Start Touren Familienwanderung zur Vaciara-Alm im Bergsteigerdorf Lungiarü
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Familienwanderung zur Vaciara-Alm im Bergsteigerdorf Lungiarü

Wanderung · Puez-Geisler
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Entlang unserer Wanderung, die uns vom Weiler Vì hinauf zur Vaciara-Alm zunächst durch Wald und dann durch saftige Almwiesen führt, genießen wir einen wunderbaren Ausblick auf die umliegenden Dolomiten wie den Heilig-Kreuzkofel, die Puez-Gruppe und den markanten Peitlerkofel.
    / Entlang unserer Wanderung, die uns vom Weiler Vì hinauf zur Vaciara-Alm zunächst durch Wald und dann durch saftige Almwiesen führt, genießen wir einen wunderbaren Ausblick auf die umliegenden Dolomiten wie den Heilig-Kreuzkofel, die Puez-Gruppe und den markanten Peitlerkofel.
    Foto: Christoph Alfreider, alpenvereinaktiv.com
  • Blick hinüber zum fast 3000 Meter hohen Heiligkreuzkofel, der als ein Wahrzeichen des Gadertales gilt.
    / Blick hinüber zum fast 3000 Meter hohen Heiligkreuzkofel, der als ein Wahrzeichen des Gadertales gilt.
    Foto: Christoph Alfreider, alpenvereinaktiv.com
  • Am Ziel unserer Wanderung: auf der sonnigen Vaciara-Alm werden wir mit köstlichen ladinischen Spezialitäten verwöhnt wird.
    / Am Ziel unserer Wanderung: auf der sonnigen Vaciara-Alm werden wir mit köstlichen ladinischen Spezialitäten verwöhnt wird.
    Foto: Christoph Alfreider, alpenvereinaktiv.com
  • Der Eingang des Freilichtmuseums, gestaltet mit Naturmaterialien und einem großen Eisenschlüssel.
    / Der Eingang des Freilichtmuseums, gestaltet mit Naturmaterialien und einem großen Eisenschlüssel.
    Foto: Christoph Alfreider, alpenvereinaktiv.com
  • Augen offen halten: im Freilichtmuseum gibt's fast hinter jedem Baum etwas spannendes für die Kinder zu entdecken.
    / Augen offen halten: im Freilichtmuseum gibt's fast hinter jedem Baum etwas spannendes für die Kinder zu entdecken.
    Foto: Christoph Alfreider, alpenvereinaktiv.com
  • Lungiarü, ein sehenswerter Ort für jeden, der nach unberührter Natur sucht, wurde nach Matsch als zweites Südtiroler Dorf in die Reihe der Bergsteigerdörfer (länderübergreifende Alpenvereinsinitiative) aufgenommen.
    / Lungiarü, ein sehenswerter Ort für jeden, der nach unberührter Natur sucht, wurde nach Matsch als zweites Südtiroler Dorf in die Reihe der Bergsteigerdörfer (länderübergreifende Alpenvereinsinitiative) aufgenommen.
    Foto: Ralf Pechlaner, alpenvereinaktiv.com
Karte / Familienwanderung zur Vaciara-Alm im Bergsteigerdorf Lungiarü
1650 1800 1950 2100 2250 m km 1 2 3 4 5 6 7

Einfache, für Familien besonders lohnende Wanderung im Gadertal zur Vaciara-Alm oberhalb des zweiten Südtiroler Bergsteigerdorfes Lungiarü mit spannenden Überraschungen für die Kleinen und wunderbarem Panorama inmitten der Dolomitenwelt.

