Start Touren Gallenschrofen (1.880m) über Naviser Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Gallenschrofen (1.880m) über Naviser Hütte

Schneeschuh · Wipptal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Wipptal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • In der warmen Frühlingssonne
    / In der warmen Frühlingssonne
    Foto: Tourismusverband Wipptal
Karte / Gallenschrofen (1.880m) über Naviser Hütte
1400 1600 1800 2000 m km 1 2 3 4 5 6 7

Eindrucksvolle, kaum begangene Schneeschuwanderung
mittel
7,6 km
4:30 h
570 hm
570 hm
Diese recht anspruchsvolle Schneeschuhwanderung ist ein echter Geheimtipp. Eine Einkehr in der Naviser Hütte ist noch das Tüpfelchen auf dem i.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1880 m
Tiefster Punkt
1330 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Naviser Hütte

Start

Gemeindeamt Navis (1332 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.130679, 11.540048
UTM
32T 692632 5222816

Ziel

Gemeindeamt Navis

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt beim Gemeindeamt geht man über einen Fahrweg in das Weirichtal, bei der ersten Kehre geradeaus und dann links über eine Brücke. Weiter geht es recht steil bergauf bis zur einer Weggabelung, dort links halten und weiter zum Bergrücken aufsteigen. Nach der ersten Wiese muss man ein Zaungatter übersteigen, dann am Ende der zweiten Wiese ist ein offenes Gatter und eine Wegtafel. Dem Stacheldrahtzaun folgt man bis zum Ende und geht dann nordostwärts (abfallend) über eine freie Waldfläche gefolgt von einem Waldstück. Achtung in diesem Teil der Tour, es gibt einige heikle Stellen im Gelände. Man kommt zu einer Waldlichtung mit einem Hochstand am unteren Ende. Am tiefsten Punkt angelangt, steigt man wieder über Wiesen aufwärts bis zum Fahrweg und entlang dessen bis zur Stöcklalm.

Der Abstieg erfolgt nordwörts über einen Graben, dann in einem Bogen über die Hänge zur Naviser Hütte. Von dort durch eine Waldschneise abwärts bis man auf die Rodelbahn trifft. Dieser folgt man bis zur zweiten Kehre, verlässt diese wieder und steigt entlang eines Steiges in die Grüner Au ab. Entlang des Klammbaches geht der Fahrweg hinaus und zurück zum Gemeindeamt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug (S4) nach Matrei am Brenner, von dort mit dem Linienbus nach Navis bis zum Talende, Haltestelle Gemeindeamt.

Anfahrt

Von Matrei in das Navistal abzweigen und bis zum Talende (Gemeindeamt) fahren.

Parken

Genügend Parkplätze vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,6 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
570 hm
Abstieg
570 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.