Start Touren Geierkogel 2.231m, Variante vom Pass, Hohentauern
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Schneeschuh

Geierkogel 2.231m, Variante vom Pass, Hohentauern

Schneeschuh
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Obertauern, Passhöhe 1273m mit Triebenstein.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wichtelhütte 1730m mit Bösenstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kamm 1800m mit Gipfelblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Anstieg zum Westgipfel von der Jagdhütte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gratübergang vom Westgipfel 2110m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlüsselstelle
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Geierkogel 2231m vom Vorgipfel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / abgebrochenes Gipfelkreuz 2231m mit Gr.Grießstein links (Mai 2019)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schneehuhn am Westgrat um 2100m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick am Kamm um 1850m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Auf der Piste zur Pistentafel ~1520m, dann rechts
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km

Ideale Frühjahrstour mit Schneeschuhen nach Ende der Skisaison unter Mitbenützung der Piste. Abgewehte Stellen lassen sich mit Schneeschuhen oft besser begehen als mit den Skiern. Früh starten!

Das gilt auch für den Westhang und dem teils anspruchsvollen Gratübergang, wo man die Ski tragen müsste. Nach dem Grat geht es nämlich zu Fuß (tiefer Schnee) meist nicht weiter.

mittel
10,4 km
4:25 h
1085 hm
1085 hm

Von der Passhöhe auf der Piste zur Wichtelhütte. Gratübergang zum Kainzenboden mit Jagdhütte. Auf den Westgipfel, Gratübergang und über den Vorgipfel zum Geierkogel. Abstieg am Anstiegsweg.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

outdooractive.com User
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 10.05.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Geierkogel, 2231 m
Tiefster Punkt
Passhöhe, 1273 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht bei Föhnsturm!

Ausrüstung

Gute Schneeschuhe mit Steighilfe, Winterausrüstung.

Weitere Infos und Links

Das Gipfelkreuz liegt derzeit (2019) am Boden, ist abgebrochen. Je nach Schneelage oft besser als mit Schiern und fast gleichschnell machbar. Bei einigermaßen guter Schneelage bis Mitte Mai möglich (2019).

Start

Passhöhe 2273m (1276 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.433719, 14.480797
UTM
33T 460847 5253494

Ziel

Passhöhe 2273m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz (1273 m) über die Straße und auf der Piste flach bergan. Die Piste teilt  sich, die rechte, etwas flacher wählen. Um 1425 m eine Forststraße queren, um 1520 m links und kurz dem WEG 02 folgen. Dann rechts halten und auf der Piste zu einer gelben Tafel um 1680 m. Rasch ist dann, wieder am WEG 02, die Wichtelhütte ~1730 m erreicht und das Ende der Liftanlage. Nun kurz ab und am Kamm bergan, bis wir auf 1800 m einen tollen Blick zum Westgipfel und dem Gipfelziel dahinter haben. Einge m ab und am Abbruch weiter, es kann eine etwas heikle, steile Stelle links unter dem Kamm kommen. Dann flach zu einem kleinen Jagd-Hütterl um 1935 m am Kainzenboden.

Wir steigen nun zum Westgipfel 2110 m, meist links vom Sommerweg auf den Wächten an. Am Westgipfel etwas rechts, und am Grat etwas auf und ab, zur Schlüsselstelle um 2150 m. Entweder links etwas ab und wieder zum Grat oder steil direkt am Grat weiter. Wir erreichen nach einer kleinen Senke den Vorgipfel (ca. 2223 m) und steigen zur Scharte auf 2195 m ab. Ab hier steil, aber rasch zum Kreuz vom aussichtsreichen Geierkogel 2231 m. Kein Gipfel ist bei der Rundumsicht im Weg. 1025 HM und gut 2 3/4 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Am Anstiegsweg über den langen Grat hinab zum Jagdhütterl (1935 m) und zur Wichtelhütte (1730 m). Kurz hinab zur Wegtafel 1680 m, links halten und am Anstiegsweg bei etwa 1520 m scharf rechts auf der Piste nach Hohentauern zur Passhöhe (1273 m) absteigen.  60 HM und fast 1 3/4 Std. mit den kleinen Gegenanstiegen.

Insgesamt also fast 4 1/2 Std. Gehzeit und 1085 HM bei rd. 10 1/2 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linienbusverkehr nach Hohentauern, aktuellen Fahrplan erfragen.

Anfahrt

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis zur Ausfahrt "Trieben", dann auf der B 114 nach Hohentauern und zur Passhöhe.

Aus dem Süden auf der B 96 bis zur Abzweigung auf den Triebener Tauern (6 km westlich von Judenburg), dann auf der B114 über St. Johann zur Passhöhe in Hohentauern.

Parken

Mittlerer Parkplatz auf der Passhöhe 1.273m

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy, Steiermark,  Freytag & Berndt WK 203 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,4 km
Dauer
4:25h
Aufstieg
1085 hm
Abstieg
1085 hm
Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.