Start Touren Fleischbank, Ostwand, Dülferführe
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Fleischbank, Ostwand, Dülferführe

Alpinklettern · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf, Fleischbank Ostwand,Dülferführe
    / Routenverlauf, Fleischbank Ostwand,Dülferführe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 5. Seillänge
    / 5. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 6. Seillänge
    / 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 8. Seillänge
    / 8. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 2. Quergang nach dem Grasband, 9. Seillänge
    / 2. Quergang nach dem Grasband, 9. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • 10. Seillänge
    / 10. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • Austiegsriss
    / Austiegsriss
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
Karte / Fleischbank, Ostwand, Dülferführe
1500 1800 2100 2400 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5

Der berühmte Klassiker im Kaiser von Hans Dülfer
schwer
3,6 km
10:30 h
718 hm
718 hm

1. SL: Das Band nach rechts queren (40m, II-III)

2. SL:  Das Band weiter nach rechts queren bis zum Beginn der großen Verschneidung (40m, II-III)

3. SL: Durch die Verschneidung hinauf. Stand unter kleinem Überhang, Stand an kleiner Höhle (30m, V+, 1BH, 1H)

4. SL: Den Überhang (V+/VI)  links überwinden und die gr. Verschneidung (III) weiter hinauf, Stand am Grasabsatz (30m, V+/VI, 1BH, 2H)

5. SL: Die Risse weiter hinauf, zunächst links, dann mittig und Stand im Verschneidungswinkel (35m, IV+, 1H)

6. SL: Ca. 20m nach oben, dann den 17m-Quergang nach links über Platten (40m, VI oder V/A0, viele Haken)

7. SL: Vom Stand nach links ansteigen bis zum Haken (oberhalb der Dächer), weiter nach oben, Stand am Gufel (40m, IV, 2H)

8. SL: Die Rampe (gestuftes Gelände, II-III) nach rechts zu einer kleinen Terrasse klettern, zum Schluss die kleine Wand hinauf zum Stand kurz nter dem 2. Quergang (45m, IV, 1H)

9. SL: Kurz hinauf und Quergang nach links zunächst leicht, am Haken einen Meter absteigen zum Stand (40m, V+, 1BH, 1H) 

10. SL: zunächst kurz links (1-2m, siehe Bild6) und den Riss hinauf (IV), dann leichter über geneigte Gelände (II-III) zum Stand auf dem Block (35m, IV)

11. SL: Rechts vom Pfeiler hinauf (40m, V+, 2H, 1BH)

12. SL: Kurz hinauf um nach links um den Pfeiler zu queren zum Beginn der Austiegsrisse (20m, III)

13. SL: Den Austiegsriss nach oben, Kraftausdauer gefragt (25m, VI-, 5H)

14. SL: Weiter im Austiegsriss erst ein kurzer Kamin, dann nach links zum Überhang, diesen hinauf, Kraftausdauer gefragt (30m, VI, 6H)

Zunächst einfach durch Rinnen und über Absätze (meistens II, eine IIIer Stelle) zum Nordgrat und über diesen zum Gipfel (150m, II-III) 

outdooractive.com User
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 14.06.2015

Schwierigkeit
VI schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fleischbank, 2168 m
Tiefster Punkt
Stripsenjochhaus, 1577 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
340 m, 2:00 h
Wandhöhe
360 m
Kletterlänge
640 m, 5:00 h
Abstieg
718 m, 2:30 h
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
10
Erstbegehung
Hans Dülfer und W. Schaarschmidt am 15.06.1912

Ausrüstung

NAA und einige Camelots

Start

Stripsenjoch Haus (1570 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.577096, 12.310688
UTM
33T 297761 5272802

Ziel

Stripsenjoch Haus

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Stripsenjochhaus den Weg in Richtung Griesner Alm bergab und nach kurzer Zeit rechts abbiegen zur Steinernen Rinne (Eggersteig), ca. 10 Min. Diesen bis zur Steinernen Rinne folgen. Die Steinerne Rinne soweit empor bis man zum Einstiegsband gelangt. 

alternativ : Von der Griesner Alm den Weg richtung Stripsjochhaus und dann über das Bachbett zur deutlich sichtbaren Rampe, diese in einfacher Kletterei (I) empor. Man gelangt zum Eggersteig und weiter wie oben beschrieben. 

Abstieg:

Vom Gipfel die Schöllhornrinne (II) westlich hinunter und über den teilweise markierten Steig vorbei an der Christascharte zum Fusse des NO-Grates der Hinteren Karlspitze. Nun über den Herrweg abseilen (4 mal) und abklettern in die Steinerne Rinne (1 Stunde). Weiter wie auf dem Zustieg zum Stripsenjochhaus oder Griesner Alm.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kletterführer Wilder Kaiser Band 1, Niveau 3 bis 6 von Markus Stadler, Panico Alpinverlag AVF Kaisergebirge extrem von Pit Schubert, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Wilder Kaiser, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Bernd Pörtl
11.08.2015 · Community
"Kletterführer Wilder Kaiser Band 1, Niveau 3 bis 6" gibt es nicht mehr. Der aktuelle Panico Kaiser Führer ist dieser http://www.stadler-markus.de/bibliothek/kletterfuehrer/oesterreich/tirol/buch/news/wilder-kaiser-kletterfuehrer.html
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
VI schwer
Strecke
3,6 km
Dauer
10:30 h
Aufstieg
718 hm
Abstieg
718 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.