Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gatterl Tour auf die Zugspitze
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Gatterl Tour auf die Zugspitze

· 1 Bewertung · Bergtour · Tiroler Zugspitz Arena
Profilbild von Michael Rohmann
Verantwortlich für diesen Inhalt
Michael Rohmann
  • Talstation Ehewalder Almbahn
    / Talstation Ehewalder Almbahn
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Wetterstein mit Zugspitze am Morgen
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • /
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • /
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Das Gatterl
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Blick ins Reintal
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Weg zur Knorrhütte
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Die Knorrhütte
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / da geht's hinauf zum Platt
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Aufstieg zum Zugspitzplatt
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Rückblick zur Knorrhütte
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / Geröll soweit das Auge reicht
    Foto: Michael Rohmann, Community
  • / weiter über Schneefelder
    Foto: Michael Rohmann, Community
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 10 8 6 4 2 km
Tour von der Ehrwalder Alm übers Gatterl, weiter zur Knorrhütte und Sonnalpin.
mittel
Strecke 11,1 km
4:58 h
1.270 hm
187 hm
Unsere Tour startet Ende Juli an der Talstation der Ehrwalder Almbahn. Das Ziel ist heute die Zugspitze, die wir übers Gatterl besteigen wollen. Man kann aber auch auf die Ehrwalder Alm hinauf laufen, das sind dann ca 400 m Höhendifferenz und 3 km Fußweg. Wir fahren jedoch hinauf, da wir diese Strecke zwei Tage zuvor bereits gegangen sind und um Kräfte zu sparen.
Auf der Ehrwalder Alm angekommen führt unser Weg nun an der Pestkapelle und an der Hochfeldernalm vorbei, die auf ca 1753 m liegt.
Zu unserer Rechten bieten sich nun großartige Ausblicke auf die felsigen Gipfel der Mieminger Kette.
Unser Weg macht nun einen Bogen nach rechts und verläuft unterhalb der felsigen Wände der Gatterlköpfe zur Geländeformation am Brand. Nun geht es links weiter und wir wandern zum Feldernjöchl hinab. Über saftige Wiesen geht es weiter zur tiefsten Stelle vor dem Gatterl. Schließlich gelangen wir an ein Drahtseil, welches uns den Weg hinauf zum Gatterl (2024 m) erleichtert. Am Gatterl angelangt machen wir nun eine kurze Pause bevor wir die Grenze nach Deutschland überschreiten. Der vor uns liegende Plattsteig führt uns stetig bergauf und bergab, diese Passage ist recht kräftezehrend und verlangt einige Trittsicherheit. Unterhalb des Brunntalkopfes erreichten wir schließlich die bewirtete Knorrhütte. Hier wird noch mal kurz gerastet und die Wasserreserven aufgefüllt. Was nun folgt ist ein recht steiler Anstieg über eine karge Karstlandschaft des Zugspitzplatts. Wir orientieren uns hier stets Richtung Westen. In dieser Passage sind die meisten Höhenmeter zu absolvieren. Nachdem wir nun einige Schneefelder durchqueren mussten führt unser Weg hoch aufs Zugspitzplatt, wo wir schon aus der Ferne Sonnalpin mit der Gletscherbahn erkennen können.
Dort angekommen, nehmen wir die Bahn Richtung Gipfel und verweilen einige Zeit, bevor wir mit der Tiroler Zugspitzbahn zurück ins Tal fahren.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.579 m
Tiefster Punkt
1.495 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
47.384806, 10.968803
GMS
47°23'05.3"N 10°58'07.7"E
UTM
32T 648599 5249806
w3w 
///dürfen.handbremse.alter

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Buslinie 1

Parken

Talstation Ehrwalder Almbahn

Koordinaten

DD
47.384806, 10.968803
GMS
47°23'05.3"N 10°58'07.7"E
UTM
32T 648599 5249806
w3w 
///dürfen.handbremse.alter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Antje Busch
08.11.2020 · Community
Top Tour bei entsprechend guter Kondition an einem Tag machbar.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
4:58 h
Aufstieg
1.270 hm
Abstieg
187 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg versicherte Passagen Kletterstellen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.