Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Freudenstadt: Zum Sankenbach-Wasserfall und zur Glasmännlehütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Freudenstadt: Zum Sankenbach-Wasserfall und zur Glasmännlehütte

· 5 Bewertungen · Wanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das idyllische Sankenbachtal
    / Das idyllische Sankenbachtal
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Blick vom Sessellift auf Baiersbronn
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Michaeliskapelle
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • /
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Der Sankenbachsee von oben
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Im Sankenbachtal
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Blick oberhalb vom Bärenschlössle Richtung Freudenstadt
    Foto: Isabel Blüher, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Blick vom Stöckerkopf auf Baiersbronn und ins Murgtal
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Die Sankenbach-Furt
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Der Sankenbachsee
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • /
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Bärenschlössle
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Das Rotwildgehege beim Bärenschlössle
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • /
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • /
    Foto: Freudenstadt Tourismus, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
  • / Der Sankenbachsee
    Foto: Isabel Blüher, Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt
m 900 800 700 600 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Baiersbronn - Sankenbachwasserfall Stöckerkopf Sankenbachsee Bärenschlössle Wildgehege Sankenbach Michaeliskapelle

Ausgedehnte Rundwanderung zum Sankenbach-Wasserfall, Sankenbachsee, zur Glasmännlehütte auf dem Stöckerkopf und über Friedrichstal zurück nach Freudenstadt.

Abkürzungsmöglichkeiten:  Rückfahrt mit Bus oder Bahn ab Baiersbronn (ohne/mit Glasmännlehütte ca. 14/16 km) oder ab Friedrichstal (16 km).

schwer
Strecke 20,3 km
6:05 h
664 hm
664 hm
Schwarzwald pur und herrliche Panoramablicke. Bei dieser ausgedehnten Rundwanderung gibt es viel zu entdecken und zu genießen: den idyllischen Sankenbach-Wasserfall und den Sankenbachsee, das Wildgehege, Schwarzwälder Köstlichkeiten und selbstgebrautes Bier u.v.m.

Autorentipp

Ein erfrischendes Bad im Sankenbachsee, selbstgebrautes Bier in der Glasmännlehütte und fangfrische Forellen in der Fischerhütte genießen.
Profilbild von Isabel Blüher
Autor
Isabel Blüher 
Aktualisierung: 28.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
848 m
Tiefster Punkt
581 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus zum Bad
Fischerhütte Friedrichstal

Sicherheitshinweise

Vorsicht ist geboten, denn die Fußpfade können nass und rutschig sein. Beim steilen Abstieg entlang des Sankenbach-Wasserfalls ist Trittsicherheit notwendig.

Weitere Infos und Links

Informationen zur einheitlichen Wegebeschilderung im Schwarzwald siehe http://www.schwarzwaldverein.de/wege/wegenetz/seite01.html. Die Beschilderung besteht aus Hauptwegweisern mit Standortangabe und verschiedenen Zielen mit Entfernungsangabe sowie verschiedenfarbigen Rauten, die den Wanderer von einem Schilderstandort zum nächsten leiten (örtliche Wanderwege = gelbe Raute / regionale Wanderwege = blaue Raute / Fernwanderwege & Themenwege = eigene Raute oder Toursymbol pro Weg).

Start

Tourist-Information Freudenstadt, Marktplatz 64 (729 m)
Koordinaten:
DD
48.463775, 8.411283
GMS
48°27'49.6"N 8°24'40.6"E
UTM
32U 456479 5368016
w3w 
///beziehung.passen.gern

Ziel

Tourist-Information Freudenstadt, Marktplatz 64

Wegbeschreibung

Zuerst folgen Sie der blauen Raute Richtung Bärenschlössle und Baiersbronn hinunter ins Christophstal: Sie überqueren an der Fußgängerampel die Loßburger Straße, gehen an den Fontänen vorbei und verlassen den Marktplatz, indem Sie geradeaus durch die Finkenbergstraße gehen. Schickhardt-, Alfred- und Rappenstraße überqueren und dann rechts in die Rappenstraße (vorbei an der Adlerterrasse mit schönem Blick auf das Bärenschlössle / Wegweiser "Adler-Anlagen").  Auf der Christophstaler Steige geht es hinab ins Christophstal, über die "Forbach Brücke" zum "Bärenschlössle". Am "Wildgehege" hinter dem Bärenschlössle halten Sie sich rechts und genießen am "Harrerbuckel" den tollen Blick auf Freudenstadt. Nach 500 m wandern Sie links auf dem Meisenhüttenweg stetig aufwärts Richtung Kniebis und "Sankenbach-Wasserfälle". An der "Weihermisse" folgen Sie der gelben Raute nach rechts hinab auf dem schmalen Fußpfad und anschließend links dem asphaltierten Weg bis zur "Wasserfallhütte". Nun beginnt ein fast alpiner Abstieg (blaue Raute) in der steilen Karwand, entlang des Sankenbachs, der als 40 m hoher, zweistufiger Wasserfall in den Sankenbachsee stürzt. Der "Sankenbachsee" ist einer der sieben eiszeitlichen Karseen, die im nordöstlichen Schwarzwald erhalten sind. Er wurde in den Jahren 1980/81 vor dem endgültigen Verlanden gerettet, indem man einen Wall aus 12000 Kubikmeter Erde aufschüttete. Der See ist 2,4 Hektar gross, liegt idyllisch im Talschluss und bietet ein kühles Badevergnügen. Nach einer ausgiebigen Pause wandern Sie durch das Sankenbachtal Richtung Baiersbronn vorbei an den Wegweisern "Sankenbach-Kessel" und "Sankenbach-Furt" zum "Sankenbach-Brückle". Ab hier führt die gelbe Raute hinauf auf den "Stöckerkopf" (Wegweiser "Spielplatzwegle, Wildgehege, Sohlberg, Stöckerkopfwegle").

