Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Faja de Pelay, Cañón de Ordesa, Pyrenäen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Faja de Pelay, Cañón de Ordesa, Pyrenäen

Bergtour · Spanien
Profilbild von Jürgen Kaluzny
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jürgen Kaluzny
  • Circo de Catatuero mit der Brecha de Rolando (Hintergrund links) von der Faja de Pelay oberhalb des Mirador de Calcilarruego
    / Circo de Catatuero mit der Brecha de Rolando (Hintergrund links) von der Faja de Pelay oberhalb des Mirador de Calcilarruego
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • Brecha de Rolando von der Faja de Pelay oberhalb des Mirador de Calcilarruego
    / Brecha de Rolando von der Faja de Pelay oberhalb des Mirador de Calcilarruego
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Circo de Soaso von der Faja de Pelay
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Pfad entlang der Faja de Pelay
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Cañón de Ordesa von der Faja de Pelay
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Monte Perdido (links) über dem Circo de Soaso von der Faja de Pelay
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Rückblick zur Faja de Pelay
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Monte Perdido (links) über dem Circo de Soaso
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Senda de los Cazadores über dem oberen Teil des Valle de Ordesa
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Faja de Pelay (links) und der obere Teil des Valle de Ordesa
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Faja de Pelay (links) vom Circo de Soaso
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Wasserfall "Cola de Caballo" im Circo de Soaso
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Rückblick zu den Gradas de Soaso (rechts)
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Rückblick ins Tal des Rio Arazas
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Wasserfall im Tal des Rio Arazas
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
  • / Wasserfall im Tal des Rio Arazas
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Rundwanderung über die Senda de los Cazadores mit traumhaften Ausblicken entlang der Faja de Pelay hoch über dem Tal bis in den Circo de Soaso und zurück durch den kühlen Talgrund mit seinen Wasserfällen
mittel
Strecke 18,8 km
8:00 h
920 hm
920 hm
2.186 hm
1.330 hm
Kurz nach der Bushaltestelle geht es über den Rio Arazas und steil hinauf zum Mirador de Calcilarruego. Über den Sentiero de los Cazadores wandert man entlang der Faja Pelay bis zum Circo de Soaso. Durch das Tal geht es vorbei an einigen Wasserfällen wieder hinab zum Startpunkt.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Pfad in der Faja de Pelay, 2.186 m
Tiefster Punkt
Brücke über den Rio Arazas, 1.330 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Schnee und Eis früh bzw. später im Jahr können die Schwierigkeiten deutlich höher liegen.

Start

Bus-Haltestelle im Valle de Ordesa (1.355 m)
Koordinaten:
DD
42.649213, -0.059479
GMS
42°38'57.2"N 0°03'34.1"W
UTM
30T 741044 4726054
w3w 
///oberschenkel.einigen.besonderer

Ziel

wie Start

Wegbeschreibung

Von der Endhaltestelle des Busses im Valle de Ordesa laufen wir kurz ins Tal hinein. Wir überqueren auf der Puente de los Cazadores und steigen durch Wald in vielen Kehren ziemlich steil den Berg hinauf. Am Mirador de Calcilarruego haben wir einen ersten tollen Blick auf den Cañón de Ordesa. Steigen wir noch ein wenig höher, befinden wir uns im Bereich der Waldgrenze und der Blick wir immer besser.

Auf der anderen Talseite sehen wir den Circo de Catatuero mit der Brecha de Rolando im Hintergrund. Auf der letzten Stufe der Steilwand links vom Circo de Catatuero verläuft ein Pfad entlang der Faja de la Flores, mit der spektakulärste Weg im Tal. Allerdings ist dieser nur über ziemlich schwierige Anstiege mit Kletterstellen zu erreichen. )https://www.outdooractive.com/de/wanderung/das-highlight-im-ordesa-tal-durch-die-faja-de-las-flores/11668907/)

Deutlich weniger schwierig aber mit ebenfalls tollen Ausblicken folgen wir links dem Sentiero de los Cazadores durch die Faja Pelay. Richtig ausgesetzt ist es hier nicht, da wir immer ein Stück von der Abbruchkante fern bleiben. Auf dem gesamten Weg ins Tal bleiben wir immer wieder stehen und schauen uns die Felsen des Cañón, später dann den Talschluss Circo de Soaso mit dem Monte Perdido darüber an. Wir folgen dem Steig, der schließlich leicht zum Circo de Soaso mit dem Wasserfall "Cola de Caballo" (Pferdeschweif-Wasserfall) abfällt.

Wir wechseln auf die andere Seite des Rio Arazas und folgen dem Weg hinab ins Tal. Bald sehen wir die Gradas de Soaso, eine Reihe von Felsstufen im Bach, über die das Wasser rauscht. Wir wandern auf dem Weg steiler ins Tal hinab und halten immer wieder an den immer größer werdenden Wasserfällen. Schließlich haben wir den flacher werdenden Talboden erreicht und sind bei der Bushaltestelle, von wo aus wir wieder nach Torla zurückfahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Huesca auf der N 330 nach Sabiñánigo fahren. Vor dem Ort rechts abbiegen und auf der N 260 nach Lardies/Fiscal weiterfahren. Links abbiegen und auf der N 260a erreicht man über Broto Torla.

Parken

Es gibt einen grossen Parkplatz bei Torla. Ab hier fahren auch die Busse vom 01.07. bis 11.09. ins Valle de Ordesa.

Die Internetseite "http://www.ordesa.net/parque-nacional/autobuses" sagt, dass keine Parkgebühr verlangt wird. Auf anderen Internetseiten waren andere aussagen zu finden.

Koordinaten

DD
42.649213, -0.059479
GMS
42°38'57.2"N 0°03'34.1"W
UTM
30T 741044 4726054
w3w 
///oberschenkel.einigen.besonderer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Minesterio de Fomento/Ministerio de Medio Ambiente, Parques Nacionales, Ordesa y Monte Perdido, 1:25.000

Ausrüstung

Trekkingschuhe, der Witterung entsprechend

Ausreichend Getränke und Verpflegung mitnehmen.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,8 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
920 hm
Abstieg
920 hm
Höchster Punkt
2.186 hm
Tiefster Punkt
1.330 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.