Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Falkenstein - Klettersteig (Mürztal)
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteigempfohlene Tour

Falkenstein - Klettersteig (Mürztal)

Klettersteig · Hochsteiermark
LogoÖAV Alpenverein Edelweiss
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Karte mit Parkmöglichkeiten
    / Karte mit Parkmöglichkeiten
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Topo
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Beginn des Zustiegsweges bei Marterl
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Beginn des Zustiegsweges
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Zustiegs entlang des Mühlbaches
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Einstieg zum Falkenstein-Klettersteig
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Einstieg
    Foto: Csaba Szépfalusi, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Senkrechte Verschneidung mit Trittbügeln (C)
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Otto's Sonnenplatten
    Foto: Csaba Szépfalusi, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Seilbrücke
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Seilbrücke
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • /
    Foto: Csaba Szépfalusi, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Die Seilbrücke ist moralisch fordernd!
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Blick in den "Krampengully"
    Foto: Gabi Trimmel
  • /
    Foto: Csaba Szépfalusi, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Vereinigung mit der Pfeilervariante
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Die schwierige Querung
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • /
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • /
    Foto: Gabi Trimmel
  • / Extremer Klettergarten (ab 6b) in der Gipfelwand, neben dem Schnellabstieg
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Pfeilervariante - Einstieg (D/E)
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Pfeilervariante mit viel Reibungskletterei (D/E)
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Pfeilervariante - Zwergerl-Eck (D)
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Notausstieg
    Foto: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 900 800 700 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Attraktiver Sportklettersteig in Talnähe.
mittel
Strecke 3,3 km
1:45 h
210 hm
210 hm
974 hm
762 hm

Wunderschöne Steiganlage über eine steile Wand, mit folgenden Vorzügen:  Gute Erreichbarkeit,
kurzer Zustieg, eine Almhütte beim Ausstieg sowie ein bequemer Abstieg über einen Wanderweg.  Außerdem gibt es eine lange Seilbrücke, eine schwierige Direktvariante und einen Schnellabstieg für Eilige – Steirerherz, was willst du mehr.  Das Prunkstück ist die 30m-Dreiseilbrücke über die Schlucht des Mühlbaches (Mühlgraben, Krampengully).

Für Personen ab Körpergröße 1,50m geeignet,  nicht für Kinder.

Schwierigkeit:
● Falkenstein-Klettersteig („Ottos Sonnenplatten“):  C/D, viele hohe Trittstifte.  Die schwierigste
Passage ist ein Quergang weit oben, man kann notfalls vorher über einen Fluchtweg aussteigen.
● Pfeilervariante („Helis unglaublicher Pfeiler“):  D/E.  Schwierigste Stelle kurz nach dem Einstieg, viel Reibungskletterei, Kletterschuhe vorteilhaft.

Die Schwierigkeitsbewertung ist derzeit in Diskussion und könnte noch etwas hinaufgesetzt werden.

Ausrüstung:
 
Klettersteigausrüstung mit Helm, für die schwierige Pfeilervariante Kletterschuhe empfehlenswert.

Stützpunkt: 
Falkensteinalm (959m, im Sommer Jausenstation).

Infostand: 
26.04.2022

 

Autorentipp

Die Falkensteinalm ist auch mit dem Mountainbike über gute Forststraßen erreichbar.
"BergRadlRunde Falkensteinalm":  Gesamt 345 Höhenmeter, 13,5 km, höchster Punkt 1094m.  Beschreibungen im Internet.

Profilbild von Josef Melchart
Autor
Josef Melchart
Aktualisierung: 14.05.2022
Schwierigkeit
C/Dmittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Falkenstein, 974 m
Tiefster Punkt
Riesbrücke, 762 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
70 m, 0:15 h
Wandhöhe
140 m
Kletterlänge
400 m, 1:30 h
Abstieg
210 m, 0:45 h

Weitere Infos und Links

●  Gleich links der Steiganlage sind ein paar extreme Baseclimbs.
Weit links oben in der Gipfelwand ist noch ein großer Klettergarten, Schwierigkeit von 6b bzw. 7  aufwärts.

●  Der Falkenstein befindet sich im Naturpark Mürzer Oberland:
https://www.muerzeroberland.at/

Bitte rücksichtsvoll verhalten, auf den Wegen bleiben, nicht lärmen, keinen Müll hinterlassen, kein Feuer machen, nichts einsammeln, Tiere nicht füttern.

●  Falkensteinalm:  
https://falkensteinalm.allesgutleben.at/

 

Start

Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Wegbeschreibung

Zustieg:  70 Hm, 0:15 Std.
Beim Marterl beginnt der Steig. Entlang des Mühlbaches aufwärts bis zum Fuß der sehr steilen Wände. Hier entweder kurz nach rechts über den Bach zum Falkenstein-Klettersteig (mit Übungsrunde und Seilbrücke), oder kurz links aufwärts zur schwierigen Pfeilervariante (ohne Seilbrücke).

Route:  140 Höhenmeter, 400m Länge, 1:30 Std.

Abstieg:  0:20 Std. (Schnellabstieg) bzw. 0:45 Std.
Vom Ausstieg auf einem Pfad zum höchsten Punkt (Falkenstein, 974m, schöne Aussicht ins Mürztal). Gerade weiter abwärts zu den Forststraßen. Von hier 2 Möglichkeiten:
a) Links über den Schnellabstieg entlang der Gipfelwand (Klettergarten ab 6b bzw. 7) und durch steilen Wald zurück zum Einstieg - nur bei trockenem Boden sinnvoll, sonst extrem rutschig.  (Angeblich wurde bereits ein besserer Weg angelegt, Stand 14.05.2022.)
b) Gemütlich über die ebene Forststraße zur nahen Falkensteinalm und nach Osten über den
Wanderweg zurück ins Mürztal.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Verkehrsverbund Ostregion:   https://anachb.vor.at/

Bus Nr. 189   (Mürzzuschlag - Neuberg/Mürz - Mariazell), 
Haltestelle „Krampen-Ort“ (1,4 km entfernt)  oder  „Tebrin“ (1,2 km entfernt).

 

 

Anfahrt

A2 Südautobahn, Abfahrt Mürzzuschlag – ins Mürztal Richtung Neuberg an der Mürz – Neuberg – Krampen.  Ca. 1,5 km nach Krampen (flussaufwärts) beginnt der Zustieg rechts bei einem Marterl (Straßenkilometer 18,0).

Parkmöglichkeiten:
● 100m nach dem Marterl, kurz vor der Brücke (Riesbrücke, 762m), rechts steil abwärts zu zwei unbewohnten Häusern.
● 400m nach dem Marterl (flussaufwärts) wenige Stellplätze am rechten Straßenrand.
● Großer öffentlicher Parkplatz in Krampen gegenüber der Straßenabzweigung nach „Tirol“ (+1,5 km / +0:20 Std. Zustieg).

Nicht am Radweg,  nicht auf den Holzlagerplätzen,  nicht auf Privatgrundstücken parken!

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
C/Dmittel
Strecke
3,3 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
Höchster Punkt
974 hm
Tiefster Punkt
762 hm
mit Bahn und Bus erreichbar durchgehend seilgesichert Sportklettersteig

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.