Start Touren Flintsbach - Brannenburg
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Flintsbach - Brannenburg

Wanderung • Chiemsee-Alpenland
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Walter Wiechmann
  • /
    Foto: Walter Wiechmann, Community
Karte / Flintsbach - Brannenburg
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14
Wetter

Von Flintsbach zur Burgruine Falkenstein, auf den Petersberg. Hinunter nach Brannenburg. Auf den Biber mit der Wallfahrtskirche dann in die Ortsmitte und dann noch hinauf zur Wallfahrtskirche Schwarzlack. Wieder runter und zum Bahnhof Brannenburg zur Heimfahrt.
schwer
15,8 km
4:53 h
475 hm
469 hm

Gestern ging es mit dem Meridian nach Flintsbach. Vom Bahnhof erst mal in die Ortsmitte von Flintsbach. DannBurg Falkenstein und zum Petersberg.

Gut, dass ich die Kirche auf dem Petersberg schon von Flintsbach aus fotografieren konnte. Weil bis da ganz oben hin bin ich nicht gekommen. Der Reihe nach. Von der Hauptstraße weg in Richtung der Berge. Am Waldrand geht es dann immer stetig bergauf. Der Weg führt direkt an der Burg Falkenstein vorbei. 

Nur ein kleiner Weg führt in die Burgruine hinein, mit dem Hinweis "Auf eigene Gefahr - Steinschlag" Also nur vorsichtig umgeschaut. Einen schönen Ausblick hatten die Herrschaften damals.

Zurück zum Hauptweg. Immer gach bergauf, das derschnauf ich doch nicht. Lästig ist ja, wenn man ständig von anderen Wanderern überholt wird. Aber tapfer weiter hinauf. Immer im Wald weiter wo es aufgrund der regnerischen Woche vorher arg feucht und klamm war. An einer Kapelle vorbei bis zu dem Punkte wo es links weiter zum Petersberg geht und rechts ein schlechter Weg bergab führt. Da ich sowieso hier runter musste habe ich mir den restlichen Aufstieg zum Petersberg gespart und bin hier gleich bergab weiter gegangen. Ziemlich Steil und steinig. Ausgerutscht bin ich auch ein paar mal und einmal sogar auf dem Hosenboden gelandet.

Vorbei an dem einsam gelegenen Bauernhof Wagnerberg weiter hinab ins Tal. Eigentlich sollte ich ja da bald aus dem Wald heraus kommen, aber das zog sich hin. Zu früh abgebogen! Nach einiger Zeit dann endlich den Waldrand erreicht. Eine kleine Rast eingelegt und am Wasserwerk vorbei zur Erlbacher Straße. Ein kurzes Stück entlang und dann links abgebogen. An der Brücke in die Biberstraße hinein. Vorbei an einem Steinbruch gelangt man zu einigen Verkaufsbuden und man sieht schon die Höhlen der Eremiten die da mal gehaust haben. Die Treppe hinauf und man steht vor der Kirche Maria Magdalena mit einem ungewöhlich angelegten Kreuzweg.

Durch das offene Tor hindurch und man befindet sich auf einem schmalen Waldweg hoch über dem Talgrund. Hin und wieder ergibt sich ein schöner Ausblick zwischen den Bäumen bevor es abwärts geht zur Sudelfeldstraße. Hier gleich einige interessante Gebäude und hin zur Christkönigkirche.

An der Kirche vorbei zum Kirchbach. Da ein Stück entlang bis zur Mühlenstraße. Diese Straße führt dann direkt in die Ortsmitte von Brannenburg hinein. Um die Kirche rum und versucht ein paar Blicke auf das Schloss zu erhaschen. Da sich das Schloss in Privatbesitz befindet versperrt ein Tor leider den Zugang.

Von hier aus sollte es eigentlich zum Bahnhof Brannenburg gehen. Da ich den nächsten Zug eh nicht erreicht hätte und es auch noch nicht so spät war habe ich gleich noch eine Sehenswürdigkeit dran gehängt. Vorbei an den 14 Stationen eines Kreuzwegs geht es gemächlich bergauf bis der Wald endet und man die Wallfahrtskirche auf dem Schwarzlack sieht. Dort oben gibt es auch ein Gasthaus.

Nun geht es den gleichen Weg wieder hinunter und entlang der Bahnhofstraße zum Bahnhof Brannenburg, denn nun ist es an der Zeit an die Heimfahrt zu denken. Von Brannenburg ist man ja schnell in Rosenheim und eine halbe Stunde später ist man schon am Münchner Ostbahnhof. Nach der anstrengenden Bergbesteigung gab es dann noch viele Sachen zu sehen und deshalb auch wieder reichlich Fotos von unterwegs.

https://plus.google.com/photos/+WalterWiechmann/albums/6186098908814871137

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
743 m
467 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof Flintsbach (468 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.723734, 12.128562
UTM
33T 284670 5289589

Ziel

Bahnhof Brannenburg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Meridian hin und zurück
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,8 km
Dauer
4:53 h
Aufstieg
475 hm
Abstieg
469 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Wetter heute

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.