Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gipfelstürmer-Tour
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Gipfelstürmer-Tour

Wanderung · Nordschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sonnenuntergang am Drachenfliegerplatz
    / Sonnenuntergang am Drachenfliegerplatz
    Foto: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • An der Hahnenfalzhütte folgen wir dem Brudesweg in Richtung Gaistal.
    / An der Hahnenfalzhütte folgen wir dem Brudesweg in Richtung Gaistal.
    Foto: compusign, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Auf dem Bernstein genießen wir die Aussicht ins Murgtal.
    Foto: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Ein steiniger Pfad führt uns zur Steinernen Sitzbank.
    Foto: compusign, Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Nicht nur auf dem Bernsteinfelsen kann man die Aussicht genießen.
    Foto: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
  • / Das Naturdenkmal Bernsteinfelsen wartet darauf erklommen zu werden.
    Foto: Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
m 1000 800 600 400 200 20 15 10 5 km Tourismus und … Herrenalb
Diese Tour verbindet mehrere Highlights mit atemberaubenden Aussichten rund um Bad Herrenalb.
schwer
Strecke 24,4 km
7:30 h
721 hm
903 hm
Diese Tour kombiniert mehrere Highlights rund um Bad Herrenalb. Angefangen beim Startplatz der Drachenflieger in Bernbach über die beiden Naturdenkmäler Bernstein und Mauzenstein, weiter zum Käppele der Passhöhe zwischen Alb- und Murgtal und dem Naturdenkmal "Großes Loch" mit seinen Teufelskammern bis zur sagenumwobenen Teufelsmühle. Weiter gehts über die Steinerne Sitzbank zur Hahnenfalzhütte und ins Tal nach Bad Herrenalb. 

Autorentipp

Diese Tour kann auch in mehreren Etappen gelaufen werden. Ein ideales Zwischenziel ist das Käppele (Busanschluss). 
Profilbild von Julia Riegger
Autor
Julia Riegger
Aktualisierung: 23.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
914 m
Tiefster Punkt
350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höhengasthaus Teufelsmühle
Pilsstube Wehbe, Abbas
Gasthaus "Zur alten Post"
Kurhaus-Parkrestaurant
Café Konditorei König
Café Princess
Café Paradiso
Talwiesenschänke

Weitere Infos und Links

Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb
Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
Tel: 07083/5005 55
E-Mail: info@badherrenalb.de
www.badherrenalb.de

Die komplette Tour ist durch den Schwarzwaldverein (Rautensystem) beschildert. 

Start

Spitzhütte Bernbach (533 m)
Koordinaten:
DG
48.826396, 8.412352
GMS
48°49'35.0"N 8°24'44.5"E
UTM
32U 456868 5408323
w3w 
///unterlage.recht.alben

Ziel

Bad Herrenalb Bahnhof

Wegbeschreibung

Wir starten an der Spitzhütte in Bernbach und gehen den linken der beiden rechten Wege, die Holländersteige bergan. Wir kommen direkt am Züflestein vorbei und folgen der gelben Raute. In einer 180°  Kurve ergeben sich Ausblicke auf Althof. An der nächsten Wegkreuzung folgen wir weiterhin der gelben Raute gehen scharf rechts weiter bergan. Immer linkshaltend erreichen wir eine Wendeplatte. An dieser gehen wir geradeaus und erreichen die Startrampe der Drachenflieger. Mit viel Glück können wir die Althofdrachen beim Fliegen beobachten. Enttäuscht werden wir aber auf keinen Fall von den Ausblicken ins Murgtal. 

Wir gehen zurück bis zur Wendeplatte und nehmen den rechten Weg (gelbe Raute) leicht bergab. Dieser Weg mündet wenig später in einen Schotterweg, dem wir weiter folgen. Nach kurzer Zeit geht es rechts einen steilen Pfad bergan. Oben angekommen erreichen wir den Sandweg an einer Wegkreuzung an der wir rechts dem Schotterweg folgen. Achtung links von uns befindet sich der Mauzenstein, zu dem sich ein kurzer Abstecher lohnt. 

