Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ferlacher Spitze von der Narzissenwiese Tschemernitzen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Ferlacher Spitze von der Narzissenwiese Tschemernitzen

Bergtour · Wörthersee – Rosental
LogoÖAV Sektion Linz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Die Narzissenwiese in Tschemernitzen
    / Die Narzissenwiese in Tschemernitzen
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Wegweiser am Ausgangspunkt der Tour in Tschemernitzen (Čemernica)
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / An der Arichwand
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Rossalm (1084 m), mit der Ferlacher Spitze im Hintergrund
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Querung der Forststraße
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Querung eines Schuttkegels kurz vor der Bertahütte
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Bertahütte (1527 m)
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Gipfel der Ferlacher Spitze (1742 m), mit Blick zum Mittagskogel
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick vom Gipfel der Ferlacher Spitze zum Faaker See
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelpanorama von der Ferlacher Spitze
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Einstieg in die Route unterhalb der Norwand der Ferlacher Spitze
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Alpine Route unterhalb der Norwand der Ferlacher Spitze
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Alpine Route unterhalb der Norwand der Ferlacher Spitze
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
  • / Wieder zurück bei der Narzissenwiese
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km
Von der Narzissenwiese in Tschemernitzen (Čemernica) auf die Ferlacher Spitze und rund um die Ferlacher Spitze herum.
schwer
Strecke 12,4 km
6:30 h
1.191 hm
1.191 hm
1.742 hm
723 hm

Die Tour führt von der Narzissenwiese in Tschemernitzen zunächst auf die Rossalm (1084 m). Die dortige Hütte des slowenischen Alpenvereins ist im Sommer an Wochenenden bewirtschaftet, sonst bietet auch ein Brunnen etwas Erfrischung. Von dort geht es weiter stetig bergauf bis zur bewirtschafteten Bertahütte (1527 m), die zu einer Stärkung lädt, bevor wir steil zum Gipfel der Ferlacher Spitze (1742 m) aufsteigen. Von dort bietet sich in Richtung Süden ein prächtiger Blick zum Mittagskogel, während sich im Norden der Blick vom Dobratsch über den Faakersee und den Wörthersee bis zum Feistritzer Stausee öffnet.

Nach dem Abstieg zurück zur Bertahütte führt uns ein anspruchsvoller alpiner Steig unterhalb des Nordabbruchs über Schuttkegel um die Ferlacher Spitze herum, bevor wir über den vom Aufstieg bekannten Weg wieder nach Tschemernitzen zurück kehren.

Autorentipp

Am schönsten natürlich zur Blütezeit der Narzissen Anfang Mai!
Profilbild von Herbert Raab
Autor
Herbert Raab 
Aktualisierung: 23.03.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ferlacher Spitze, 1.742 m
Tiefster Punkt
Tschemernitzen, 723 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Roßalmhütte
Bertahütte

Sicherheitshinweise

Der alpine Steig unterhalb der Nordwand der Ferlacher Spitze ist nicht (mehr) markiert (gelegentlich sind alte, verblasste Markierungen erkennbar), wird selten begangen und ist stellenweise kaum sichtbar. Der Schutt kommt in dem steilen Kegel leicht ins Rutschen, jeder Schritt muss hier wohl überlegt gesetzt werden. Diese Variante ist ausschließlich für geübte, trittsichere Geher/innen geeignet!

Weitere Infos und Links

Webseite der Schuzuhütte des slowenischen Alpenvereins (Rossalm)

Webseite der Bertahütte

Start

Tschemernitzen (Čemernica) (723 m)
Koordinaten:
DD
46.538496, 14.008982
GMS
46°32'18.6"N 14°00'32.3"E
UTM
33T 424011 5154358
w3w 

Ziel

Tschemernitzen (Čemernica)

Wegbeschreibung

Am beschilderten Wanderweg 679 von Tschemernitzen (724 m) zunächst über eine Forststraße, dann im Bereich der Arichwand steil bergauf durch den Wald in 1½ Stunden auf die Rossalm (1084 m). Danach weiter stetig bergauf bis zur Südost-Flanke der Ferlacher Spitze, wo ein Schuttkegel zu queren ist, und weitert zur Bertahütte (1527 m), die nach insgesamt rund 3 Stunden Gehzeit erreicht wird. Von der Bertahütte über einen steilen Anstieg auf den Gipfel der Ferlacher Spitze (1742 m) in ½ Stunde.

Vom Gipfel über den Aufstiegsweg zurück zur Bertahütte (½ Stunde), wo man aber nicht wieder über den Weg 679 zurück geht, sondern zunächst der Forststraße oberhalb der Hütte rund 300 m in Richtung Norden zu einem alpinen Steig folgt, der in gut ½ Stunde unterhalb des Nordabbruchs über Schuttkegel um die Ferlacher Spitze herum führt, um dann wieder in den Wanderweg 679 einzumünden. Abstieg ab dort dem vom Aufstieg bekannten Weg in ca. 2 Stunden zurück zum Ausgangspunkt.

Achtung, der alpine Steig unterhalb der Nordwand der Ferlacher Spitze ist nicht (mehr) markiert (gelegentlich sind alte, verblasste Markierungen erkennbar), wird selten begangen und ist stellenweise kaum sichtbar. Der Schutt kommt in dem steilen Kegel leicht ins Rutschen, jeder Schritt muss hier wohl überlegt gesetzt werden. Diese Variante ist ausschließlich für geübte, trittsichere Geher/innen geeignet! Wer diesen Steig nicht gehen will, folgt beim Abstieg dem Aufstiegsweg (679).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Kärntner S-Bahn S1 (Lienz-Friesach) nach Föderlach, von dort mit dem Bus 5194 über die Haltestelle Ledenitzen/Hotel Mittagskogel nach Oberwinkl im Rosental. Dann zu Fuß, per Anhalter oder mit dem Taxi nach Tschemernitzen.

Anfahrt

Auf der Karawankenautobahn A11 vom Knoten Villach zunächst in Richtung Karawankentunnel, Abfahrt St. Jakob im Rosental über die Ortschaften Winkl und Kanin nach Tschemernitzen (Čemernica).

Parken

Begrenzte Parkmöglichkeit an der Wegkreuzung in Tschemernitzen (Čemernica), direkt am Ausgangspunkt der Wanderung.

Koordinaten

DD
46.538496, 14.008982
GMS
46°32'18.6"N 14°00'32.3"E
UTM
33T 424011 5154358
w3w 
///kollege.beurlaubt.rechtsberater
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, festes Schuhwerk. Für den Steig unterhalb der Nordwand der Ferlacher Spitze ev. auch Helm.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,4 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.191 hm
Abstieg
1.191 hm
Höchster Punkt
1.742 hm
Tiefster Punkt
723 hm
aussichtsreich botanische Highlights Hin und zurück Geheimtipp Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.