Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gemünd-Vogelsang-Einruhr -Urfttalsperre
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren

Gemünd-Vogelsang-Einruhr -Urfttalsperre

Radfahren · Eifel
Profilbild von Wolfgang S.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wolfgang S.
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • /
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Russischer Bär im Nationalpark
    Foto: Wolfgang S., Community
m 500 400 300 200 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Sehr schöne aussichtsreiche Tour  mit russischen Bären im Nationalpark Eifel
leicht
Strecke 44,1 km
3:43 h
639 hm
640 hm
532 hm
277 hm
Siehe Wegbeschreibung

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
532 m
Tiefster Punkt
277 m

Sicherheitshinweise

Mit Kindern oder unsicheren Radfahrern sicherheitshalber den Radweg ab Parkplatz (siehe Beschreibung) nach Einruhr nehmen.

Start

Gmünd (332 m)
Koordinaten:
DD
50.572815, 6.500452
GMS
50°34'22.1"N 6°30'01.6"E
UTM
32U 323012 5605305
w3w 
///belastung.gibt.aromen

Ziel

Gmünd

Wegbeschreibung

Diese Tour beginnt in Gemünd und führt über eine asphaltierte Strecke hoch nach Herhahn .

Diese Strecke bietet   bereits tolle Ausblicke über den Nationalpark.

Weiter geht es durch Herhahn und den ehemaligen Truppenübungsplatz wo wir uns zu einer kurzfristigen Besichtigung der Ordensburg Vogelsang entschließen.

Zurück geht es wieder über den Radweg durch dass ehemalige Truppenübungsgebiet nach Einruhr. Der Weg ist teilweise für normale Tourenräder grenzwertig, und an einer Stelle wird man durch die Beschilderung aufgefordert vom Rad abzusteigen . Dieser Aufforderung sollte man mit normalen Tourenrädern sicherheitshalber Folge leisten.

An der Kreuzung entschließen wir uns zu einem Besuch des kleinen Örtchens Erkensruhr welches wir von früher noch als sehr malerisch in Erinnerung haben. Leider scheint der Tourismus an diesem Ort vorbeizugehen, was absolut nicht nachvollziehbar ist. Von hier radeln wir zurück bis zur Bundesstrasse und folgen dem markierten Radweg antlang der Bundsstrasse über Einruhr – wir haben hier eine Kaffeepause – eingelegt, weiter über die Eifelhöhenroute nach Rurberg.  

Achtung am ersten Parkplatz an der Bundestrasse geht ein kleiner Weg rechts zum See runter.

Diesen Weg  haben wir zuerst verfehlt und dann genommen, wie auf der Route klar zu erkennen ist. Dieser Weg ab dem Parkplatz ist zwar sehr malerisch, hat aber eine – kurze steile enge – Passage bergauf die auch für einen  Wanderer  schwer zu bewältigen ist. – Steil, steinig und schmal. Dies ist aber nur ein kurzes Stück, welches es aber in sich hat. Dann wird man aber entschädigt mit traumhaften Ausblicken und einer wunderschönen Strecke nach Rurberg.

Vielleicht sollte man evtl hier  dann besser dem Radweg nach Rurberg folgen.  Weiter geht es über den Staudamm Paulushof weiter an der Urftstaumauer entlang bis zurück nach Gemünd. Einer Strecke die wunderschön ist und die man  entspannt entlangradeln kann.

 Wir hatten im Mai durch die Trockenheit sehr wenig Wasser im Urftstausee. Deshalb mal ein Vergleich an der der 2009 eröffneten Urftseebrücke   mit dem August 2010

Bei dem Schmetterling handelt es sich um die Spanische Flagge oder auch russischer Bär . Aufgenommen am Ufer des Urftsees

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

In Gemünd im Bereich des Kurhauses und vor dem Amtsgericht gibt es immer freie kostenlose Parkplätze

Koordinaten

DD
50.572815, 6.500452
GMS
50°34'22.1"N 6°30'01.6"E
UTM
32U 323012 5605305
w3w 
///belastung.gibt.aromen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
44,1 km
Dauer
3:43 h
Aufstieg
639 hm
Abstieg
640 hm
Höchster Punkt
532 hm
Tiefster Punkt
277 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.