.006 m (bis hier her 920 Höhenmeter). Vom Tor in östlicher Richtung zunächst über ein steiles Wiesen- Geröllfeld und kurzer, leichter Kletterei (teilweise seilversichert) zum Gipfel der Hinteren Goinger Halt, 2.192 m. Erleben Sie fantastische Ausblicke in die imposante Steinerne Rinne - vielleicht entdecken Sie auch den einen oder anderen Kletterer in den bekannten und geschichtsträchtigen Felswänden der Fleischbank.

Abstieg:
wie Aufstieg

Variante:
Zunächst entlang der Aufstiegs­route zurück bis in das Ellmauer Tor und dann nordseitig über den Eggersteig in das Kaiserbachtal bis zur Griesner Alm. Von dort weiter mit dem Taxi oder dem Bus retour nach Ellmau.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2192 m
Tiefster Punkt
1081 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Jausenstation Wochenbrunner Alm
Gaudeamushütte

Start

Wanderstartplatz Wochenbrunn, Ellmau (1.085 m) (1083 m)
Koordinaten:
DG
47.541140, 12.319170
GMS
47°32'28.1"N 12°19'09.0"E
UTM
33T 298261 5268785
w3w 
///erzielt.kreuzer.flügel

Ziel

Wanderstartplatz Wochenbrunn, Ellmau (1.085 m)

Wegbeschreibung

Aufstieg:
Vom Wanderstartplatz bei der Wochenbrunner Alm wandern Sie über die Forst­strasse bis zur Gaudeamushütte. Vor der Hütte links haltend dem Weg ins Kübelkar immer der Beschilderung „Ellmauer Tor“ folgen. Über die erste Steilstufe auf gutem Weg durch die Latschenfelder und im Anschluss über die weiten Geröllfelder bis hinauf zum Ellmauer Tor, 2.006 m (bis hier her 920 Höhenmeter). Vom Tor in östlicher Richtung zunächst über ein steiles Wiesen- Geröllfeld und kurzer, leichter Kletterei (teilweise seilversichert) zum Gipfel der Hinteren Goinger Halt, 2.192 m. Erleben Sie fantastische Ausblicke in die imposante Steinerne Rinne - vielleicht entdecken Sie auch den einen oder anderen Kletterer in den bekannten und geschichtsträchtigen Felswänden der Fleischbank.

Abstieg:
wie Aufstieg

Variante:
Zunächst entlang der Aufstiegs­route zurück bis in das Ellmauer Tor und dann nordseitig über den Eggersteig in das Kaiserbachtal bis zur Griesner Alm. Von dort weiter mit dem Taxi oder dem Bus retour nach Ellmau.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Im Sommer fährt der "Wanderbus Wochenbrunner Alm“ von Ellmau, Haltestelle Golfplatz zur Wochenbrunner Alm (mit Wilder Kaiser Card kostenlos) oder Sie fahren mit dem Taxi.

Nähere Informationen auf www.wilderkaiser.info

Anfahrt

Auf der Bundesstraße B178 von Wörgl oder Kufstein kommend, nehmen Sie die erste Ausfahrt nach Ellmau und dann im Kreisverkehr gleich die erste Ausfahrt. Folgen Sie der Straße geradeaus bis Sie zur Abzweigung (grüne Schilder - Richtung KaiserBad/Kaisergebirge/Wochenbrunn) gelangen. Biegen Sie hier nach links ab und gleich nach der Bushaltestelle nach rechts ab. Nun folgen Sie der Straße (Mautstraße) bis Sie zum Parkplatz der Wochenbrunner Alm gelangen.

Auf der Bundesstraße B178 von St. Johann kommend, nehmen Sie die erste Ausfahrt nach Ellmau und fahren geradeaus bis zur Abzweigung(grüne Schilder - Richtung KaiserBad/Kaisergebirge/Wochenbrunn), biegen Sie hier nach rechts ab und gleich nach der Bushaltestelle wieder nach rechts ab. Nun folgen Sie der Straße (Mautstraße) bis Sie zum Parkplatz der Wochenbrunner Alm gelangen.

Parken

Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m) - kostenloser Parkplatz (Mautstraße)

Koordinaten

DG
47.541140, 12.319170
GMS
47°32'28.1"N 12°19'09.0"E
UTM
33T 298261 5268785
w3w 
///erzielt.kreuzer.flügel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wilder Kaiser Wanderkarte (1:25.000) erhältlich in den Infobüros Ellmau, Going, Scheffau und Söll.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksack, feste Wander-/Bergschuhe mit griffiger Profilsohle, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Kopfbedeckung), Regenschutz (Regenjacke/Poncho, Knirps, Rucksackschutz), Kälteschutz (Mütze, Handschuhe), Verpflegung (ausreichend zu Trinken und Jause), ev. Wanderstöcke (höhenverstellbar), Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Rettungsdecke & Biwaksack, Mobiltelefon mit vollgeladenem Akku, Stirnlampe, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld; Helm

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Dominik Reinert
18.06.2019 · Community
Eine sehr schöne Tour, einmaliger Blick von der Spitze und auch beim Abgang vom Tor. Es gab noch viele Schneefelder, ohne Eisen machbar. Zur Spitze ist kein Set nötig.
mehr zeigen
Gemacht am 18.06.2019
Foto: Dominik Reinert, Community
Foto: Dominik Reinert, Community
Foto: Dominik Reinert, Community
Foto: Dominik Reinert, Community
Foto: Dominik Reinert, Community
Foto: Dominik Reinert, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,9 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
1100 hm
Gipfel-Tour Einkehrmöglichkeit versicherte Passagen aussichtsreich ausgesetzt

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.