Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gebreinspitze (2.167 m) über die Trimmingeralm
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Gebreinspitze (2.167 m) über die Trimmingeralm

Skitour · Radstädter Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Trimmingeralm mit Stampferwand (links hinten) & der unscheinbaren Gebreinspitze (rechts hinten)
    / Trimmingeralm mit Stampferwand (links hinten) & der unscheinbaren Gebreinspitze (rechts hinten)
    Foto: Uwe Grinzinger, www.agentur-bergwerk.at
  • / Trimmingeralm mit Weißeck (links) & Riedingspitz (rechts hinten)
    Foto: Uwe Grinzinger, www
  • / Oberhalb der Trimmingeralm führt die Tour über kupierte Almböden (Vordergrund)
    Foto: Uwe Grinzinger, www.agentur-bergwerk.at
  • / Nicht selbstverständlich: eine gute Spur führt uns zur Gebreinspitze
    Foto: Uwe Grinzinger, www.agentur-bergwerk.at
  • / Nicht selbstverständlich: eine gute Spur führt uns zur Gebreinspitze
    Foto: Uwe Grinzinger, www.agentur-bergwerk.at
  • / (Fast) unverspurtes Gelände im Aufstieg zur Gebreinspitze (hinten Mitte: Guglspitze)
    Foto: Uwe Grinzinger, www.agentur-bergwerk.at
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 10 8 6 4 2 km Gebreinspitze Trimmingeralm Trimmingeralm
Stille Tour über die großartigen Böden der Trimmingeralm
mittel
Strecke 10,8 km
4:45 h
860 hm
860 hm
2.167 hm
1.330 hm
Bei der Tour auf die Gebreinspitze steht eindeutig das Landschaftserlebnis im Vordergrund: Sowohl die kupierten Böden zwischen Trimmingeralm und Gipfel als auch das Panorama rundum wissen zu beeindrucken.
Da ist es zu verschmerzen, dass es zugegebenermaßen eindrucksvollere Abfahrten gibt. Vielleicht trifft man hier aber gerade deshalb recht wenige Gleichgesinnte...

Achtung:
Früher war es möglich, diese Tour zu einer Rundtour auszubauen: Man querte von der Gebreinspitze unter der Stampferwand hinüber zur Aignerhöhe. Dort wartete dann die wesentlich genussvollere Abfahrt über die Muhreralm zurück zum Ausgangspunkt

Dies ist seit Kurzem nicht mehr möglich, da von der Stampferwand ein Wildruhegebiet nach Süden bis auf die kupierten Böden herabreicht, die beim Übergang zur Aignerhöhe gequert werden müssten.
Details: siehe Wildruhe-Infotafel am Ausgangspunkt.

Autorentipp

Beim Parkplatz am Ausgangspunkt kann man an der Teststation die Funktionsfähigkeit des eigenen LVS-Geräts überprüfen!
Profilbild von Uwe Grinzinger
Autor
Uwe Grinzinger 
Aktualisierung: 01.09.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gebreinspitze, 2.167 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Wald, 1.330 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Wenig besuchte Skitour, daher desöfteren selbst zu spuren. Im Aufstieg technisch weitgehend einfach. Für die tw. enge Waldabfahrt unterhalb der Trimmingeralm gute Skitechnik nötig.
Für die kupierten Böden zwischen Trimmingeralm und Gebreinspitze ist etwas Orientierungsvermögen und Gespür für die optimale Spuranlage nötig (tw. unübersichtlich, mehrere Gräben zu queren), um kleineren eingelagerten Steilhängen auszuweichen.

Weitere Infos und Links

Skitouren um Zederhaus:
http://www.zederhaus.at/skitouren-naturpark-riedingtal-zederhaus-lungau.156.html

Start

Zederhaus, Parkplatz im Ortsteil Wald, beim Tauerntunnel-Südportal (ca. 1.330 m) (1.340 m)
Koordinaten:
DD
47.182232, 13.435737
GMS
47°10'56.0"N 13°26'08.7"E
UTM
33T 381481 5226602
w3w 

Ziel

Zederhaus, Parkplatz im Ortsteil Wald, beim Tauerntunnel-Südportal (ca. 1.330 m)

Wegbeschreibung

Aufstieg:

ca. 3,25 Std. vom Ausgangspunkt zum Gipfel.

Vom Parkplatz zuerst auf der Straße Richtung Riedingtal, über dem Tauerntunnel-Südportal vorbei. In der ersten scharfen Linkskehre (2 Häuser) die Straße nach Osten verlassen. Kurz ein paar Meter bergab, den Bach auf einer Brücke überqueren und jenseits ca. 50 – 100 Entfernungs-Meter auf einer schmalen Straße steil nach oben. Dann links abbiegen auf einen Karrenweg, den man anschließend über mehrere hundert Höhenmeter im Zickzack durch den Wald nach oben verfolgt (tw. alte, blau-weiße Markierungen, Weg-Nr. 22, zwei Forststraßenquerungen).

