Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Furglerrunde - 3-Tages-Hüttentour in der Samnaungruppe
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour Top Etappentour

Furglerrunde - 3-Tages-Hüttentour in der Samnaungruppe

· 2 Bewertungen · Mehrtagestour · Samnaun-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Rheinland-Köln Verifizierter Partner 
  • Kölner Haus 1.965 m
    / Kölner Haus 1.965 m
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Kölner Wappen am Kölner Haus
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Blick von den Böderköpfen zum Furgler
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Lawenskopf und Furgler
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Hexenseehütte 2.588 m
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Hexenseehütte vom Aufstieg zum Masnerjoch (Tele)
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Hexensee mit Minderskopf und Masner
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Hexenseehütte mit Minderskopf
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Arrezjoch und Pezid am Morgen
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • /
    Foto: DAV Sektion Pfaffenhofen-Asch
  • / Furglerjoch S212
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Furglerjoch
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Furglersee
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Furglersee
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Lausbachtal gegen Ötztaler
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Weg zum Furglersee
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Furgler
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Lausbachtal mit Lazid
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Lausbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 25 20 15 10 5 km Scheid 2.429 m S217 Furglersee S11 Aufstieg zum Masnerjoch Hexenseehütte Furglersee2 Hexensee Böderköpfe Ascher Hütte
Die Furglerrunde ist eine Hüttenwanderung der kurzen Wege und deshalb besonders für Einsteiger, Familien und Genießer geeignet. Entlang der Route erwarten die Wanderer Murmeltiere, blühende Bergwiesen und ein Gletschersee.
mittel
Strecke 25,1 km
11:00 h
1.919 hm
1.932 hm

Gestartet wird am Kölner Haus (1.965 m). Auf der Hexenseehütte wird in 2.588 m Höhe übernachtet, bevor es zur Ascher Hütte (2.256 m) geht. Zurück zum Kölner Haus (1.965 m) wird über das Furgler Joch gewandert, mit 2.748 m auch der höchste Punkt der Tour.

Alle Tagesetappen sind in 3-4 Stunden (reine Gehzeit) gut zu bewältigen.

Die Wege sind markiert und auch für Wanderer mit wenig Erfahrung gut zu finden. Einige Geröllfelder und Schotterwege erfordern Trittsicherheit, Schwindelfreiheit hingegen ist nicht erforderlich. Für geübte Bergwanderer bieten sich entlang des Wegs und von den Hütten zusätzliche Möglichkeiten zu Gipfelbesteigungen. Die Tourenbeschreibung folgt im Uhrzeigersinn. Die Rundwanderung lässt sich aber auch in entgegengesetzter Richtung laufen.

Autorentipp

Wenn man fit ist, kann man auf der Tour auch zwei 3.000er mitnehmen: den Hexenkopf 3.035 m und den Furgler 3.004 m! Beide sind aber nicht ganz leicht ...
Profilbild von Kalle Kubatschka
Autor
Kalle Kubatschka 
Aktualisierung: 15.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.752 m
Tiefster Punkt
1.887 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Ideale Wanderzeit: Mitte Juni bis Mitte Oktober. Bis Mitte Juli und ab September kann (Alt-)Schnee die Tour erschweren.

Start

Kölner Haus 1.965 m (1.961 m)
Koordinaten:
DG
47.039275, 10.563824
GMS
47°02'21.4"N 10°33'49.8"E
UTM
32T 618802 5210715
w3w 
///stumme.neongrün.erfreut

Ziel

Kölner Haus 1.965 m

Wegbeschreibung

1. Etappe: Kölner Haus - Hexenseehütte
8,4 km, 3 Stunden (reine Gehzeit), 750 Hm (hoch), 150 Hm (runter)
Vom Kölner Haus folgen sie dem Blumensteig bis zur Lausbachbrücke. Halten sie sich links und folgen dem Weg über die Brücke hinauf über das Erzköpfl bis zur Scheid (2.429 m). Von dort folgen sie links dem Fahrweg Richtung Laader Moos. Nach 300 m biegen sie rechts auf den Schmugglerpfad/Weitwanderweg 712 ein. Sie erreichen einen See, der sich gut für eine Pause eignet. Der Weg führt weiter durch grobes Geröll / Blockfelder und an einem weiteren See vorbei Richtung Arrezjoch (2.587 m). Am Wegkreuz halten sie sich rechts, später am Hang halb links absteigend, dann durch ein großes Geröllfeld / Blockwerk auf gut ausgebautem Weg zum Ausfluss des Hexensees und von da hinauf zur Hexenseehütte (2.588 m).
Wenn man noch fit ist und entsprechend geübt, kann man am Nachmittag noch den Hexenkopf (3.035 m) besteigen. Planen sie für den Aufstieg 1,5-2 Stunden und für den Abstieg eine Stunde ein.

