Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Geheimtipp: Auf dem Dach Hessens
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Geheimtipp: Auf dem Dach Hessens

· 6 Bewertungen · Wanderung · Kassler Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Wasserspiele am Herkules nahe Kassel, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.
    / Wasserspiele am Herkules nahe Kassel, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.
    Foto: Wandermagazin
m 550 500 450 400 8 6 4 2 km Herkules Herkules Elfbuchen Silbersee Burgruine Igelsburg
Wir wandern durch den schönen Habichtswald, dem stadtnahen Erholungsgebiet westlich von Kassel, zum Silbersee.

 

mittel
Strecke 9,3 km
3:00 h
228 hm
228 hm
Unser Wandergebiet, der Habichtswald, reicht unmittelbar an den westlichen Stadtrand der nordhessischen Metropole Kassel mit dem Bad Wilhelmshöhe heran. Aus der Stadt oder vom Bahnhof ist das  Naherholungsgebiet mit ÖPNV bestens zu erreichen. Eine Vielzahl von Wander- und Kurwegen gibt es in dieser herrlichen Landschaft. Kassel ist die Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße und mit den Brüdern Grimm eng verbunden. Sie lebten und arbeiteten hier. Hier haben sie ihre Märchen und Sagen gesammelt. Auf unserer Wanderung bewegen wir uns abseits der Touristenströme der vielbesuchten Zentren. Die Wege im Tal des Baches Ahne, der Förstersteig und der Silbersee verbreiten eine märchenhaft verwunschene Atmosphäre. So könnte man sich den Zauberwald vorstellen. Eine gute Gelegenheit sich an Rotkäppchen, Hänsel und Gretel oder andere Märchenfiguren zu erinnern und sich gegenseitig die Geschichten zu erzählen.

Autorentipp

Einkehr / Übernachtung: Gasthaus Elf Buche, Tel. 0561-969760, Fr geschl.

 

Besichtigungen: Herkules, Bergpark Schloss Wilhelmshöhe

 

Profilbild von Reiner Penther
Autor
Reiner Penther
Aktualisierung: 10.12.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
541 m
Tiefster Punkt
412 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Region Kassel-Land e.V. – Touristik und Regionalentwicklung, Bahnhofstr. 26, 34369 Hofgeismar, Tel. 05671/ 5 07 53-0, Fax -1, info@region-kassel-land.de, www.kassel-land.de

Start

Parkplatz / Bushaltestelle „Herkules“ in Kassel, Bad Wilhelmshöhe (527 m)
Koordinaten:
DD
51.316278, 9.392361
GMS
51°18'58.6"N 9°23'32.5"E
UTM
32U 527344 5685070
w3w 
///senden.kratzer.möge

Wegbeschreibung

Am Wanderparkplatz (1) orientieren wir uns an den WW Silbersee und Igelsburg, sowie an den D, C, X13 und K8. Wir laufen auf einem typischen Parkweg. Leicht bergab kommen wir zu einer Weide (2), die wir überqueren. Wir laufen auf einem sehr angenehmen Wiesenweg in das Tal der Ahne, dann auf einem Fahrweg (3). Der direkte Weg führt über eine weitere Weide. Diese kann aber mit einem kleinen Bogen umgangen werden. Wir gehen ein Stück nach re, dann sofort li auf die Waldschneise und haben bald die Stelle erreicht, wo der direkte Weg von li kommt (4). Jetzt folgen wir der M oberhalb des Steinbruches entlang und dahinter re (5). Unser Weg führt weiter hinunter ins Tal, an herrlichen alten Buchen und Eichen entlang. Wir nehmen zunächst den Abstecher direkt zum Silbersee (6). Baden ist hier nicht gestattet, aber es ist ein idyllisches Fleckchen mit Grillplatz und Schutzhütte. Nach der Rast gehen wir zum Wanderweg zurück und hinunter zum Fahrweg. Hier treffen wir auf unsere neue M, ein umgedrehtes T. Wir laufen ein kurzes Stück auf diesem Weg, dann zweigt unsere M nach li auf einen Pfad. Nun geht es in mehreren Schleifen hinunter zur Ahne (7). Der kleine Bach hat hier regelrecht eine kleine Felsschlucht eingefräst. Auf der anderen Seite beginnt der Förstersteig. Ein wunderbarer Weg schlängelt sich zwischen den alten Bäumen aus dem Tal heraus. So stellt man sich einen verwunschenen Märchenwald Grimmscher Art vor. Es kann auch feucht sein. Wir kommen dann wieder auf einen Fahrweg. Auf diesem wandern wir bis zur großen Wegekreuzung im Sattel des Wurmberges (8). Hier wechseln wir auf die M Kreuz. Wir gehen auf den steilen Hang zu, unsere M führt uns aber nach re auf eine Serpentine. Dann sind wir oben am Hotel Restaurant und am kleinen Aussichtsturm (9). Als der im Jahre 1879 gebaut wurde, waren die Bäume noch nicht so hoch. Für den Rückweg zum Herkules gibt es jetzt sogar vier Möglichkeiten, einen Weg re, am Waldrand entlang mit der M Kreuz, einen direkt als Kammweg (Dreieck) und einen li, mit der M stehendes Rechteck. Letzteren nehmen wir. Ach ja, die vierte Möglichkeit wäre eine Kutschfahrt zum Herkules. Unser Weg geht bald in einen Pfad über, lässt sich sehr schön laufen. Vom Herkules (10) hat man einen grandiosen Blick auf die Residenzstadt Kassel und den Bergpark mit seinen herrlichen Wasserspielen. Wer mit dem Bus zum Herkules gekommen ist, kann noch über die verschiedenen Terrassen durch die herrlichen Anlagen des Bergparks zur Stadt hinunter steigen. Schnell haben wir den Ausgangspunkt am Wanderparkplatz (1) erreicht.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bhf. Wilhelmshöhe, Straßenbahn Linie 3 und Buslinie 43

