Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gartnerwand-Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Gartnerwand-Überschreitung

Bergtour · Tiroler Zugspitz Arena
Profilbild von Uwe Kranenpohl
Verantwortlich für diesen Inhalt
Uwe Kranenpohl 
  • Blick vom Bichlbächler Jöchl nach Nordn
    / Blick vom Bichlbächler Jöchl nach Nordn
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Die steile Schutthalde oberhalb des Jöchels
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Blick vom Bergrücken zum Jöchl
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Der Grat
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Die erste Rinne
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Durch den Riss nach oben
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Blick zurück auf die luftige Hangquerung
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Gipfelkreuz
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
  • / Bei der Überschreitung immer im Blick: die Zugspite
    Foto: Uwe Kranenpohl, Community
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km
Herausfordernde Überschreitung unter der Zugspitze
schwer
10,2 km
6:30 h
1414 hm
445 hm
Lohnenswerte, aber seit die Seilversicherungen entfernt wurden, nicht unschwierige Überschreitung im Angesichts der Zugspitze. Da der Zustieg von Norden erfolgt, eine auch für den Hochsommer lohnende Tour.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gartnerwand, 2377 m
Tiefster Punkt
Bichlbach, 1073 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Die Schlüsselstelle (Überschreitung vom West- zum Hauptgipfel) ist ohne die Seilversicherungen in jedem Fall T5/I-II (ansonsten allenfalls T3). Bitte nur bei gutem Wetter!

Die Tour erfordert auch eine gewisse Kondition. Bitte beachten: Die Schlüsselstelle wird erst nach etwa vier Stunden erreicht. Auf dem Westgipfel sollte man also noch nicht völlig fertig sein. Es schadet sich auch nichts, dort eine kleine Trink- und Verschnaufpause einzulegen, auch wenn der Hauptgipfel zum Greifen nahe ist.

Bis auf die Passage im Schutthang oberhalb des Bichlbächler Jöchls ist der Steig durchwegs gut sichtbar und gut markiert.

Weitere Infos und Links

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten am Ende der Tour im Skigebiet um den Grubigstein.

Start

Bichlbach (1073 m)
Koordinaten:
DG
47.421098, 10.793125
GMS
47°25'16.0"N 10°47'35.2"E
UTM
32T 635246 5253519
w3w 
///durchfahrt.fahrzeuge.stehende

Ziel

Grubigsteinhütte

Wegbeschreibung

Vom Bhf. Bichlbach-Berwang durch die Unterführung und geradeaus durch den Ort Richtung Berwang. Am Ortsausgang links über den Fahrweg, um die Autostraße zu vermeiden. Der Fahrweg trifft auf die Fahrstraße nach Bichlbächle, dieser links folgen und am Weiler Kleinstockach vorbei bis zur Wegabzweigung kurz vor Bichlbächle (1250 m; 0:45). Hier rechts dem Fahrweg und später dem Bergpfad folgend auf Bichlbächler Jöchle aufsteige ( 1943 m; 1:45 von Bichlbächle).

Hier nun dem Wegweiser zur Gantererwand links folgen (die angegebene Zeit von 2:00 halte allerdings angesichts der folgenden Schwierigkeiten für sehr sportlich). Zunächst auf Pfadspuren und dann über einen immer steiler ansteigenden Schutthang den Bergrücken aufsteigen. Wenn die Steigspuren nicht mehr klar erkennbar sind, einfach weiter zum Bergrücken aufsteigen und auf jeden Fall diesseits der Felsrippen bleiben. Auf dem Rücken ist der Steig wieder gut erkennbar und gut markiert. Nun immer am Rücken entlang, mal links, meist aber rechts ausweichend, zuletzt über grüne Matten unschwierig zum Gartnerwand-Westgipfel aufsteigen (2358 m; 1:45 vom Jöchl).

Die folgende Überschreitung zum Hauptgipfel ist die Schlüsselstelle der Tour, da die Seilversicherungen aktuell (Stand: 9. August 2019) immer noch abgebaut sind. Der Wegverlauf ist durch die (leeren) Seilverankerungen und zahlreiche Markierungen gut erkennbar. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind aber unbedingt erforderlich.

Absteigend geht es um die ersten Festtürme herum, dann durch eine etwas schuttrige Rinne empor. Eine auf den ersten Blick abweisend erscheinende Platte lässt sich durch einen Riss leicht und sicher ersteigen. Auch eine ausgesetzte Hangquerung ist entlang der gut sichtbaren Trittspuren gut zu bewältigen. Über das kleine Kreuz am abzweigenden Nordgrat vorbei, geht es auf den Gipfel (2377 m; 0:45 vom Westgipfel).

Die weitere Überschreitung zum Grubigstein und zur Grubigsteinhütte (2028 m; 1:30 vom Gipfel) ist nun unproblematisch. In den beiden noch montierten Seilversicherungen hängt das Stahlseil so schlapp, dass – wer's braucht – besser in den Fels als ins Seil langen sollte. An zwei weiteren Stellen fehlen die Seile, diese stellen nach der Überschreitung von West- zum Hauptgipfel aber keine Schwierigkeit mehr da.

Vom Grubigsteinhaus kann, wer seine Kniegelenke schonen will, mit der Kabinenbahn abfahren, ansonsten Abstieg über die Wolfratshausener Hütte zur Talstation. Von dort die Hauptstraße in Lermoos überquerend in 0:10 zum Bhf. Lermoos.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug ungefähr stündlich von München über Garmisch-Partenkirchen nach Bichlbach-Berwang. Ebenso Rückfahrt von Lermoos (letzte Fahrten ab 19:24 und 21:30).

Das Regio-Ticket Werdenfels (22 € +7 pro Mitfahrer) gilt werktags auch schon vor 9 Uhr (https://www.bahn.de/93WRF).

Stand: 11. August 2019

Koordinaten

DG
47.421098, 10.793125
GMS
47°25'16.0"N 10°47'35.2"E
UTM
32T 635246 5253519
w3w 
///durchfahrt.fahrzeuge.stehende
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 4/1

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Stöcke helfen beim Aufstieg im steilen Schuttfeld und ggf. auch bei den ausgesetzten Querungen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,2 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1414 hm
Abstieg
445 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.