Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gipfeltour Ellmauer Halt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Gipfeltour Ellmauer Halt

· 2 Bewertungen · Bergtour · Wilder Kaiser
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband WILDER KAISER Verifizierter Partner 
  • Ellmau_Ellmauer Halt_Wilder Kaiser
    / Ellmau_Ellmauer Halt_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Wochenbrunner Alm_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Stefan Leitner, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gruttenhütte_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Stefan Leitner, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gruttenhütte_Panorama_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Ralf Gantzhorn, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Ellmauer Halt_Aufstieg_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gamsängersteig_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Maria Luise Handl, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gamsängersteig_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Maria Luise Handl, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gamsängersteig_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gamsängersteig_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/GMedia, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Gamsängersteig_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Maria Luise Handl, TVB Wilder Kaiser
  • / Ellmau_Ellmauer Halt_Gipfelkreuz_Wilder Kaiser
    Foto: TVB Wilder Kaiser/Maria Luise Handl, TVB Wilder Kaiser
m 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km Wochenbrunner Alm Wochenbrunner Alm Gruttenhütte Gruttenhütte
Anspruchsvolle Bergtour mit einigen Klettersteigpassagen auf den höchsten Gipfel im Wilden Kaiser (2.344 m).
schwer
Strecke 9,3 km
7:30 h
1.240 hm
1.240 hm
Aufstieg:
Der Normalweg auf den höchs­ten Gipfel des Kaisergebirges beginnt beim Wanderstartplatz an der Wochenbrunner Alm. Hier folgen Sie zunächst dem Weg 825 zur Gruttenhütte. Nach einer kurzen Pause geht es aufwärts in das große Schotterkar „Hochgrubach“. Auf dem folgenden Anstieg über den Gamsängersteig besteht durch vorausgehende Bergsteiger große Gefahr durch Steinschlag. Im ersten Abschnitt des Steiges queren Sie steiles, felsiges und mit Gras durchsetztes, brüchiges Gelände (Schrofengelände – nur teilweise mit Stahlseilen gesichert) bis Sie etwas unterhalb der Roten Rinn­scharte die Jägerwandtreppe mit über 70 Trittbügeln erreichen. Anschließend geht es über mehrere seilversicherte Passagen zu einer Weggabelung. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, einmal links durch eine enge Schlucht und über eine kurze senkrechte Leiter oder über rechts sehr ausgesetzt an Stahlseilen entlang auf eine Felsterrasse. Von hier steigen Sie über weitere Felsstufen und vorbei an der Babenstuberhütte (Notbiwak) zum Gipfel auf. Genießen Sie das fantastische 360° Panorama vom höchsten Punkt im Kaisergebirge.
(Aufstieg von der Gruttenhütte zum Gipfel in ca. 2h 30 min)
Achtung - oft ist bis weit in den Sommer mit Schneefeldern zu rechnen!

Abstieg:
wie Aufstieg

Voraussetzung: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sowie alpine Erfahrung sind unbedingt erforderlich! HELM (Steinschlaggefahr)
Empfehlung: Klettergurt & Klettersteigset

TIPP:
Freitags - geführte Tour mit einem staatlich geprüften Bergführer.
Informieren Sie sich zu Details, Terminen und Anmeldung.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ellmauer Halt, 2.342 m
Tiefster Punkt
Wochenbrunner Alm, 1.084 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Gruttenhütte
Wochenbrunner Alm

Start

Wanderstartplatz Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m) (1.083 m)
Koordinaten:
DG
47.541140, 12.319170
GMS
47°32'28.1"N 12°19'09.0"E
UTM
33T 298261 5268785
w3w 
///erzielt.kreuzer.flügel

Ziel

Wanderstartplatz Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

Wegbeschreibung

Aufstieg:
Der Normalweg auf den höchs­ten Gipfel des Kaisergebirges beginnt beim Wanderstartplatz an der Wochenbrunner Alm. Hier folgen Sie zunächst der Beschilde­rung zur Gruttenhütte. Nach einer kurzen Pause geht es aufwärts in das große Schotterkar „Hochgrubach“. Auf dem folgenden Anstieg über den Gamsängersteig besteht durch vorausgehende Bergsteiger große Gefahr durch Steinschlag. Im ersten Abschnitt des Steiges queren Sie auf den Schrofenbändern „Gamsänger“ genannt, über Ihnen die Felswände des Kopftörlgrates bis Sie etwas oberhalb der Roten Rinn­scharte die Jägerwandtreppe mit über 70 Trittbügeln erreichen. In leichter Kletterei geht es zu einer Rinne – hier liegt manchmal bis weit in den Sommer hinein Schnee. Kurz unterhalb des Gipfels befindet sich ein Notbiwak, die Babenstuber Hütte. Genießen Sie die fantastische Aussicht vom höchsten Gipfel im Kaisergebirge.
Insgesamt gut markiert und reichlich Sicherungen. (Aufstieg von der Gruttenhütte zum Gipfel in gut 2h 30 min)

