Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Fernblickwanderung - rund um Goßdorf und durch das Schwarzbachtal
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Fernblickwanderung - rund um Goßdorf und durch das Schwarzbachtal

Wanderung · Sächsische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Sächsische Schweiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aussicht nach Goßdorf, zu den Schrammsteinen, den linkselbischen Zschirnsteinen und dem Hohen Schneeberg
    / Aussicht nach Goßdorf, zu den Schrammsteinen, den linkselbischen Zschirnsteinen und dem Hohen Schneeberg
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Weg zum Hankehübel
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Felssporn zum Goßdorfer Raubschloss
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Goßdorfer Raubschloss
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Im Schwarzbachtal
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Ehemaliger Bahndamm
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Tunnel der ehemaligen Schwarzbachtalbahn
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Schwarzbachtalbahn
    Foto: Alrun Flechsig
  • / Aussicht vom Gickelsberg zu den linkselbischen Tafelbergen
    Foto: Alrun Flechsig
m 300 200 100 10 8 6 4 2 km
Bei dieser Wanderung abseits der Tourismusströme eröffnen sich eindrucksvolle Fernblicke vom Hankehübel und Gickelsberg. Die Ruine des Goßdorfer Raubschlosses liegt versteckt auf einem einsamen Felssporn oberhalb des Schwarzbachtales. Einst führte eine Schmalspurbahn durch dieses Tal, die in Lohsdorf noch besichtigt werden kann.
mittel
Strecke 10,3 km
3:10 h
278 hm
278 hm

Autorentipp

Die Tour ist für größere Kinder geeignet. Auch Hunde können auf dieser Tour ihr "Rudel" begleiten.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
401 m
Tiefster Punkt
166 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Freibad Goßdorf (Bergstraße) (292 m)
Koordinaten:
DD
50.955227, 14.164859
GMS
50°57'18.8"N 14°09'53.5"E
UTM
33U 441342 5645178
w3w 
///andernfalls.beliebige.heben

Ziel

Freibad Goßdorf (Bergstraße)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz des Freibads in Goßdorf folgt man den Wegweisern in Richtung Hankehübel und Goßdorfer Raubschloss. Die Wege sind gut ausgeschildert, aber es gibt keine farbliche Wegmarkierung.

 

Durch den Ort Goßdorf und entlang von Wiesen erreichen wir zuerst den Hankehübel: Der Blick von diesem Aussichtspunkt ist besonders beeindruckend. Im Norden sieht man den spitzen Gickelsberg und Goßdorf, weiter rechts den Unger und den Tanzplan. Nach Osten schaut man in die Hintere Sächsische Schweiz - Winterberg, Bloßstock (Affensteinen) und dahinter die Vulkanberge in Böhmen. Im Südosten erheben sich die Schrammsteine und der Zirkelstein und im Süden die Tafelberge Zschirnsteine und der Hohe Schneeberg. Weiter rechts reihen sich der Pfaffenstein, die Festung Königstein und der Lilienstein ein.


Wir folgen dem weiteren Wegverlauf und gelangen nach ca. 1,4 km zum Goßdorfer Raubschloss, dass relativ versteckt auf einem schmalen Felssporn oberhalb der Mündung des Schwarzbaches in die Sebnitz liegt. Dort stand früher die alte Burg Schwarzberg. Sie lag an einer wichtigen Verbindung zwischen der Burg Hohnstein und den Dörfern an der Hohen Straße. Im Jahr 1372 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt. Damals war sie im Besitz des böhmischen Adelsgeschlechts der Berken von der Duba. Nachdem die Burg zur Herrschaft Hohnstein an Sachsen 1451 überging, geriet sie in Vergessenheit und verfiel. Zur Zeit der Spätromantik im 19.Jhd. lebte das Interesse an der ehemaligen Burg Schwarzberg auf. Es wurde eine künstliche Ruine aus den Resten des alten Mauerwerks errichtet.

 

Vom Goßdorfer Raubschloss steigt man steil ins Schwarzbachtal ab. Nach dem Überqueren des kleinen Schwarzbaches, wendet man sich nach links und folgt der Markierung "gelber Strich" durch das Schwarzbachtal in Richtung Lohsdorf. Nach dem Bahnhof Lohsdorf mit der Museumsbahn und am Landgasthof "Zum Schwarzbachtal" vorbei, folgt man der Dorfstraße einige Meter nach links in Richtung Hohnstein. Bald biegt man nach links (Mühlweg) auf den mit einem Hufeisen markierten Lohsdorfer Rundweg ab. Dem "Hufeisen" folgt man bis auf den Gickelsberg. Vom Gickelsberg steigt man einen steilen Pfad nach Goßdorf zurück zum Ausgangspunkt der Tour ab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplatz am Goßdorfer Bad; gebührenpflichtig (4 €/ Tag), ca. 40 Stellplätze

Koordinaten

DD
50.955227, 14.164859
GMS
50°57'18.8"N 14°09'53.5"E
UTM
33U 441342 5645178
w3w 
///andernfalls.beliebige.heben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
278 hm
Abstieg
278 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour hundefreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.