2. Etappe: Hexenseehütte - Ascher Hütte
9,2 km, 4 Stunden (reine Gehzeit), 500 Hm (hoch), 800 Hm (runter)
Von der Hexenseehütte geht es erst leicht bergab zurück zum Hexensee und von dort steil hinauf zum Masnerjoch (2.685 m). Genießen sie bei gutem Wetter die Aussicht auf Wildspitze und Ötztaler Alpen. Der Abstieg zur Berglialpe (2.200 m) führt durch Geröll. Große Steinbrocken laden auf der Berglialpe zur Pause ein. Mit etwas Glück können sie dort den Pferden beim Weiden zuschauen. Über die Medrigalpe geht es anschließend leicht hinauf bis zu einem Fahrweg, der sie die letzten zwei Kilometer bis zur Ascher Hütte (2.256 m) führt.

3. Etappe: Ascher Hütte - Kölner Haus
7,5 km, 4 Stunden (reine Gehzeit), 575 Hm (hoch), 850 Hm (runter)
Aufstieg von der Ascher Hütte (2.256 m) zum Medrigjoch (2.555 m). Von hier geht es für ein kurzes Stück über einen schmalen seilversicherten Steig hinab. Durch grobes Geröll geht es weiter zum Furgler Joch (2.748 m).
Geübte Bergwanderer können von hier aus einen Abstecher auf den Furgler 3.004 m machen. Der Anstieg über den Nordgrat weist leichte Kletterrei (I-II) über Blockgrat und wenige Seilversicherungen auf.  Planen sie für Auf- und Abstieg je eine Stunde ein.
Weiter zum Kölner Hause geht es über den Schotterpfad zum Furglersee. Bei einer Rast können sie von hier aus den Sportlern im gegenüberliegenden Klettergarten zuschauen. Vom See geht es über den Murmeltiersteig weiter zum Kölner Haus (1.965 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug (IC/ICE/EC) zum gut erreichbaren Bahnhof Landeck/Zams und von dort mit dem planmässigen Bus 4236 nach Serfaus (Fahrtzeit ca. 1 Stunde). Die Endhaltestelle des Busses ist genau an der Seilbahnstation. Von Serfaus kann man zu Fuß aufsteigen oder die Seilbahn zum Kölner Haus nutzen.
Siehe auch: http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/page.cgi?271

Anfahrt

Über den Fernpaß oder Arlberg(-tunnel), über Landeck nach Ried, dort zweigt die Straße nach Serfaus ab. Von Serfaus gelangt man zu Fuß oder mit der Seilbahn zum Kölner Haus. Bitte beachten Sie, dass Serfaus Auto-frei ist. 
Siehe auch: http://www.dav-koeln.de/cgi-bin/page.cgi?271

Parken

Bitte beachten Sie, dass Serfaus Auto-frei ist. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus am Ortseingang (Reservierung über die Hüttenwirtsleute vom Kölner Haus). Von da aus kann man mit der Dorfbahn (U-Bahn!) zur Seilbahnstation fahren.

Koordinaten

DG
47.039275, 10.563824
GMS
47°02'21.4"N 10°33'49.8"E
UTM
32T 618802 5210715
w3w 
///stumme.neongrün.erfreut
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer zur Furglerrunde:
http://www.dav-koeln.de/pdf/flyer_furglerrunde.pdf

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte WK 372, Freytag & Berndt (1 : 50.000)Übersicht über Silvretta, Verwall und Lechtalergruppe mit Angabe der Hauptwanderwege inkl. Schutzhüttenverzeichnis und Kurzinfo zur Region. Für Weitwanderer, Mountainbiker und Tourengeher sehr zu empfehlen.Erhältlich im Buchhandel: ISBN 9-783850-847728.

Wanderkarte Nr. 42, Kompass Verlag (1 : 50.000)Übersicht über Silvretta, Verwall, Lechtaler und Ötztalergruppe mit Angabe der Hauptwanderwege. Das Schutzhüttenverzeichnis und Kurzinfo zur Region ist extra zur Karte erhältlich. Für Weitwanderer, Mountainbiker und Tourengeher.Erhältlich im Buchhandel.

Wanderkarte Komperdell (1 : 25.000)Hervorragende Wanderkarte mit Wegebezeichnungen im Bereich Serfaus, Fiss, Ladis bis zur Hexenseehütte. Dazu gibt es auch einen Wanderführer mit Wegebeschreibungen.Erhältlich in der Tourismusinformation in Serfaus (Gänsackerweg 2) und am Kölner Haus.

Offizielle Österreichische Karte Blatt 144/Landeck (1 : 50.000)Topografische Karte zur Samnaungruppe sowie noch Lechtalergruppe mit Wanderwegen. Leider fehlen die Talwege bis ins Inntal und die eingezeichneten Wege gehen nur bis zur Schweizer Grenze. Herausgegeben vom Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen von Österreich.Erhältlich im Buchhandel oder in der Tyrolia Buchhandlung in Landeck.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Hüttenübernachtung: Hüttenschlafsack. Handtuch, Waschzeug, Hüttenschuhe.

Für unterwegs: Rucksack mit Regenhülle, gut eingelaufene Bergschuhe, funktionale Kleidung, Teleskopstöcke, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Kopfbedeckung) und Regenschutz.


