Start Touren Ferrata ArtPinistico delle Niere: Der Künstlersteig - Preore (Trentino)
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

Ferrata ArtPinistico delle Niere: Der Künstlersteig - Preore (Trentino)

4 Klettersteig • Brenta Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt:
alpenvereinaktiv.com
  • / "C'è tempo" - ein paar Minuten inne halten und einfach den Moment genießen
    Foto: Carmen Kofler, Carmen Kofler
  • Der Zwerg heißt die
    / Der Zwerg heißt die "fremden" Kraxler in seiner Höhle Willkommen
    Foto: Carmen Kofler, Carmen Kofler
  • Ein Felswurm? Oder vielleicht eine Steinraupe?
    / Ein Felswurm? Oder vielleicht eine Steinraupe?
    Foto: Carmen Kofler, Carmen Kofler
  • Gut gesichert und mit der richtigen Ausrüstung am Fels entlang
    / Gut gesichert und mit der richtigen Ausrüstung am Fels entlang
    Foto: Carmen Kofler, Carmen Kofler
  • Dicke, schwere Wassertropfen, die aus dem Felsen sickern
    / Dicke, schwere Wassertropfen, die aus dem Felsen sickern
    Foto: Carmen Kofler, Carmen Kofler
  • Wenn's einmal ganz schwierig wird, darf sich auch der beste Kletterer mal von Papa helfen lassen
    / Wenn's einmal ganz schwierig wird, darf sich auch der beste Kletterer mal von Papa helfen lassen
    Foto: Carmen Kofler, Carmen Kofler
Karte / Ferrata ArtPinistico delle Niere: Der Künstlersteig - Preore (Trentino)
450 600 750 900 1050 m km 0.2 0.4 0.6 0.8
Wetter

Der für Kinder mittelschwierige "Künstlerklettersteig" ist ein Steig der etwas anderen Art
mittel
1 km
2:00 Std
240 hm
240 hm
Die Ferrata ArtPinistico hat das Wörtchen Kunst (Art) in ihrem Namen wortwörtlich verdient. Immer wieder werden wir auf diesem Künstlerklettersteig von verschiedenen Kunstobjekten eines örtlichen Künstlers überrascht. Der mäßig schwierige Rund-Klettersteig hält immer wieder Rastmöglichkeiten bereit.

Autorentipp

Wer nach der Klettersteigrunde immer noch nicht genug vom Klettern hat, der findet im Klettergarten "Niere" (gleich beim Parkplatz) bestimmt noch viele geeignete Routen.

Der schöne Picknickplatz lädt dazu ein, dort den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

outdooractive.com User
Autor
Carmen Kofler
Aktualisierung: 30.07.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
B/C
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
810 m
580 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Zustieg
0:05 Std
Kletterlänge
0:00 Std

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise speziell für diesen Klettersteig: /

Allgemeine Sicherheitshinweise für Klettersteige mit Kindern:

Sich darüber informieren, ob der ausgewählte Klettersteig überhaupt geöffnet ist, in welchem Zustand die Bau- und Sicherungselemente (Drahtseile, Steighilfen, ...) sind und ob er für Kinder geeignet ist. So können ein  zu hoch angebrachtes Drahtseil oder ein zu großer Abstand der Stufen, Tritte oder Steighilfen schnell nicht zu unterschätzende Schwierigkeiten für Kinder mit sich bringen.

Unbedingt Wetterbericht einholen, das Wetter selbst beobachten (!) und im Sommer früh starten. In einem Klettersteig ist es noch schwieriger, sich im Falle eines Gewitters in Sicherheit zu bringen. Vor allem das Drahtseil birgt als Blitzableiter großes Gefahrenpotential. Bei Schluchtklettersteigen kann ein Gewitter zu einem raschen Anstieg des Baches führen.

Darauf achten, dass es an nicht gesicherten Stellen (z.B. beim Zustieg) nicht gefährliche, abschüssige Stellen gibt und der Klettersteig Ausweich- oder Abbruchmöglichkeiten bietet.

Beim Klettersteiggehen mit Kindern sollten nicht mehr als 500 Höhenmeter zurückgelegt und der Schwierigkeitsgrad C nicht überschritten werden.

Kindern beim Umhängen der Selbstsicherung helfen und bei längeren, schwierigen und steilen Passagen, in denen der Begleiter keine direkte Hilfe mehr geben kann, sollten vor allem kleine Kinder und Klettersteigneulinge zusätzlich zur "normalen Sicherung" mit einem Seil gesichert werden.

Kinder zudem durch das Ansagen idealer Tritte oder durch das Zeigen von geeigneten Griffen unterstützen.

Rastpausen nur an Stellen, die vor Steinschlag sicher sind - Helm bleibt immer auf dem Kop!

Weitere Infos fürs sichere Bergsteigen mit Kindern gibt es hier.

Ausrüstung

Genormte und für Kinder geeignete Ausrüstung verwenden: Klettergurt (bei Kindern Kombigurt ideal), Klettersteigset, Kletterhelm, trittsicheres, rutschfestes Schuhwerk sowie Klettersteighandschuhe. Außerdem Notfallset mit Erste-Hilfe-Paket und Stirnlampe.

