Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Filzenkogel und Stillupklamm
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Filzenkogel und Stillupklamm

Wanderung · Mayrhofen
Profilbild von Marcus Wagner-Lässig
Verantwortlich für diesen Inhalt
Marcus Wagner-Lässig
  • Gipfelkreuz des Filzenkogels
    / Gipfelkreuz des Filzenkogels
    Foto: Marcus Wagner-Lässig, Community
m 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km
Nach einer gemütlichen Auffahrt mit der Gondel ab Mayrhofen erreichen wir den Genussberg Ahorn und beginnen mit dem Aufstieg auf dem Filzenkogel. Der Abstieg geht über den Hauser Berg und die Stillupklamm, die als Abschluss mit faszinierenden Naturformationen belohnt.
mittel
Strecke 12,4 km
5:30 h
454 hm
1.734 hm

Diese Tour beinhaltet viele verschiedene Merkmale einer Wanderung: Gipfelbesteigung, Waldwanderung, Fortswege, Trittsteige in der Klamm und unterschiedlichste Aussichten in das Zillertal, Tuxertal, Stilluptal, den Penken und vieles mehr.

Wer hier nicht auf seine Kosten bzgl. Aussicht kommt, hat nur mit Nebel zu kämpfen

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.224 m
Tiefster Punkt
646 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Ahornbahn in Mayrhofen (1.953 m)
Koordinaten:
DD
47.136838, 11.869707
GMS
47°08'12.6"N 11°52'10.9"E
UTM
32T 717606 5224366
w3w 
///falsch.forschen.abstecher

Ziel

Parkplatz Ahornbahn in Mayrhofen

Wegbeschreibung

Unser Auto lassen wir am Parkplatz der Talstation der Ahornbahn in Mayrhofen stehen (Parkgebühren sind im Gondelticket inbegriffen!). Nun besteigen wir die Gondel und bereiten uns damit auf die Fahrt von 650m auf 1990m vor.

An der Bergstation erwartet uns der "Genussberg" Ahorn mit seinen Einrichtungen wie Ahornsee, 3D-Flug, Greifvogelwarte und vieles mehr. Wer diese Tour machen möchte, sollte allerdings die Greifvogelschau um 14:00 NICHT besuchen, da der Abstieg sonst etwas zu spät werden kann, denn die Klamm nimmt schon etwas Zeit in Anspruch. Die genannten Zeiten sind die reinen Gehzeiten, ohne die Aussichten geniessen zu wollen.

Nun beginnen wir die Wanderung in Richtung Ahornsee und steigen mit dem Weg 42a auf den Filzenkogel auf. Der Weg ist leidlich markiert aber dafür gut erkennbar (bei Schneefall, wie ich es hatte, natürlich deutlich weniger :-)). Laut topographischer Karte kann man auch auf der andeeren Seite wieder absteigen, das habe ich allerdings nicht versucht. So gehen wir, nachdem wir die Aussicht genossen haben, den selben Weg wieder zurück und halten uns dann links in Richtung Ebenwaldlift. Der in der Karte eingezeichnete Lift existiert nicht mehr, er wurde durch einen 6er SB daneben ersetzt. Bitte also bei der Orientierung nicht irritieren lassen. Es haben sich im Bereich des Ebenwaldliftes auch die Wegführungen leicht geändert, aber man kann eigentlich nichts verfehlen.

Den Abstieg zum Wiesenhof nehmen wir durch den Wald, um nicht unentwegt den Fahrweg nutzen zu müssen. Der Abzwieg ist übersichtlich ausgeschildert.

Ab dem Wiesenhof, den wir rechts liegen lassen, halten wir uns Richtung Stillupweg,  bzw. Stillupklamm. Hier bitte auf gute Trittsicherheit und passendes Schuhwerk achten. Sandalen sind hier wirklich fehl am Platz. Wer sich nicht absolut sicher ist, sollt beim Einstieg in die Klamm nicht links abbiegen, sondern besser geradeaus weiter wandern. Der Weg ist dann zwar auch recht steil, dafür aber niht seitlich abschüssig wie in der Klamm.

In der Klamm angekommen erwartet uns der Stillupbach in seinem tiefen Bett mit schroffen senkrechten, endlos wirkenden Wänden, monumentalen Felsbrocken, die durch das Wasser zu rundlichen Steininseln geformt wurden, abgestürzten Bäumen und weiter unten schönen Gumpen, die im Hochsommer zum Erfrischen einladen.

Wenn wir aus der Klaum herauskommen, halten wir uns anschließend rechts, um am Kraftwerk vorbei Mayrhofen quasi "von hinten" zu erreichen. Wenn wir uns dann an den Seilen der Ahornbahn, die von rechts ins Bild kommen, orientieren, können wir den Parkplatz und somit unser Auto eigentlich gar nicht mehr verfehlen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.136838, 11.869707
GMS
47°08'12.6"N 11°52'10.9"E
UTM
32T 717606 5224366
w3w 
///falsch.forschen.abstecher
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
454 hm
Abstieg
1.734 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.