Genießen Sie die tolle Aussicht auf Baiersbronn, bevor Sie die letzten Kilometer nach Freudenstadt unter die Füße nehmen. Vom "Stöckerkopf" führt die gelbe Raute hinunter nach Friedrichstal zur "Michaeliskirche und zum  "Fischerhäusle". An den Fischweihern vorbei folgen Sie dem Talverlauf über Christophstal und "Bärenschlössle" zurück nach Freudenstadt.

 

Abkürzungsmöglichkeiten:

ab Sankenbach-Brückle direkt nach Baiersbronn wandern (blaue Raute, insgesamt 14 km),

ab Stöckerkopf hinunter zum Bahnhof Baiersbronn wandern (16 km),

ab Friedrichstal Bahnhof mit Bus oder Bahn nach Freudenstadt zurückfahren (16 km)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Freudenstadt ist gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

* S-Bahn ab Karlsruhe bis Freudenstadt Stadtbahnhof im Stundentakt

* S-Bahn ab Offenburg und Stuttgart (am Hbf umsteigen zum Stadtbahnhof).

* verschiedene Buslinien aus den umliegenden Ortschaften bis zum Marktplatz oder zum ZOB neben dem Stadtbahnhof

Vom Stadtbahnhof/ZOB sind es ca. 500 m zum Startpunkt Tourist-Information (mitten auf dem Marktplatz).

=> Rückfahrt von Baiersbronn oder Friedrichstal mit der S8 / S81 bis Stadtbahnhof Freudenstadt oder mit den Linienbussen 21 bzw. F11 bis Marktplatz.

Fahrplanauskunft: www.efa-bw.de

Anfahrt

A81: Ausfahrt Horb + B32 + B28 nach Freudenstadt

A5 von Norden kommend: Ausfahrt Rastatt + B462 nach Freudenstadt

A5 von Süden kommend: Ausfahrt Baden-Baden + B500 oder Ausfahrt Appenweier + B28 nach Freudenstadt.

Die Tourist-Information befindet sich direkt in der Stadtmitte - mitten auf dem Marktplatz.

Parken

Tiefgarage Marktplatz oder auf den Parkplätzen hinter bzw. neben dem Stadtbahnhof

Koordinaten

DD
48.463775, 8.411283
GMS
48°27'49.6"N 8°24'40.6"E
UTM
32U 456479 5368016
w3w 
///beziehung.passen.gern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

WanderWelten (Freudenstadt / Loßburg mit Alpirsbach, Bad Rippoldsau-Schapbach, Baiersbronn), 1:25.000, wasser- und reißfest, digitale Kartografie F. Ruppenthal GmbH Karlsruhe, € 5,90 (€ 5,50 mit Gästekarte)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist erforderlich.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(5)
Gregor Stausberg 
26.09.2021 · Community
Eine wirklich schöne Tour über Höhen, durch Tiefen und mit einer unschönen Überraschung. Da die Glasmännlehütte leider nur noch am Wochenende bewirtschaftet wird, müssten wir hinunter nach Baiersbronn, um unseren knurrenden Magen zu beruhigen.
mehr zeigen
Foto: Gregor Stausberg, Community
Foto: Gregor Stausberg, Community
Foto: Gregor Stausberg, Community
Foto: Gregor Stausberg, Community
Foto: Gregor Stausberg, Community
Kai S
26.09.2021 · Community
Die Wanderung folgt im interessaten Teil einem Abschnitt vom Premiumweg Sankenbachsteig -- der ist prima. Liegt eben bei Baiersbronn. Und dann gibt es zwei mal 4...5 km teilweise befestigten, breiten Wirtschaftsweg von Freudenstadt zum Wasserfall und von Friedrichstal zurück. Die Teile sind zum Wandern eher uninteressant. Immerhin angenehm im lockeren Waldbestand. Allerdings nie so richtig weit weg von der Straße Baiersbronn-Freudenstadt -- für eine 20 km Wanderung haste hier erstaunlich wenig Ruhe und Abgeschiedenheit. Mein Tip: zum Verkürzen einfach gleich nur den Sankenbachsteig von einem der Baiersbronner Einstiege wandern.
mehr zeigen
Gemacht am 25.09.2021
Foto: Kai S, Community
Julia G
24.08.2020 · Community
Tolle und teilweise echt anspruchsvolle Tour, haben sie mit Hund gemeistert. Der See war unser Highlight, überhaupt nicht überlaufen und wir konnten uns schön beim Schwimmen abkühlen.
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,3 km
Dauer
6:05 h
Aufstieg
664 hm
Abstieg
664 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.