Wichtig: Selbst die beste Ausrüstung nützt nichts, wenn sie fehlerhaft angezogen ist oder fehlerhaft eingesetzt wird. Deshalb vor dem Start in den Klettersteig immer einen Partner-Check machen!

Hauptsächlich bei unerfahrenen Kindern empfiehlt es sich, einen kurzen Übungsklettersteig einzurichten, an dem ein Trockentraining (z.B. richtigen Umhängen) durchgeführt werden kann.

Weitere infos zur Ausrüstung gibt es hier.

Weitere Infos und Links

Da sich dieser Klettersteigtipp an Familien mit Kindern richtet, sind Tourenbeschreibung, Sicherheitshinweise sowie Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert usw. auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Start

Parkplatz gleich nach der ersten Serpentine (ca. 600 m.ü.M.) auf der Straße von Preore Richtung Montagne. (613 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.046023 N 10.751216 E
UTM
32T 635487 5100651

Ziel

Parkplatz gleich nach der ersten Serpentine (ca. 600 m.ü.M.) auf der Straße von Preore Richtung Montagne.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz unter den Felsen aus (Erste Serpentine auf der Straße von Preore nach Montagne) wandern wir zu Beginn am Klettergarten "Niere" vorbei und rechtsseitig auf einem kleinen Pfad hohe Stufen in 5 Minuten zum Einstieg..

Zunächst geht es relativ einfach einer Linksquerung entlang, wobei man den Kletterern zuschauen kann. Danach kommt ein leichter Aufschwung nach rechts und ca. 10 m senkrecht hoch (der Fels bietet gute Tritt- und Griffmöglichkeiten). Dort oben angelangt, wird man von einem ersten Kunstobjekt begrüßt, auf welches noch zahlreiche andere folgen.

Im weiteren Verlauf des Klettersteiges gibt es zwischendurch ein paar wenige kurze Gehpassagen im Wald, durch eine kleine "Schlucht" vorbei an einer Höhle, die von einem Zwerg bewacht wird, an vielen Steinstufen weiter aufwärts.

Auf den wiesenbewachsenen Flächen und den flachen Teilstücken besteht öfters die Möglichkeit eine Rast einzulegen. Der Klettersteig geht anschließend links mit einer exponierten Querung weiter, worauf wir den höchsten Punkt erreichen (810 m) und dort angelangt den schönen Ausblick Richtung Süden genießen können.

Gesichert steigen wir von diesem höchsten Punkt ab und erreichen ein schönes Plätzchen zum Verweilen: hölzerner Liegestuhl samt Uhr, darüber die Aufschrift "c'è tempo". Anschließend klettern wir teils gesicher, teils ungesichert weiter abwärts, links um einen exponierten Felsvorsprung und unter einem großen Klemmblock durch.

Am Ende des Abstieges gelangen wir schließlich über einen Pfad wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Anfahrt

Auf der A22 die Ausfahrt Trento Nord nehmen und auf der SS237 ins Sarcatal Richtung Tione di Trento fahren. Kurz nach der Ortschaft Saone im Kreisverkehr rechts nach Preore abbiegen. Im Ort nach einer scharfen Linkskehre hoch Richtung Ortschaft Montagne fahren (SP 53) und gleich nach der ersten Serpentine links parken (ca. 600 m.ü.M.). Ab Bozen ca. 1 Stunde 20 Minuten.

Parken

Parkplatz (ca. 600 m.ü.M.) auf der linken Seite nach der ersten Serpentine der Straße von Preore Richtung Montagne.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (5)

Jens-Christof Bastian
09.08.2018
Wir haben diesen Steig in unseren Urlaub 2017 für mal "so nebenbei" eingeschoben, er war kurz und nett, war nicht fordernd, hat aber irgendwie Spaß gemacht. Eine Passage war allerdings etwas kniffelig, wenn man den Steig mit kleineren Kindern geht. Uns haben eigentlich mehr die Kletterfelsen gereizt, die gleich am Parkplatz stehen. Darum waren wir 2018 wieder da.

Brownie 01
08.08.2018
Abwechslungsreich, gut gesichert, z.T. schattig, kurzer Zustieg, Klettersteig auch nach unten, für unsere zwei 15-jährigen (etwas Klettererfahrung, reichlich Bergerfahrung) gut machbar. Nette Skulpturen und immer mal kurze Verschnaufstellen. Für kleinere Kinder Seil zum ggf. Abseilen empfehlenswert.
Bewertung
Mittwoch, 8. August 2018 16:34:35
Mittwoch, 8. August 2018 16:34:35
Foto: Brownie 01, Community
Mittwoch, 8. August 2018 16:35:29
Mittwoch, 8. August 2018 16:35:29
Foto: Brownie 01, Community
Mittwoch, 8. August 2018 16:36:10
Mittwoch, 8. August 2018 16:36:10
Foto: Brownie 01, Community

Sam Broggs
04.05.2018
Joa... Für Kinder vielleicht nett, sonst langweilig und die Kunst ist eher Solala..
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
B/C mittel
Strecke
1 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
240 hm
Abstieg
240 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp klassischer Klettersteig Fun-Klettersteig

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.