Start Touren Gipfelrunde im Val Colla (3 Tage)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mehrtagestour

Gipfelrunde im Val Colla (3 Tage)

Mehrtagestour · Tessin
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Monte Bar.
    / Auf dem Monte Bar.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Sonnenuntergang im Val Colla.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Monte Bar.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Auf dem Gazzirola-Gipfel.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Auf dem Camoghè.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Aufstieg zum Mont Segor.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / San Lucio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Capanna San Lucio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Kapelle San Lucio mit gleichnamiger Hütte.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Wallfahrtskirche San Lucio.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Auf dem Weg zum Monte Boglia.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Monte Boglia.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Monte Boglia.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Brè.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Tourenplaner SCHWEIZ
m 2500 2000 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km Camoghè Capanna Monte Bar Gazzirola Monte Segor Capanna San Lucio Brè

Eine der schönsten Mehrtagestouren im Sottoceneri führt rund um das Val Colla. Das wenig besuchte Hinterland von Lugano lockt mit einer Tessiner Gipfelrunde der Superlative.
schwer
40 km
17:00 h
3309 hm
3231 hm

Der Camoghè ist eines der perfektesten Gipfelziele im Tessin. Eine Ziegenherde begleitet uns von der Bocchetta di Revolta hinauf. Den Gipfel haben auch sie gut gewählt, die Felsen rund um einen alten Unterstand sind offensichtlich ihr Lieblingsplatz. Dann dieses Panorama: von der Bernina bis zur Monte Rosa und von den Berner Alpen bis in den Apennin. Die blauen Seen, die tief eingeschnittenen Täler, die an den bewaldeten Bergflanken klebenden Dörfer: Wir können uns vom Anblick kaum losreissen.

Zauberhafte Wanderwege führen auf der oberen Etage rund ums Val Colla. Vielleicht die schönste Gipfelrunde im südlichen Tessin. Hütten und Gipfel beglücken den Wanderer zwischen der Schweiz und Italien – Monte Bar, Camoghè, Monte Segor, Gazzirola, Cima di Fojorina, Cima dell’Oress, Monte Boglia. Gipfel, an denen man seine Wanderkräfte messen kann. Das tönt anstrengend, aber in drei Tagen kommt man weit. Und die Highlights sind nicht einmal die Gipfel. Sondern die Gefühle von Erhabenheit und Demut, die von einem Besitz ergreifen, wenn das kleine Menschlein in die Weiten blickt, die sich auftun, je höher man steigt.

Autorentipp

Die Abendstimmungen vor der Capanna Monte Bar, wenn die Sonne den Himmel färbt, die Lichter von Lugano glitzern und die Zacken der Denti della Vecchia glühen.
outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 26.02.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2224 m
Tiefster Punkt
721 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Capanna Monte Bar
Capanna San Lucio

Sicherheitshinweise

Anstrengende, 3-tägige Höhen- und Hüttenwanderung auf markierten Bergwanderwegen. Weiss-rot-weiss markiert. Schwierigkeit: T3.

Weitere Infos und Links

Lugano Turismo, Piazza della Riforma, Palazzo Civico, 6900 Lugano, Tel. +41 (0) 58 866 66 00, www.luganoregion.com

Einkehren und übernachten:
Capanna Monte Bar, Tel. +41 (0) 91 966 33 22
Capanna San Lucio, Tel. +41 (0) 79 944 18 29
Rifugio San Lucio, Tel. +39 (0) 334 336 43 98
Capanna Pairolo, Tel. +41 (0) 91 944 11 56.

Start

Roveredo (720 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.073935, 8.985341
UTM
32T 498866 5102262

Ziel

Monte Bré

Wegbeschreibung

1. Tag: Ab Roveredo Paese (717 m) via Montascio und Rogia zur Waldgrenze und über den grasigen Rücken zum Kreuz (1493 m). Über Caval Drossa und Monte Bar (1816 m) m) zur Capanna Monte Bar (1600 m, T2, Aufstieg etwa 1050 Hm, Abstieg 300 Hm, 3,5 Stunden).

2. Tag: Auf Strässchen bis Piandanazzo, auf den Gratrücken und weiter bis Passo Pozzaiolo (1692), kurz danach links durch die NW-Flanke des Gazzirola bis Bocchetta di Revolta (1981 m) und auf den Camoghè (2227 m). Zurück zur Bocchetta und entweder auf den mit alten Markierungen versehenen Grat auf den Monte Segor (2097 m, T4, Trittsicherheit) und über den Grasrücken auf den Gazzirola (2116 m) oder zurück zum Passo Pozzaiolo und von dort zum Gazzirola. Hinab nach San Lucio (1542 m, T3, Aufstieg etwa 900 Hm, Abstieg 1000 Hm, 6,5 Stunden).

3. Tag: Nach Süden in die Bocchetta di San Bernardo, steil auf die Cima di Foiorina (1809 m), über den Westgrat via Cima dell’ Oress zur Capanna Pairolo (1347 m, evtl. übernachten), weiter auf markiertem Weg nordseitig durch die Kalktürme der Denti della Vecchia bis zum markanten Sasso Grande. Nun wieder auf dem Grat hinab zum Sattel Pian di Scagn (1174 m), steil hinauf auf den Boglia (1517 m). Absteigen nach Bré (800 m, Postauto) und evtl. zur Bergstation der Drahtseilbahn (925 m, T 2–3, Aufstieg etwa 800 Hm, Abstieg 1300 Hm, 7 Stunden).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug nach Lugano, weiter mit Postauto via Tesserete nach Roveredo.

Rückreise: Ab Bré Postauto nach Lugano Stazione oder Drahtseilbahn nach Lugano-Cassarate.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Lugano und dieses am besten dort parken.

Parken

Parkplätze in Lugano.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 10/11/2016: Südtessin. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Jochen Ihle / Toni Kaiser / Peter-Lukas Meier: «Wandern im Tessin – 40 Wanderungen und Ausflüge in der Sonnenstube der Schweiz». ISBN 978-3-03865-013-3, Rothus-Verlag, Solothurn, www.rothus.ch und www.wanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 286T Malcantone, 287T Menaggio.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Stable Bergschuhe. Für Hüttenübernachtung entsprechende Ausrüstung: Reservewäsche, Stirnlampe, Hüttenschlafsack, Picknick für 3 Tage (Halbpension in den Hütten).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
40 km
Dauer
17:00h
Aufstieg
3309 hm
Abstieg
3231 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Streckentour Etappentour Gipfel-Tour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.