leicht
7,4 km
3:15 h
475 hm
475 hm

Die Familienwanderung im Gadertal führt vom Weiler Ví oberhalb des Bergsteigerdorfes Lungiarü hinauf zur Vaciara-Alm. Auf dem Weg dorthin befindet sich ein Freilichtmuseum, die kleinen Wanderer entdecken somit hinter den Bäumen immer wieder interessante Gegenstände. Nach einer Stunde Gehzeit erreichen wir die Peitlerwiesen (Prá de Pütia) und man erblickt die Gipfel der umliegenden Dolomitenberge. Der Heiligkreuz-Kofel im Osten (2.907 Meter) die Puezgruppe im Süden und der Hausberg Peitlerkofel (Sas de Pütia mit 2.875 Metern) bieten einen atemberaubenden Rundumblick. Bald erreichen wir die Vaciara-Alm, eine optimale Einkehrmöglichkeit wo wir mit ladinischen Spezialitäten verwöhnt werden. Nach der Stärkung verlängern wir unseren Rückweg Richtung Gömajoch und wandern über die Almwiesen zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Autorentipp

Auf dem Rückweg kann noch das Ciastel de Tor/ Schloss Thurn in Sankt Martin besichtigt werden. Dort wird die Geschichte der mehr als 30.000 Dolomitenladiner dargestellt und die Besucher bekommen einen guten Einblick über Geschichte, Sprache, Kultur, Sagenwelt, Archäologie,  Geologie, den Tourismus und das Handwerk Ladiniens.

outdooractive.com User
Autor
Ralf Pechlaner 
Aktualisierung: 09.07.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2110 m
1635 m
Höchster Punkt
Vaciara-Alm (2110 m)
Tiefster Punkt
Ausganspunkt Weiler Vì (1635 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitshinweise für diese Tour.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Outdoor-Bekleidung, genügend Flüßigkeit sowie eine Jause und Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack.

Weitere Infos und Links

Diese Wanderung wird hier als Wandervorschlag für Familien vorgestellt. Die Tourenbeschreibung, Gehzeit und Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert sind daher auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Danke der Ortstelle Sankt Martin in Thurn des Alpenvereins Südtirol für diesen Familienwandervorschlag.

 

Start

Weiler Ví oberhalb des Bergsteigerdorfes Lungiarü (1636 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.650056, 11.864389
UTM
32T 719179 5170262

Ziel

Weiler Ví oberhalb des Bergsteigerdorfes Lungiarü

Wegbeschreibung

Beim Aufstieg folgen wir vom Parkplatz am Ende des Weiler Ví auf 1600 Metern einfach stets dem Forstweg (Markierung 9) über die Almwiesen der Pra de Mesamunt hinauf bis zur Vaciara-Alm. Um auf dem Rückweg nicht genau denselben Weg noch einmal bestreiten zu müssen, wählen wir den alternativen Abstieg über das Gömajoch. Dabei zweigen wir auf dem Rückweg wenige hundert Meter nach der Hütte links auf den Steig Nummer 35 ab und wandern hinüber zum besagten Joch. Dort folgen wir wieder der Markierung 9, die uns zunächst durch die Almwiesen und anschließend wieder über den Forstweg zurück zum Ausgangspunkt führt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der hier vorgestellte Ausangspunkt der Wanderung, der Weiler Vì, ist nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Allerdings ist es möglich mit dem öffentlichen Busdienst bis nach Lungiarü zu fahren, in diesem Falle müssen dann aber zusätzliche 200 Höhenmeter bis zum Weiler Vì zu Fuß bewältigt werden.

Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel auf Südtirol Mobil.

 

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn bis Brixen, hier ostwärts ins Pustertal bis St. Lorenzen. Aus Osttirol kommend über Sillian und Bruneck. Bei St. Lorenzen ins Gadertal bis St. Martin in Thurn und am Ortsende links ins Campilltal abbiegen (Beschilderung Lungiarü). Von Lungiarü aus  in wenigen Fahrminuten hinauf zum oberhalb gelegenen Weiler Vì.

Parken

Gebührenfreier Parkplatz wenige hundert Meter nach dem Weiler Vì.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Tabacco - Blatt 07: Alta Badia- Arabba-Marmolada (1:25.000)
  • Kompass - Blatt 51: Gadertal (1:25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,4 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
475 hm
Abstieg
475 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.