Start Touren Felix' Fischerpfad - Etappe 8: Carrapateira > Vila do Bispo
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Felix' Fischerpfad - Etappe 8: Carrapateira > Vila do Bispo

Wanderung · Portugal
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Felix Fischer
Karte / Felix' Fischerpfad - Etappe 8: Carrapateira > Vila do Bispo
0 200 400 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

Die Aussicht aus der Höhe auf das weite Gebiet von Bordeira, die Schönheit der Täler, in denen man von der Anwesenheit des Menschen kaum etwas wahrnimmt, und die malerischen Dörfer Vilarinha und Pedralva wappnen Sie für den heftigen Wind, der sich bei der Ankunft in Vila do Bispo einstellt. Eine Etappe, in der man die Essenz der Costa Vicentina erlebt.
leicht
21,4 km
6:00 h
259 hm
179 hm

Am Anfang dieser Etappe bieten sich uns Landschaften dar, in denen die Berge bis na die Küste reichen und am Strand auslaufen. Felsen, Berghänge und Flüsse oder Ebenen in tiefen Tälern sind einige der Elemente, die die Ästhetik der Landschaft bestimmen und ein Mosaik an Lebensräumen bilden, die alle ihre eigenen ökologischen Funktionen haben. Auf dem Weg ins Innere, in Richtung der Dörfer Vilarinha und Pedralva begegnen wir in Flussnähe Tamarisken, Weiden, Eschen und portugiesischen Eichen. Na den trockeneren Hügeln sind es Korkeichen, Stechginster, Strandkiefern und Schirmpinien sowie wilde Oliven. An den steilen Hängen kann sich eine naturbelassene Vegetation aus dichtem Buschwerk unter Korkeichen halten, die praktisch unberührt ist. In dieser Macchie gibt es eine Fülle von Erdbeerbäumen, Baumheide, Besenheide, Immergrüner Schneeball, Zistrosen, Mastix, wilder Spargel, Seidelbast und Stechginster.

Am Windpark, den Sie nach Pedralva erreichen, kommen Sie an einigen temporären mediterranen Flachgewässern vorbei. Diese Lebensräume weisen vielleicht die größte Artenvielfalt im Südwesten Portugals auf und sind für den Erhalt des Bestandes unserer zahlreichen Amphibienarten lebensnotwendig. Gerade weil sie nur zeitweise bestehen (sie trocknen im Sommer aus), sind sie frei von Räubern, die Laich und Kaulquappen fressen und bilden so einen sicheren Ort für die Nachkommen. Vom Herbst bis zum Frühling sind diese Flachgewässer wegen der Tausenden von Kaulquappen von Vögeln, Schildkröten, Säugetieren und Pflanzen bevölkert. Im April und im Mai zaubern die Pflanzen eine Palette von Farben in die Landschaft: blaue Vergissmeinnicht, gelbe Narzissen, lila Hyazinthen, violette Orchideen, weiße Ringelblumen .... Im Sommer tritt diese Insel der Vielfalt in ihre Vegetationspause und erweckt den Eindruck von Wüste und Einsamkeit. Wenn sie die bewaldete Umgebung von Vila do Bispo durchqueren, bewegen Sie sich am besten leise und nehmen ein Fernglas zur Hand, da sich bestimmt einige Exemplare der Fauna, speziell der Vogelwelt, zeigen.

Quelle: http://de.rotavicentina.com/route-carrapateira-vila-do-bispo-90.html

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
137 m
Tiefster Punkt
13 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Winter und in Regenzeiten

Die Route zwischen den Dörfern Vilarinha und Pedralva kann stark überschwemmt sein, wenn die Flüsse Carrapateira und Sinceira, die man sechsmal überqueren muss, über die Ufer treten. In diesen Fällen achten Sie auf die Beschilderung und nehmen Sie einen alternativen Weg, um die überflutete Route zu umgehen.

Quelle: http://de.rotavicentina.com/route-carrapateira-vila-do-bispo-90.html

Weitere Infos und Links

Verpflegung unterwegs

Bei km 9,5 kommen Sie durch das Dorf Pedralva.

