Start Touren GardaTrek – Medium Loop 1: Von Riva del Garda zur San Pietro-Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

GardaTrek – Medium Loop 1: Von Riva del Garda zur San Pietro-Hütte

· 1 Bewertung · Bergtour · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausblick über Riva del Garda vom Bastione aus
    / Ausblick über Riva del Garda vom Bastione aus
    Foto: APT Garda Trentino, Garda Trentino
  • Der Bastione
    / Der Bastione
    Foto: APT Garda Trentino, Garda Trentino
  • Der Tennosee
    / Der Tennosee
    Foto: APT Garda Trentino, Garda Trentino
  • Auf dem Weg gleich neben dem Tennosee
    / Auf dem Weg gleich neben dem Tennosee
    Foto: Archivio Garda Trentino (Promovideo), Garda Trentino
  • Der Weg SAT 406A
    / Der Weg SAT 406A
    Foto: Archivio APT Garda Trentino (Promovideo), Garda Trentino
  • Casa Bastiani
    / Casa Bastiani
    Foto: Archivio APT Garda Trentino (Promovideo), Garda Trentino
  • Die Berghütte San Pietro
    / Die Berghütte San Pietro
    Foto: Archivio APT Garda Trentino (Promovideo), Garda Trentino
  • / Rifugio San Pietro - panoramica dall'alto
    Foto: Manuela Vivaldelli, Community
  • / Il Rifugio San Pietro - foto Danny Photograpy
    Foto: Manuela Vivaldelli, Community
300 600 900 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Ein Auftakt vor der Kulisse malerischer Täler und kleiner Bergdörfchen, auf naturbelassenen Pfaden und Wegen inmitten der grünen Landschaft des wunderschönen Garda Trentino.

schwer
16,6 km
7:50 h
1403 hm
525 hm

Die erste Etappe schlängelt sich in vorwiegend gebirgiger Umgebung an der Westseite des Garda Trentino entlang. Vom Seeufer führt der Weg in nördlicher Richtung bergauf und später vor allem durch Wälder und Felder nahe der Ortschaften.

Normalweise ist diese Tour das ganze Jahr über möglich. In den Wintermonaten sind entlang der Strecke jedoch vereinzelt Schneefelder zu finden. Aus diesem Grund sollten Sie sich für Touren zwischen November und März rechtzeitig über den Zustand der Strecke informieren.

In dieser Zeit ist es ratsam, die Öffnungszeiten von Berghütten und Unterkünfte entlang der Route zu checken, da diese geschlossen sein könnten.

outdooractive.com User
Autor
Valentina Bellotti
Aktualisierung: 11.07.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
976 m
Tiefster Punkt
89 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Ausrüstung

Bergtouren verlangen nach spezieller Kleidung und Ausrüstung. Auch auf eher kurzen und einfachen Wanderungen sollten Sie immer alles Notwendige dabei haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben und für den Fall der Fälle, zum Beispiel plötzliche Gewitter oder ein abruptes Formtief vorbereitet zu sein.

Was Sie auf Trekkingtouren in den Bergen auf jeden Fall dabei haben sollten?

In den Rucksack gehören (für Eintagestouren empfiehlt sich normalerweise ein Rucksack mit 25-30 Liter Stauraum):

  • Trinkflasche (1 l)
  • Proviant (zum Beispiel energiereiche Snacks wie Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Windjacke
  • Fleecepulli
  • T-Shirt und Socken zum Wechseln (am besten in einem Plastikbeutel verpackt)
  • eine lange Hose (diese sollten Sie zumindest im Rucksack dabei haben)
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Notfall-Pfeife
  • Notfall-Rufnummer der Bergrettung 112

Zum Weg und zur Jahreszeit passendes Schuhwerk. Viele der Wege sind uneben und holprig. Die Schuhe sollten daher über den Knöchel reichen, um guten Halt zu bieten und vor Zerrungen und Verstauchungen zu schützen. Gerade Grashänge, Felsplatten oder steile Wege können ohne passendes Schuhwerk bei Nässe schnell zu gefährlichen Rutschflächen werden.

Und natürlich nicht zu vergessen...
... eine Fotokamera, mit der Sie Ihre Tour auf Bildern verewigen. So können Sie das einmalige Panorama, das Sie in jedem Winkel des Garda Trentino genießen können, auch als Souvenir mit nach Hause nehmen. Wenn Sie Ihre Erinnerungen mit uns teilen möchten: Hashtag #GardaTrentino.