Abstieg:
wie Aufstieg

Variante:
Von der Gruttenhütte über den Klammlweg bis hinunter zur Gaudeamus­hütte, 1.263 m und zurück zur Wochen­brunner Alm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Im Sommer fährt der "Wanderbus Wochenbrunner Alm" von der Bushaltestelle "Ellmau Dorf/Bauhof" oder Sie fahren mit dem Taxi.

Nähere Informationen auf www.wilderkaiser.info

Anfahrt

Auf der Bundesstraße B178 von Wörgl oder Kufstein kommend, nehmen Sie die erste Ausfahrt nach Ellmau und dann im Kreisverkehr gleich die erste Ausfahrt. Folgen Sie der Straße geradeaus bis Sie zur Abzweigung (grüne Schilder - Richtung KaiserBad/Kaisergebirge/Wochenbrunn) gelangen. Biegen Sie hier nach links ab und gleich nach der Bushaltestelle nach rechts ab. Nun folgen Sie der Straße (Mautstraße) bis Sie zum Parkplatz der Wochenbrunner Alm gelangen.

Auf der Bundesstraße B178 von St. Johann kommend, nehmen Sie die erste Ausfahrt nach Ellmau und fahren geradeaus bis zur Abzweigung(grüne Schilder - Richtung KaiserBad/Kaisergebirge/Wochenbrunn), biegen Sie hier nach rechts ab und gleich nach der Bushaltestelle wieder nach rechts ab. Nun folgen Sie der Straße (Mautstraße) bis Sie zum Parkplatz der Wochenbrunner Alm gelangen.

Parken

Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m) - gebührenfrei (Mautstraße)

Koordinaten

DG
47.541140, 12.319170
GMS
47°32'28.1"N 12°19'09.0"E
UTM
33T 298261 5268785
w3w 
///erzielt.kreuzer.flügel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wilder Kaiser Wanderkarte (1:25.000) erhältlich in den Infobüros Ellmau, Going, Scheffau und Söll.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksack, feste Wander-/Bergschuhe mit griffiger Profilsohle, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Kopfbedeckung), Regenschutz (Regenjacke/Poncho, Knirps, Rucksackschutz), Kälteschutz (Mütze, Handschuhe), Verpflegung (ausreichend zu Trinken und Jause), ev. Wanderstöcke (höhenverstellbar), Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Rettungsdecke & Biwaksack, Mobiltelefon mit vollgeladenem Akku, Stirnlampe, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld
Helm und eventuell zusätzlich Klettergurt & Klettersteigset

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Kaj Kusterer
28.02.2020 · Community
Tourenbericht: https://www.headshaker.de/unit.php?ID=42#B738
mehr zeigen
Gemacht am 10.06.2018
Video: Kaj Kusterer, Community
Joerg Maedler
21.10.2018 · Community
Sehr schöne Bergtour. Klettersteig ist sehr klassisch angelegt- also nur da wo es gefährlich wird. Manche Stellen sind schon fast im 1.er Klettergrad. Aber das Erlebnis das sich ab den Einstieg in den Gamsänger bietet ist überragend.
mehr zeigen
Gemacht am 20.10.2018
Einstieg in den Steig. Endlich Sonne!
Foto: Joerg Maedler, Community
Jägerwand
Foto: Joerg Maedler, Community
Foto: Joerg Maedler, Community
Am Gipfel
Foto: Joerg Maedler, Community
Auf dem Rückweg zur Gruttenhütte. Nochmal die Wand begutachten
Foto: Joerg Maedler, Community

Fotos von anderen

Einstieg in den Steig. Endlich Sonne!
Jägerwand
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,3 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.240 hm
Abstieg
1.240 hm
Gipfel-Tour Einkehrmöglichkeit Kletterstellen versicherte Passagen ausgesetzt aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.