Weiter auf dem Weg immer links haltend folgen wir der gelben Raute bis zur nächsten Wegkreuzung mit Schwarzwaldvereinsbeschilderung. Dort biegen wir rechts auf den Pfad zum Bernstein ab. Der Pfad ist gesäumt von alten Grenzsteinen, wenn Du sie dir genau anschaust, kannst du die Wappen von Baden und Württemberg sowie das Alter und die Nummerierung der Steine erkennen. Nach kurzer Zeit erreichen wir das Naturdenkmal Bernsteinfelsen. Die Hütte lädt zu einer Rast ein oder aber Du erklimmst das Gipfelkreuz auf dem Bernsteinfelsen und genießt das atemberaubende Panorama ins Murgtal bis in die Vogesen. 

An der Hütte gehen wir rechts vorbei und folgen dem steinigen Pfad in Richtung Käppele bergab. Nach kurzer Zeit erreichen wir eine Wegkreuzung an der wir rechts abbiegen und dem Schotterweg folgen. An der nächsten großen Wegkreuzung mit einem Rastplatz gehen wir gerade aus dem Pfad nach oben folgend. Oben angekommen erreichen wir einen Schotterweg welchem wir rechterhand immer geradeaus folgen. Nach einer Weile zweigt rechts der "Herrenpfad" Richtung Loffenau ab, wir bleiben jedoch auf unserem Weg und folgen diesem weiter geradeaus. An der nächsten großen Wegkreuzung nehmen wir den rechten Weg und erreichen nach dem wir den Heukopf umrundet haben die Passhöhe Käppele (Kiosk & Bushaltestelle). 

Wir kreuzen die Straße und erreichen den Parkplatz oberhalb der Straße. Von dem aus wir den rechten Weg nehmen immer geradeaus bis wir rechts einen kleinen Pfad hinunter zum Rißwasen abbiegen. Dort angekommen lädt die Rißwasenhütte zur Rast ein bevor den Anstieg zum "Großen Loch" auf uns nehmen. 

Wir folgen kurz der Fahrstraße zur Teufelsmühle bergan bis wir diese rechts auf einen Schotterweg verlassen. Diesem folgen wir bis wir den Abzweig "Einstieg Großes Loch" erreichen. Den Pfad links folgen wir teilweise steil bergan bis wir das Große Loch mit seinen Teufelskammern erreichen. Der Pfad führt uns weiter nach oben in Richtung Teufelsmühle. Wir erreichen einen Schotterweg mit Sitzbank und folgen diesem kurz links um anschließend weiter den steinigen Pfad rechter Hand bergan zu folgen. Wir kreuzen eine weiteren Schotterweg und folgen dem darüberliegenden Schotterweg nach rechts. Nach einiger Zeit erreichen wir den Grenzertparkplatz mit der "Heinz-Deininger-Sternwarte". Am Ende des Parkplatzes folgen wir rechter Hand dem Pfad um kurz darauf die Straße zu erreichen. Dieser folgen wir nach rechts bis diese eine starke Linkskurve macht in der wir geradeaus dem Weg folgen.  Nach kurzer Zeit biegen wir links ab und folgen dem Zick-Zack-Pfad nach oben. Oben angekommen erreichen wir die sagenumwobene Teufelsmühle mit Panoramasicht auf Loffenau und Umgebung, bei guter Sicht bis zum Pfälzer Wald. 

Von der Teufelsmühle aus gehene wir in Richtung Höhengasthaus und umrunden dieses bis zum Ende des Parkplatzes. Von dort aus folgen wir dem Schotterweg welchen wir nach kurzer Zeit linker Hand auf einen steinigen Pfad verlassen. Diesem folgen wir über einige Zeit. Auch hier können wir wieder die historischen Grenzsteine entdecken, welche teilweise mitten im Weg stehen. Am Wegweiser des Schwarzwaldvereins nehmen wir den Pfad der links nach unten zur Steinernen Sitzbank führt. Dort angekommen folgen wir dem Schotterweg rechts der gelben Raute bis wir die Hahnenfalzhütte erreichen. 

