Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Gaisstein

· 2 Bewertungen · Wanderung · Wienerwald
Profilbild von Wanderfuchs 🦊
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wanderfuchs 🦊 
  • Die Kirche in Furth
    Die Kirche in Furth
    Foto: Wanderfuchs 🦊
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 8 6 4 2 km
Sensationeller Gipfel mit nicht einmal tausend Meter
mittel
Strecke 9,9 km
5:00 h
687 hm
687 hm
975 hm
421 hm

Die Wanderung starte ich in Furth an der Triesting, wo ein großer öffentlicher Parkplatz zur Verfügung steht. Über Weiden geht es bis zum Gehöft Amöd, von dort auf einem breiten Waldweg weiter bis zum Gaissteinerhof am Fuß des gleichnamigen Berges. Durch den Hof führt der markierte Wanderweg, dann durch eine Drehtür von einem Wildgatter das leider den gesamten Bereich um den Gaisstein eingrenzt. Auf einer Forststrasse geht es weiter bis zur großen Himmelsreithwiese, von wo der nicht markierte Anstieg auf den Gaisstein beginnt.

Der Weg ist lediglich mit Steinmännern gekennzeichnet, aber da der schöne Gipfel längst kein Geheimtip mehr ist, kann man den ausgetretenen Pfad nach oben deutlich erkennen. Mit etwas Glück sind hier Steinböcke und Gämsen zu beobachten, leider dürften die Tiere auch der Grund für die Zäune sein ...

Der felsige Gipfel wartet mit alpinem Flair auf, und dem Wanderer bietet sich ein tolles Panorama. Eine Bank vom Haas Roman mit geistigem Inhalt lädt auf diesem schönen Platz zur Rast.

Für den Rückweg nehme ich den Überstieg an der Ostseite des Wildgatters um noch über den Kirchwaldstein zu gehen. Schließlich finde ich auch den Kammweg, den Gipfel kann ich aber nicht identifizieren, weil ich bei mehreren Felsen in ungefähr gleicher Höhe vorbeikomme. Den Abstieg nach Amöd nehme ich weglos durch den Wald, da ich keinen Weg nach unten finden kann. In der Nähe des Gehöfts komme ich doch heraus, und mir bleibt nur mehr der Abschnitt über die Wiese bis nach Furth.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gaisstein, 975 m
Tiefster Punkt
421 m

Wegearten

Naturweg 49,46%Pfad 20,60%Straße 4,08%Unbekannt 25,84%
Naturweg
4,9 km
Pfad
2 km
Straße
0,4 km
Unbekannt
2,6 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
DD
47.973303, 15.972989
GMS
47°58'23.9"N 15°58'22.8"E
UTM
33T 572617 5313791
w3w 
///getreu.streich.ampel
Auf Karte anzeigen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.973303, 15.972989
GMS
47°58'23.9"N 15°58'22.8"E
UTM
33T 572617 5313791
w3w 
///getreu.streich.ampel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
ba bla
09.03.2021 · Community
Nette Wanderung. Die spezielle Abstiegsvariante des Tourenerstellers ist aber nicht zu empfehlen, man erklimmt dabei den Kirchwaldstein, der aber keine Aussicht bietet. Hier noch mehr Infos: https://www.paulis-tourenbuch.at/2011/20111231_gaisstein.html
mehr zeigen
Gemacht am 01.03.2021
Johannes Rieger
13.04.2020 · Community
Super schöne Tour! Man kann den GPS Daten des Verfassers / Autors bis zum Gipfel hinauf gut folgen. Im Wildgehege selbst wird darauf hingewiesen den markierten Wegen nicht zu folgen! Die Markierung selbst ist auch sehr provokant und einschüchternd. So entschieden wir uns eben auf dem markierten Weg zu bleiben und eben anderst auf dem Gipfel aufzusteigen. Mein auserordenlicher Tipp: Ignoriert den markierten Pfad, dieser führt weit weg vom eigentlichen Gipfel. Außerhalb des markierten Weges treffen wir außerdem viele Leute die darauf "scheißen". Ich kann nicht verstehen warum hier so auf einen markierten Weg geleitet wird aber damit der Gipfel nie erreicht werden kann. Sei es wies sei haben auch wir dann über einen Umweg den Gipfel erreicht. Also bergauf unbedingt der GPS-Route folgen. Bergab empfehlen wir den gleichen Abstieg (anders als hier bei dieser Route beschrieben). Am anderen Ende des Zaunes haben wir nur mit Glück die Leiter für den Übertritt gefunden (da GPS-Route nicht allzu genau in diesem Bereich). Man muss den Zaun entlang abwärts (nördlich gehen zum Forstweg) um zur Leiter zu stoßen. Und danach ist auch kein richtiger Weg mehr. Wenn wir diese detaillierte Info im Vorhinein gewusst hätten hätten wir uns vielleicht viel erspart. Es war aber trotzdem sehr schön!
mehr zeigen
Der Eingang zum Gehege - Wenn ihr die Regeln befolgt und auf den markierten Wegen bleibt werdet ihr den Gipfel nicht erreichen. Viele andere Leute waren aber auch am Gipfel.
Foto: Johannes Rieger, Community
Gaissteinalm
Foto: Johannes Rieger, Community
Viele nette Freunde am Weg
Foto: Johannes Rieger, Community
Die Leiter muss man beim Rückweg etwas suchen (passt nicht mit der GPS-Route zusammen)
Foto: Johannes Rieger, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
687 hm
Abstieg
687 hm
Höchster Punkt
975 hm
Tiefster Punkt
421 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.