Weitere Infos und Links

  • Auf der Strecke laden verschiedene Sehenswürdigkeiten zu einer Besichtigung ein. Knapp oberhalb des Dörfchens Campi befindet sich das archäologische Areal San Martino, wo man die Überreste eines antiken Dorfes sowie eine präromanische Kultstätte besichtigen kann. Um nach Ville del Monte zu gelangen, überqueren Sie den Gebirgsbach Magnone, der hier im Laufe der Zeit eine beeindruckende Schlucht mit unverwechselbaren Farben und einmaliger Vegetation geschaffen hat. Das mittelalterliche Örtchen Canale di Tenno wurde zum ersten Mal im Jahr 1211 namentlich erwähnt und zählt zu den schönsten Ortschaften Italiens: Zwischen den Steinhäuschen und engen Gässchen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein! Zielpunkt der ersten Etappe ist die San Pietro-Hütte, die auf dem Fundament eines geschichtsträchtigen Einsiedelei erbaut worden ist. Die mittlerweile geweihte Kirche kann noch immer besichtigt werden.

  • Die San Pietro-Hütte verfügt nur über eine begrenzte Anzahl an Schlafplätzen. Daher sollten Sie sich rechtzeitig mit dem Betreiber in Verbindung setzen und reservieren. Weitere Infos erhalten Sie unter: www.rifugiosanpietro.eu
  • Für weitere Informationen über Routen, Wander-Service (Berghütte, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Wanderer:  APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it

Start

Riva del Garda - via Monte Oro (88 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.886864, 10.837736
UTM
32T 642589 5083119

Ziel

Berghütte San Pietro - Monte Calino

Wegbeschreibung

Von der Via Monte in Riva del Garda begeben Sie sich auf den SAT 402, bis zu der kleinen Kirche von Santa Maria Maddalena. Von dort aus folgt man dem Wegzeichen Richtung Foci/San Giacomo. Nach einem kurzen Abstieg ins Tal, an der Kreuzung nimmt man den Weg 434 SAT "Claudio Fedrizzi", der bis zum kleinen Dorf Campi und weiter zur Archäologischen Fundstätte San Martino führt. Von dort aus gehen Sie erneut hinunter zum Dorf, das Sie auf der Asphaltstraße verlassen. Nach einem kurzen Stück nehmen Sie den Weg rechter Hand (Sentiero di Prà), der zunächst nach Pranzo und dann, nach der Magnone-Schlucht, hinauf auf die andere Talseite, nach Ville del Monte, führt. Von hier aus erreichen Sie in wenigen Minuten Canale, ein Örtchen mit mittelalterlichen Wurzeln, das zu den schönsten Ortschaften Italiens gehört. Folgen Sie dann weiter dem Wegzeichen SAT 406 rückwärts zum Tennosee, den Sie von oben bewundern können. Auf der unbefestigten Straße gehen Sie weiter und folgen dann dem SAT 406A in den Wald bis zum Kiesweg, der zur Ortschaft Bastiani führt.  Von dort aus folgen Sie erneut ein kurzes Stück dem Wegzeichen SAT 406, bis zur San Pietro-Hütte.

Hinweis:

Von Canale di Tenno aus ist es möglich, den Weg zu verkürzen, indem man dem Wegweiser SAT 406 in Richtung Monte Calino / Rifugio San Pietro folgen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Wer die Trekkingtour gerne schon vor der San Pietro-Hütte unterbrechen möchte oder nach der Übernachtung auf der Hütte lieber ins Tal zurückkehren will, kann in Ville del Monte oder Tenno den Bus zurück zum Startpunkt nehmen.
Achtung! Die Buslinien verkehren nur selten.
Weitere Infos erhalten Sie unter: www.gardatrentino.it

Anfahrt

Der Einstieg des SAT-Wegs 402/404 (Startpunkt der Route) befindet sich in der Via Monte Oro, in der Nähe des Parkhauses.

Weitere Informationen zur Anfahrt: www.gardatrentino.it

Parken

Der nächstgelegene Parkplatz ist das Parkhaus in der Via Monte Oro (kostenpflichtig). Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es am alten Krankenhaus von Riva del Garda (ca. 10 Gehminuten vom Einstieg entfernt).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die Wanderkarte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden. Die Karte ist auch online bestellbar

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Manuela Vivaldelli
24.10.2017 · Community
Il Rifugio San Pietro - foto Danny Photograpy
Foto: Manuela Vivaldelli, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,6 km
Dauer
7:50 h
Aufstieg
1403 hm
Abstieg
525 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.