Start Touren Feuersteine-Schneespitze-Überschreitung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Hochtour

Feuersteine-Schneespitze-Überschreitung

Hochtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Überschreitung Feuersteine-Schneespitze - Aufnahme von Weisswandspitze
    / Überschreitung Feuersteine-Schneespitze - Aufnahme von Weisswandspitze
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • Magdeburger Hütte
    / Magdeburger Hütte
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • Abzweig Schneespitz/Magdeburger Scharte
    / Abzweig Schneespitz/Magdeburger Scharte
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • Anstieg zur südlichen Stubenscharte - Gipfel = Schneespitze
    / Anstieg zur südlichen Stubenscharte - Gipfel = Schneespitze
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • Südliche Stubenscharte von Osten - Steiganlage
    / Südliche Stubenscharte von Osten - Steiganlage
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • Südliche Stubenscharte - Blick nach Westen/Aglsspitze
    / Südliche Stubenscharte - Blick nach Westen/Aglsspitze
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • Südliche Stubenscharte von Westen
    / Südliche Stubenscharte von Westen
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Querung Hoachwand Richtung Feuersteinferner - im Hintergrund Magdeburger Scharte und Westl. Feuerstein Südgrat
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Wilder Freiger und Sonklarspitze - von Magdeburger Scharte
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Südgrat westlicher Feuerstein
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Westlicher Feuerstein - Klettern am Südgrat
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Westlicher Feuerstein und Aglsspitz (links) - von östlicher Feuerstein
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Östl. Feuerstein - Gipfelaufbau von Westen
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Östlicher Feuerstein - von westlicher Feuerstein
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Östlicher Feuerstein
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Westlicher Feuerstein - Aglsspitz (li) - von östlichem Feuerstein
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Schneespitze Westgrat
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Südgrat Schneespitze - Gipfelaufbau
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
  • / Schneespitze - dahinter Pflerschtal
    Foto: Richard Brand, DAV Sektion Oberland
2700 3000 3300 3600 m km 2 4 6 8 10

Großartige Überschreitung für Liebhaber klassischer Hochtouren

schwer
12 km
6:30 h
1050 hm
1050 hm

Die Überschreitung fordert den ausdauernden Hochtouristen, der mit den wechselnden Anforderungen von steilen Firnfeldern, ausgesetzten Blockgraten und manchmal auch brüchigem Gestein zurecht kommt. Am Gipfelgrat der Schneespitze sind als Höhepunkt 2 kurze Seillängen im SG II - III zu klettern.

Autorentipp

Der Hüttenwirt der Magdeburger Hütte gibt gern und mit hohen Sachverstand Auskunft über Bedingungen und Routenwahl

outdooractive.com User
Autor
Richard Brand
Aktualisierung: 09.07.2019

Schwierigkeit
III, 40° schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
3268 m
2422 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Standplätze
mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 40 m

Sicherheitshinweise

Nur bei stabilem Wetter einsteigen. Auf den Graten ist man dem Blitzschlag besonders ausgesetzt.

Ausrüstung

Hochtourenausrüstung

Start

Magdeburger Hütte (2423 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.973457, 11.284237
UTM
32T 673743 5204747

Ziel

Magdeburger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Magdeburger Hütte steigen wir zunächst gemeinsam mit dem Normalweg zur Schneespitze auf einem Rücken auf gut markiertem und ausgebautem Weg an. Nach ca. 15 Min zweigt an einem Wegweiser der Weg zur Schneespitze rechts ab; wir folgen weiter auf dem Rücken dem Weg Nr. 6 Richtung Magdeburger Scharte Teplitzer Hütte. Auf 2.880 mH queren wir unterhalb eines Felsrückens nach  rechts zur südlichen Stubenscharte. Schon aus einiger Entfernung sind Stahlseil und Klammern zu sehen, die uns unschwierig zur Scharte  leiten. Gut markiert und teilweise mit Stahlseilen in bestem Zustand folgt leicht fallend die Querung der Hoachwand auf den Feuersteinferner. Auf dem Ferner steigen wir zu der bereits von weitem deutlich erkennbaren Magdeburger Scharte an. Ab August kann eine Steilstufe auf dem Ferner aper sein und so den Einsatz der Steigeisen zwingend notwendig machen.

Die ersten 10 Hm am Südgrat des westlichen Feuersteins sind splittrig, sandig und unangenehm - sie lassen sich westlich auf einem schwach ausgeprägtem Band am besten überwinden. Der Grat selbst besteht aus verschränkten Blöcken und führt in kurzweiliger Kletterei (SG I+) zum Gipfel. Der Weiterweg zum östlichen Feuerstein hat die gleiche Qualität und ist früh im Jahr aper.

Der Abstieg vom östlichen Feuerstein in die Schneescharte nördlich des Pflerscher Hochjochs ist etwas schwieriger (SG II). Anschließend geht es 20 Hm steil (Firn 40°) in das Pflerscher Niederjoch. Den Übergang direkt über das Pflerscher Hochjoch haben wir ausgelassen, da der folgende Ostgrat sehr brüchig erscheint.

Der Westgrat der Schneespitze ist bis zu einer markanten Aufsteilung unschwierig. Danach folgen zwei 40m-Seillängen zunächst etwas südlich des Grats (SG II - III). Für den Ausstieg sind wir auf die Nordseite gewechselt. Fixpunkte lassen sich durch Schligen leicht anbringen. In wenigen Minuten erreichen wir über die flache Gipfelkalotte das markante Kreuz aus Edelstahl.

Der Abstieg erfolgt gut markiert und stellenweise durch großzügigen Einsatz von Stahlseilen entschärft entlang des NO-Rückens.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit der Bahn Richtung Brenner bis zum Bahnhof Gossensass, danach mit Bus und Taxi nach St. Anton im Pflerschtal und Aufstieg zur Magdeburger Hütte

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn bis Gossensass, anschließend durch das Pflerschtal nach St. Anton und weiter zum Weiler Stein. Anstieg zur Magdeburger Hütte ca. 2,5 h

Parken

Parkplatz für ca. 50 PKW kostenfrei

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte 31/1 Hochstubai

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
III, 40° schwer
Strecke
12 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1050 hm
Abstieg
1050 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Geheimtipp Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.