Start Touren Gabraun und Rennfeld
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Gabraun und Rennfeld

Wanderung · Graz und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Gabraun
    / Gabraun
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
  • / Rennfeld/O.-Kernstock-Haus
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
  • / Rennfeld/O.-Kernstock-Haus
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
  • / Gehöft Zirbisegger
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
  • / Bahnhof Pernegg
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
  • / Rennfeld/O.-Kernstock-Haus
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
  • / Weg 715
    Foto: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer
m 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Auf den westlichsten Gipfel der Fischbacher Alpen

»Wer auf die Berge steigt, sieht in die Ferne.« Dieses Wort gilt, einmal mehr, auf dem Rennfeld: In der Gipfelschau zu Rax, Veitschalpe, Hochschwab und Eisenerzer Alpen stehen viele der »Grazer Hausberge«. Zwar verlangt jeder Ausblick-Preis entsprechenden Anstieg-Fleiß, jedoch ist der aus der Gabraun über den 72-Reihen-Steig gipfelwärts führende Wanderweg geschickt trassiert.
mittel
18,8 km
7:15 h
1269 hm
1269 hm
Ab dem Bahnhof Pernegg entlang der Allee in Richtung Kirche. An der Schlossstraße zur Weggabel in der Gabraun. Zum Weg 713 gehört auch der 72-Reihen-Steig. Nach circa einer Stunde teils steilen Ansteigens erreicht man eine Forststraße und an ihr die Zatschpucherhütte; Rastplatz mit Brunnen (Hütte privat, kein Zutritt). Ein Waldweg leitet zu einem Windbruchgelände; Stangen erleichtern das Orientieren. Nach einer Waldstufe erreichen wir baumfreies Gelände; an dessen südseitiger Kante steht ein Gedenkkreuz, 1603 m. Auf Almboden bergwärts. Der höchste Punkt zeichnet sich einprägsam ab: Auf dem Rennfeld stehen das Kreuz, die Panoramatafel und das Ottokar-Kernstock-Haus eng beisammen. Abstieg: Wir folgen dem Weg 702A, ostwärts, in den Buchecksattel. Nun weiter auf dem Weg 714: Wir erreichen zuerst das Gehöft Bucher, kurz danach das Bucherkreuz und anschließend den Eggersattel. Daraus abwärts in die Gabraun. Auf Höhe Schlossstraße, vor deren Linkskurve, geradewegs in den Eisenbahn-Durchlass und daraus zum Mur-Radweg. Vom »Wirtshaus Ritschi« – dasselbe ist ein überaus beliebter Rast- und Treffpunkt – führt die »Bahnstraße« direkt zum Bahnhof Pernegg.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
1618 m
Tiefster Punkt
453 m

Sicherheitshinweise

Teils steiles Gelände; markiert. Strecke m. E. ganzjährig nutzbar.

Start

Bahnhof Pernegg, Park-and-Ride-Platz. ÖV-Anfahrt: S-Bahn S1; www.verbundlinie.at. (455 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.358813, 15.343232
UTM
33T 525919 5245096

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,8 km
Dauer
7:15h
Aufstieg
1269 hm
Abstieg
1269 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.