Fragen & Antworten

Frage von Fieneke Katrin · 14.05.2021 · Community
Hallo ! Ich würde gerne die Furglerrunde wandern, habe aber einige Fragen. Vielleicht können Sie mir helfen. Ich hoffe die Fragen sind verständlich. 1. Wie teuer ist die Busfahrt vom Bahnhof Landeck/Zams zur Seilbahn beim Kölner Haus (Serfaus)? 2. Benutzt man auf der Rückfahrt den selben Bus? 3. Kann man mit dem Bayern-ticket von Garmisch nach Landeck/Zams fahren? 4. Wie ist die Verpflegung ? Inwiefern muss man sich selbst versorgen zB bzgl Essen und Trinken ? 5. Kann man in den Seen baden ? bzw. in welchen Seen ? 6. Gibt es Seen an denen man baden kann, die in der Nähe einer Hütte sind? 7. In welchen Etappen läuft man eine Tagestour ? 8. Ist man in einer Gruppe unterwegs? Und wie viel bezahlt man zum übernachten? 9. Kann man sich verlaufen? Bzw wie vermeidet man das? 10. Ist die Karte, die man in Servaus bekommen kann kostenlos? 11. Welche Vorteile habe ich als DAV-mitglied? Bzw als Jugenherbergs-mitglied? 12. Wichtige Notfallkontakte? Ich würde mich sehr über Hilfe freuen. Noch einen wunderschönen Tag! LG Fieneke
mehr zeigen
Antwort von Kalle Kubatschka  · 14.05.2021 · alpenvereinaktiv.com
Zu 1: 9,20 Euro (siehe oebb.at) Zu 2: Ja Zu 3: vermutlich nicht, da Landeck-Zams nicht in Bayern, sondern in Tirol/Österreich liegt Zu 4: Auf den Hütten bekommt man Essen und Getränke (je nach Angebot, teilw. a la Carte, Halbpension), auch was zum Mitnehmen (Jause); die Tagesverpflegung für unterwegs sollte man vorher einkaufen und mitnehmen Zu 5: Ja, in allen außer in den künstlichen Speicherseen - je nach Jahreszeit können die aber recht frisch sein ;) Zu 6: Ja, der Hexensee Zu 7: Die Frage verstehe ich leider nicht. Jede der 3 Etappen ist eine Tagestour. Zu 8: Wenn man über die nötige Erfahrung verfügt, kann man die Tour in einer privaten Gruppe machen; wenn man unerfahren in den Bergen ist, sollte man sich einer Gruppe eines Alpenvereins oder einer kommerziellen Gruppe anschließen. Zu 9: Ja, das kann man. Vermeidung: Durch die Nutzung der App von alpenvereinaktiv.com kann man die eigene Position über das Smartphone auf der Karte anzeigen lassen und weiß so, wo man ist und wohin man gehen muss. Vorausgesetzt, man hat genug Akkuladung für die Tour dabei und immer GPS-Empfang (was bei gutem Wetter meist kein Problem ist)! Zu 10: Nein, die kostet etwa (ca. 8-10 Euro, bin mir aber nicht sicher) Zu 11: Als Mitglied im DAV: Versicherung für Rettung , Bergung und Suche im Notfall (sehr wichtig!), Vergünstigungen auf den Hütten (mind. 10 Euro je Nacht); günstiges Bergsteigeressen und Bergsteigergetränk; als Mitglied im DJH: soweit ich weiß, keine Zu 12: über Handy: 112 (europaweit gültig) Puh, ich hoffe, ich habe nichts vergessen! VG Kalle
2 weitere Antworten

Bewertungen

4,0
(2)
Ruth Lowi
24.08.2020 · Community
Ganz tolle Tour! Wir hatten super Wetter und eine geile Fernsicht! Auch gut geeignet für Einsteiger/innen oder Familien mit Kindern.
mehr zeigen
Gemacht am 08.08.2020
Nico M
23.08.2020 · Community
ACHTUNG Die Hin und Rückfahrt mit der Kompendellseilbahn kostet 38 EUR
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
25,1 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
1.919 hm
Abstieg
1.932 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights ausgesetzt versicherte Passagen faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 3 Etappen
Wanderung · Samnaun-Gruppe
Vom Kölner Haus zur Hexenseehütte
Top Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 8,4 km
Dauer 2:45 h
Aufstieg 750 hm
Abstieg 150 hm

Hüttenzustieg vom Kölner Haus zur Hexenseehütte, über Scheid, Schmugglerpfad, Arrezjoch.

3
von Kalle Kubatschka,   alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Samnaun-Gruppe
Von der Hexenseehütte zur Ascherhütte
Top Schwierigkeit mittel Etappe 2
Strecke 9,2 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 500 hm
Abstieg 800 hm

Von der Hexenseehütte über Masnerjoch und Berglialpe zur Ascher Hütte.

von Kalle Kubatschka,   alpenvereinaktiv.com
Top Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 7,5 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 575 hm
Abstieg 850 hm

Von der Ascher Hütte über Medrigjoch zum Furgler Joch und hinuter zum Furglersee und zum Kölner Haus.

von Kalle Kubatschka,   alpenvereinaktiv.com
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.