Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Freeriden im Dammkar
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Freeriden im Dammkar

· 3 Bewertungen · Skitour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • An der Bergwachthütte
    / An der Bergwachthütte
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick ins Viererkar
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Im oberen Dammkar
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Am Beginn der Dammkar Abfahrt
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km
Das Dammkar ist der Freeride-Klassiker des Deutschen Alpenraums. Auch wenn die meisten Skifahrer die Karwendelbahn für den Aufstieg benutzen, lohnt es sich trotzdem den beeindruckenden Anstieg mit Tourenski anzugehen.
mittel
Strecke 11 km
3:10 h
1.280 hm
1.280 hm
2.200 hm
950 hm
Da die Dammkar Abfahrt von der örtlichen Lawinenkommission überwacht und freigegeben wird, ist es ein gute  Wahl für all diejenigen, die zwar schon Skitourenerfahrung haben, sich aber die genaue Risikioeinschätzung von Steilhängen oberhalb der Waldgrenze nicht zutrauen.
Als Wermutstropfen, muss man allerdings in Kauf nehmen, dass die schönen Hänge nach Neuschneefällen natürlich sehr schnell zerfahren sind.

Autorentipp

Das Dammkar ist besonders schön mit pulvrigem Neuschnee. Auf der anschließenden Abfahrt auf der langen, wenig steilen  Forststraße sollte kein Pappschnee liegen.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 16.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.200 m
Tiefster Punkt
950 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Das Gelände ist zwar grundsätzlich lawinengefährdet. Man kann sich aber bei der Karwendelbahn erkundigen, ob die Abfahrt freigegeben ist. www.karwendelbahn.de

Start

Parkplatz an der B2 bei Mittenwald. (954 m)
Koordinaten:
DD
47.441923, 11.274219
GMS
47°26'30.9"N 11°16'27.2"E
UTM
32T 671464 5256782
w3w 
///linke.quoten.neigen

Ziel

Parkplatz an der B2 bei Mittenwald.

Wegbeschreibung

Am gegenüberliegenden Ende des kleinen  Parkplatzes beginnt hinter einer Schranke eine breite Forststraße. Es geht auf ihr kurz steiler bergan und dann sehr lange in deutlich flacherer Steigung erst in Richtung Nordosten, dann nach Südosten bergan. Nachdem man das sog. „Bankerl“ passiert hat, kommt man an der  Talstation der Materialseilbahn vorbei. Dahinter geht es durch das sog. „Kanonenrohr“  steiler bergan und schließlich  am Fuße der Kreuzwand zur  Dammkarhütte hinauf.  Hier öffnet sich das Dammkar in seiner vollen Breite. Südlich oberhalb von sich sieht man einen markanten Felsriegel aufragen. Indem man, leicht links haltend den Bergwachthang hinauf steigt kommt man bald an der, links von den Felsen gelegenen Bergwachthütte vorbei. Das Kar wird nun wieder etwas schmäler und zieht nun mehr in Richtung Westen hinauf. Ohne Orientierungsschwierigkeiten erreicht man schließlich den Beginn der Dammkar-Abfahrt am Tunnalausgang der Karwednekbahn.

Die Abfahrt erfolgt auf demselben Weg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug über Garmisch-Partenkirchen direkt zum Bhf. Mittenwald. Von dort in ca. 20 Minuten zu Fuß zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Von München über Garmisch-Partenkirchen in Richtung Mittenwald. Bei der Abfahrt  „Mittenwald Zentrum – Karwendelbahn“  in Richtung Karwendelbahn von der B2 abfahren und sogleich  wieder unter der B2 hindurch. Wenige Meter danach befindet sich neben der Auffahrt zur Hauptstraße ein kleiner Parkplatz.

Parken

Kleiner Parkplatz neben der B2.

Koordinaten

DD
47.441923, 11.274219
GMS
47°26'30.9"N 11°16'27.2"E
UTM
32T 671464 5256782
w3w 
///linke.quoten.neigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt 5/1 "Karwendelgebirge, westl. Blatt" 1:25000

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Benedikt Schilling
11.12.2021 · Community
Die Tour an sich ist mega! Die aktuellen Verhältnisse sind feinster Powder. Mega! Aber es war sehr windig und nach etwa 2/3 haben wir wegen der Lawinengefahr und dem Wind umgedreht (Bergwachthütte)
mehr zeigen
Gemacht am 11.12.2021
Michael Ziller 
10.03.2021 · Community
Update: Trail ist jetzt auf der Skitouren Route - danke für die Korrektur - und ansonsten absolute Toptour und zu Recht ein Klassiker schlechthin :-) Track geht hier durch die Wildschutz-Zone im Aufstieg - sollte man eher meiden und der Skitourenroute entlang aufsteigen
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
1.280 hm
Abstieg
1.280 hm
Höchster Punkt
2.200 hm
Tiefster Punkt
950 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.