Beim dritten Erreichen der Forststraße (ca. 1.780 m) unterhalb einer Wildfütterung (Tafel: "Auf dem Weg bleiben!") auf der Straße nach links (Holztafel: „Labspitze“). Längere Zeit auf der Straße am Hang entlang, nur wenig steigend bis zur Trimmingeralm (1.865 m). Von dort über kupiertes Gelände im Wesentlichen nach Nordosten hinein ins Kar. Dabei gilt es, ein paar steileren Hängen auszuweichen, und mehrere Gräben an der günstigsten Stelle zu queren. Hier ist etwas Gespür für den Weg des geringsten Widerstandes gefragt. Günstig: Gleich nach der Trimmingeralm-Hütte nicht zu weit nach oben halten (in Richtung Zwillingwand), sondern die Querung des kupierten Geländes so weit wie möglich unten angehen.

Über das kupierte, eher flache Gelände gelangen wir zum kurzen Gipfelaufbau der Gebreinspitze (2.167 m), den wir von Südwesten her ersteigen (kurz etwas steiler).

 

Abfahrt:
Erfolgt entlang der Aufstiegsroute.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt (Parkplatz Wald) ist im Winter nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Mögliche Alternative:

Postbus Nr. 270 von Salzburg Hauptbahnhof bis Zederhaus Ortsmitte.
Details: www.postbus.at

Von dort organisiert Peter Gruber (Kirchenwirt in Zederhaus) für Hausgäste & auf Anfrage Shuttle-Dienste zu den Skitouren-Ausgangspunkten der Umgebung.
www.alpingasthof-kirchenwirt.at

Anfahrt

Tauerautobahn (A10), Ausfahrt Zederhaus - gleich nach der Autobahnabfahrt auf eine schmale Nebenstraße abzweigen (Tafel: "Naturpark Riedingtal") - auf dieser Straße ca. 5 km nach Nordwesten (entlang der Autobahn) bis zum großen Parkplatz in Wald (Ende der Fahrmöglichkeit).

Parken

Großer Parkplatz im Ortsteil Wald (inkl. WC, Umkleideraum, LVS-Teststation).

Koordinaten

DD
47.182232, 13.435737
GMS
47°10'56.0"N 13°26'08.7"E
UTM
33T 381481 5226602
w3w 
///anspielung.ernsten.begehung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 1:50.000 Nr. 45/2 ("Niedere Tauern II"); ÖK 1:25.000V Nr. 3223-West & 3229-West

Ausrüstung

Komplette Skitourenausrüstung inkl. LVS-Gerät, Schaufel, Sonde & Mobiltelefon.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Paul Matt
01.11.2016 · Community
d) Salzburg: Das Landesjagdgesetz hat in der Novelle von 1993 zahlreiche Sperrmöglichkeiten geschaffen - wie Habitatschutzgebiete, Notfallsperren, Futterplätze, Wintergatter, Wildgehege und Wildtierzuchtgatter. Bei Habitatschutzgebieten und Futterplätzen sind bestehende Wege und Schitouren-Routen ausdrücklich vom Betretungsverbot ausgenommen. Der Radius der Schutzzone um Fütterungsplätze wurde von 300 m auf 200 m verkleinert. Im Sonderschutzgebiet Piffkar ist jede Art des Schisports verboten.
mehr zeigen
Paul Matt
01.11.2016 · Community
Querung Gebreinspitze - Aigneralm. Mir scheint in diesem Gebiet will man die Skitourengeher nicht mehr haben? Es wird ein Wildschutzgebiet nach dem anderen errichtet und damit viele Tourenmöglichkeiten eingeschränkt. Beim Schöpfling hat man so eines auch auf der Südseite errichtet. Das stört allerdings weniger bis gar nicht da diese Abfahrt sowieso schon so früh immer in der Sonne liegt das es dort keinen guten Schnee gibt. Wildschutz (gemeint ist wohl Schutz für die Abschußquoten der Jagdpächter, und damit Geld!) Im Herbst werden die Tiere gejagt und damit großem Streß ausgesetzt. Eine Skitourengeher kann so einen großen Streß mit Schußlärm, Jagdhunden usw. gar nicht erzeugen. Also, liebe Jagdfreunde - die Kirche im Dorf lassen und dem Skitourengeher nicht althergebrachte Routen durch solche sinnlosen Maßnahmen vermießen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
860 hm
Abstieg
860 hm
Höchster Punkt
2.167 hm
Tiefster Punkt
1.330 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.