Die Hahnenfalzhütte lädt erneut zur Rast ein bevor wir den Abstieg in Richtung Bad Herrenalb antreten. Dazu nehmen wir den linken Pfad (Brudesweg), welcher teilweise sehr steinig und steil nach unten führt. Wir erreichen eine Wegkreuzung bei der wir den Schotterweg (Treibersweg) nach links unten gehen. An der nächsten Wegkreuzung (Axtloh) gehen wir wieder auf den Pfad welcher links hinunter führt. Wir kreuzen den Teichlochweg und erreichen ein wenig später eine Straße welcher wir nach rechts bis zum Skiheim Talwiese (Bushaltestelle) folgen. 

Am Straßendreieck beim Skiheim nehmen wir die linke Straße und folgen dieser geradeaus bis zu einem kleinen Schuppen an dem wir den Feldweg (Talwiesenweg) geradeaus folgen. Der gelben Raute folgend erreichen wir nach einiger Zeit bergab den Hirschwinkel. Die Hirschwinkelhütte mit Grillplatz lädt zur Rast ein. 

Links der Hütte gehen wir den Schanzenweg und folgen diesen bis wir die ersten Häuser von Bad Herrenalb erreichen. Wir folgen der Straße gerade bergab und gehen an der nächsten Kreuzung gerade aus die kleine Treppe hinab. Geradeaus an der Klosterscheuer vorbei folgen wir der Straße durch das Klosterviertel am Paradies vorbei bis zum Torbogen. Durch diesen gehen wir hindurch auf den Rathausplatz welchen wir überqueren bis zum Kreisverkehr. Von dort aus folgen wir der Kurpromenade am Kurhaus vorbei bis zum Ende des Kurparks. Hier überqueren wir die Straße am Zebrastreifen und gehen links in die Bahnhofstraße bis wir den Bahnhof erreichen. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S1 aus Richtung Karlsruhe bis zum Haltepunkt Bad Herrenalb - Kullenmühle. Ab dort mit dem Bus Linie 113 bis Bernbach Rathaus. 

Vom Rathaus aus folgen wir der Straße in Richtung Althof. Am Ortsausgang gehen wir zuerst links in das Wohngebiet und nehmen dann die Straße die rechts abgeht. An der Wendeplatte folgen wir dem linken Weg der uns direkt zur Spitzhütte bringt. 

Anfahrt

mit dem PKW:

  • Aus Richtung Frankfurt oder Basel kommend Autobahn A5, Ausfahrt Ettlingen, dann der Beschilderung bis Bad Herrenalb folgend.
  • Aus Richtung Stuttgart kommend Autobahn A8, Ausfahrt Karlsbad/Bad Herrenalb, dann der Beschilderung bis Bad Herrenalb folgend.

Am Ortseingang (Kreisel) folgen wir der Beschilderung in Richtung Bernbach. In Bernbach folgen wir der Straße bis zum Ortsausgang in Richtung Althof und biegen nach dem Ortsschild links in das Wohngebiet. Hier folgen wir der rechten Straße bsi zur Wendeplatte. Dort gibt es links einen Weg der uns direkt zur Spitzhütte mit Parkplatz führt. 

Parken

Parkplatz an der Spitzhütte

Alternative: Parkplatz Friedhof Bernbach

Koordinaten

DG
48.826396, 8.412352
GMS
48°49'35.0"N 8°24'44.5"E
UTM
32U 456868 5408323
w3w 
///unterlage.recht.alben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kartografie F. Ruppenthal GmbH: Wanderparadies Albtal. (Erhältlich in der Touristik Bad Herrenalb) 
  • Kompass: Schwarzwald Nord - Wandern, Fahrradfahren. ISBN: 978-3-85026-654-3
  • LGL: Oberes Enztal. ISBN: 978-3-89021-737-6

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Rucksackvesper und wetterangepasste Kleidung. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
24,4 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
721 hm
Abstieg
903 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Heilklima

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.