Anfahrt

A44, AS K.-Wilhelmshöhe, Zufahrt Herkules

Parken

Parkplatz „Herkules“ in Kassel, Bad Wilhelmshöhe

Koordinaten

DD
51.316278, 9.392361
GMS
51°18'58.6"N 9°23'32.5"E
UTM
32U 527344 5685070
w3w 
///senden.kratzer.möge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Naturpark Habichtswald - Naturpark Reinhardswald (HR), Top. Freizeitk., 1:50.000, Hess. Land. f. Boden. u. Geoinfo., ISBN 9783894463199, € 9,50 Bergparkplan mit Kurwegeplan Bad Wilhelmshöhe, 1:25.000, Stadt Kassel, € 1,00

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Familienwanderung (ohne Kinderwagen), feste Schuhe

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(6)
Volkmar Kurdinat
16.11.2020 · Community
Ich kann der Bewertung von Arthur xxx nur folgen. Positiv: Sehenswürdigkeiten und Gastronomie bei Elfbuchen. Negativ: Wechselnde und teilweise unübersichtliche Markierung. Weg hinter dem Silbersee nach Navi teilweise nicht, oder nicht mehr vorhanden. Wegführung durch Gestrüpp oder total verwilderte noch schwach zu erkennende Pfade. Wir haben uns dann per Navi selber Wege gesucht um zum letzten Höhepunkt dem Gasthaus Elfbuchen zu gelangen. Sehr störend waren die vielen MB-Fahrer, die rasant die Wanderwege in Talfahrt kreuzten oder die gleichen Wege benutzten.
mehr zeigen
Gemacht am 25.10.2020
Arthur xxx 
15.09.2020 · Community
Bis zum Silbersee ganz passabel danach eine reine Katastrophe für Wanderer querfeld durch Gestrüpp reinste Mointainbyke Rallystrecke, der Track enthält Abkürzungen ohne Weggrundlage. Wir mussten mehrmals die Strecke ändern um die Richtung zu halten. Geheimtipp naja 👎🏼
mehr zeigen
Marion Pete
12.05.2017 · Community
Die Strecke ist sehr zu empfehlen, gerade jetzt auch im Frühling das reinste Naturerlebnis: Der Silbersee voller Frösche in Frühlingslaune und am Ende der Strecke Blumenteppiche in weiß & lila am Wegesrand. Der Anstieg zum Turm am Ende der Wanderung war nach der langen Winterpause zwar etwas mühsam, aber oben gab es eine nette Überraschung & Belohnung ;-) Die Runde werden wir auf jeden Fall wiederholen, weil es so viel zu entdecken gibt.
mehr zeigen
Gemacht am 03.04.2017
Blütenmeer im Wald
Foto: Marion Pete, Community
Frosch
Foto: Marion Pete, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blütenmeer im Wald
Frosch

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,3 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
228 hm
Abstieg
228 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.