Alternative Route

Wenn Sie von Carrapateira kommen und an der Informationstafel zum Alternativ-Weg angekommen sind, nehmen Sie den Weg rechts. Durchqueren Sie das Dorf, nach dem letzten Haus gehen sie noch etwa 200 m auf dem Weg weiter, danch biegen Sie nach links und steigen auf einem schmalen Pfad den Hügel hinauf. Oben angekommen halten Sie sich etwas rechts und gehen dann links einen Pfad bergab, bis Sie den Hauptweg wieder erreichen. Von Pedralva aus, wo sich die Hinweistafel am Wegrand befindet, gehen Sie den Trampelpfad zu Ihrer Linken bergauf und dann bergab nach Vilarinha. (Folgen Sie den Roten Pfeilen)

Nutzen Sie den Fischerpfad

Der 10 km Rundweg Pontal da Carrapateira beginnt und endet im Dorf. Bleiben Sie noch einen zweiten Tag. Nehmen Sie diese traumhafte Gegend intensiver in sich auf.

Quelle: http://de.rotavicentina.com/route-carrapateira-vila-do-bispo-90.html

Start

Carrapateira (23 m)
Koordinaten:
Geographisch
37.183613, -8.895349
UTM
29S 509289 4115246

Ziel

Vila do Bispo

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz Largo do Comércio in Carrapateira gelangen Sie über enge, steile Gassen zum Terra-e-Mar-Museum und steigen weiter hinauf bis zur Höhenmarke. Schauen Sie sich um und genießen Sie den herrlichen Ausblick über den Strand Bordeira, das Dorf und die Hügellandschaft. Nach dem Abstieg ins Tal, wo Sie eine verlassene Villa erreichen, biegen Sie rechts in einen Trampelpfad ein, dem Sie folgen, bis Sie auf einen Feldweg kommen, der parallel zum Fluss verläuft. Er führt Sie zum Dorf Vilarinha. Am Dorfeingang nehmen Sie den Weg zu Ihrer Linken und durchqueren die Talsohle entlang der Flüsse Carrapateira und Sinceira, die sechsmal überquert werden müssen. In der Regenzeit müssen Sie einen alternativen Weg benutzen, siehe Wichtige Hinweise.

Sie durchqueren das Dorf Pedralva und kommen auf dem Weg in Richtung Süden in ein Tal mit Gemüsegärten, einigen Häusern, Obstanlagen und W eideland. Anschließend geht es stetig bergauf, bis Sie am Windpark angelangt sind. Überqueren Sie die Nationalstraße und gehen Sie an einer Lehmruine vorbei. Dann geht es rechter Hand bergab und durch ein naturbelassenes Tal, gesäumt von Medronheiro oder Erdbeerbaum-Büschen und anderen heimischen Arten. Nach dem folgenden Aufstieg auf der Höhe angekommen, biegen Sie links in einen sandigen Pfad ein, der mal von Pinien, mal von Buschwerk umgeben ist und verschiedene breite Feldwege kreuzt, bis Sie zur Nationalstraße kommen, auf der sie etwa 700 m bleiben. Dann wechseln Sie auf einen Parallelweg, von wo aus Vila do Bispo und das Meer der Algarve-Südküste zu sehen sind.

Quelle: http://de.rotavicentina.com/route-carrapateira-vila-do-bispo-90.html

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Hans Knobloch
06.11.2017 · Community
Gesamtkommentar Etappe 9
mehr zeigen
Gemacht am 08.09.2017
Don Ernesto
10.10.2017 · Community
Tour in Gegenrichtung gemacht. Abwechslungsreicher Weg durch das Hinterland. Es war sehr trocken und noch recht warm, jetzt im Oktober. Man sollte reichlich Wasser mitnehmen. Einkehrmöglichkeit auf halbem Weg in Pedralva.
mehr zeigen
Gemacht am 03.10.2017
Alte TrekkingGruppe
09.08.2017 · Community
Diese Tour werden wir für 2018 machen. Nur in umgekehrter Richtung. Wir freuen uns darauf.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
21,4 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
259 hm
Abstieg
179 hm
Etappentour kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.