Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Fuscherkarkopf und Breitköpfe, Glocknergruppe
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Fuscherkarkopf und Breitköpfe, Glocknergruppe

· 1 Bewertung · Hochtour · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnenaufgang am Glockner
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gamsgrube 2540 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipgelgrat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Fuscherkarkopf 3331 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tafel am Gipfelkreuz
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelfelsen bim Abstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blumenpolster
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Anstieg zu den Breitköpfen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Fuscherkarkopf vom Bockkarkees
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Eissee 2745 m mit Glockner
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bachbrücke 2610 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Glockenblumen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 12 10 8 6 4 2 km Fuscherkarkopf 3331 m Breitkopf Ost 3154 m Eissee 2745 m

Gletscherfreier Südanstieg auf einen fantastischen Aussichtsdreitausender in der Glocknergruppe mit kurzem Zustieg. Für die Überschreitung der Breitköpfe und ab der Fuscherkarscharte am Bockkarkees auf kurzen Strecken Gletscherberührung.
Trittsicherheit am SW-Grat und vorallem am NW-Grat mit leichten Kletterstellen (II) sind erforderlich.

schwer
Strecke 12,9 km
6:15 h
1.360 hm
1.360 hm
3.331 hm
2.363 hm
Vom Parkhaus zur Gamsgrube und am versicherten SW-Grat zum NW-Gipfel weiter am Grat zum Hauptgipfel, dem Fuscherkarkopf. Den eher einfachen Grat zurück und anspruchsvoll über den NW-Grat zur Fuscherkarscharte und auf die beiden Breitköpfe. Abstieg wieder zur Fuscherkarscharte und über den flachen Bockkargletscher zum Hauptweg der Oberwalderhütte. Auf gut markierten Weg zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 18.12.2018
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Fuscherkarkopf, 3.331 m
Tiefster Punkt
Parkhaus, 2.363 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Früher Aufbruch zahlt sich aus.

Start

Hochalpenstraße Franz-Josefs-Höhe, Parkhaus 2363 m (2.363 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Hochalpenstraße Franz-Josefs-Höhe, Parkhaus 2363 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Von der Franz Josefshöhe 2363 m folgen wir den Wegweisern „Gamsgrubenweg“ über 6 Tunnels zum leicht ansteigenden, breiten Wanderweg Richtung Oberwalder-Hütte. Nach dem passieren des weiten Gamsgrubenkars bei 2540 m zweigen wir bei der Tafel rechts ab. Unmarkiert, jedoch auf deutlichen Pfadspuren einfach zum SW-Grat  mit Sicherungsstangen. Über schräge Schieferplatten und Schutt wird der erste Grataufschwung unschwierig überstiegen. Weiter auf schrägen Platten bis zum „Zackengrat“ hinauf und an den Sicherungen zum markanten Gratturm der westseitig umstiegen wird. Nach einem Überstieg, kurz hinab auf 2840 m. Der Grat verbreitert sich bald zu einem Geröllrücken, über diesen weiter bis zum NW-Gipfel 3252 m und eher einfach zum Fuscherkarkopf 3331 m mit Gipfelkreuz. Kurze Firngratabschnitte sind nicht ausgeschlossen. Im Zentrum der Glocknergruppe ist die Aussicht nach allen Seiten grandios. 990 HM und fast 2 1/4 Std. zügig.
ÜBERSCHREITUNG: Den Grat zurück zum NW-Gipfel 3252 m und dann steil den NW-Grat hinab mit Kletterstellen bis II. Zuletzt über Schutt zu einem Steinmann 2860 m oberhalb der Scharte. Weglos hinauf zu einer vergletscherten Scharte 3093 m, etwas darüber hinaus und rechts hinauf auf den Breitkopf Ostgipfel 3154 m. Zurück zur Scharte und leicht zum Westgipel 3115 m. 345 HM und <1 3/4 Std.

ABSTIEG: Vom Ostgipfel links vom Abbruch hinab zur sichtbaren Fuscherkarscharte 2842 m. Nun müssen wir den Gletscher eher flach abwärts queren. Kurz vor dem markierten Weg zu einem kleinen Eissee mit tollem Blick zum Glockner. Den gut markierten und viel begangenen Weg von der Oberwalderhütte hinab, über eine Brücke 2610 m und mit leichtem Gegenanstieg zum Wasserfallwinkel 2548 m. Kurz darauf zur Abzweigtafel Fuscherkarkopf und den bekannten Weg zurück zum Parkhaus. 25 HM und gut 2 Std.

Insgesamt: 1360 HM und gut 5 3/4 Std.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Pinzgauer Lokalbahn, Bahnstation Bruck / Fusch, ÖBB: www.oebb.at

Mit dem Bus über die Großglockner-Hochalpenstraße zur Franz-Josefs-Höhe.

Anfahrt

Zur Franz-Josefs-Höhe gelangt man aus dem Norden über die Pinzgauerstraße, zweigt in Bruck südwärts in die mautpflichtige Großglockner Hochalpenstraße ab und fährt auf ihr zum Scheitelpunkt Hochtortunnel. Jenseits hinab zum Kreisverkehr.

Aus dem Süden über Winklern und Heiligenblut zur mautpflichtigen Großglockner Hochalpenstraße hinauf bis zum Kreisverkehr. Hier westwärts am Glocknerhaus vorbei bis zum Parkhaus der Franz Josefshöhe.

Parken

Großes, kostenloses Parkhaus auf der Franz-Josefs-Höhe.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Digital auf DVD, bzw. AV-Karte: Glocknergruppe Kompass 030 1:35000, Zell am See, Kaprun.

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hochtourenausrüstung.

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Justin Lange
03.07.2014 · Community
Schöner Ausblick schöne Tour ! Ein emphelenswerter 3000er.
mehr zeigen
Gemacht am 11.08.2013
Foto: Justin Lange, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,9 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
1.360 hm
Abstieg
1.360 hm
Höchster Punkt
3.331 hm
Tiefster Punkt
2.363 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.