Start Touren Fahrenbergkopf - Skitour am Herzogstand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Fahrenbergkopf - Skitour am Herzogstand

· 3 Bewertungen · Skitour · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Von den Pistenhängen zeigt sich während des Aufstiegs die wilde Nordseite des Herzogstands.
    / Von den Pistenhängen zeigt sich während des Aufstiegs die wilde Nordseite des Herzogstands.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Die ersten Sonnenstrahlen erreichen die nordseitige Skipiste.
    / Die ersten Sonnenstrahlen erreichen die nordseitige Skipiste.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Bei der Schlehdorfer Alm packt der Schneewind hart zu.
    / Bei der Schlehdorfer Alm packt der Schneewind hart zu.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Über der Schlehdorfer Alm steht das Herzogstandhaus; rechts davon der Martinskopf.
    / Über der Schlehdorfer Alm steht das Herzogstandhaus; rechts davon der Martinskopf.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Idyllische Berglandschaft bei der Schlehdorfer Alm
    / Idyllische Berglandschaft bei der Schlehdorfer Alm
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Hinter dem Herzogstandhaus ragen Martinskopf und Herzogstand auf.
    / Hinter dem Herzogstandhaus ragen Martinskopf und Herzogstand auf.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Die Kapelle auf dem Fahrenbergkopf
    / Die Kapelle auf dem Fahrenbergkopf
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Beim Gipfelkreuz
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Noch ein Blick vom Gipfel auf den Walchensee und dann geht es flott ins Tal!
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
900 1200 1500 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 9,7 km Länge

Die Skitour ist relativ einfach, birgt aber ein paar Steilabschnitte. Lohnend ist sie vor allem, wenn kein Pistenbetrieb herrscht (an Wochentagen).
leicht
9,7 km
3:07 h
800 hm
800 hm
Der Skibetrieb am Herzogstand lohnt sich finanziell nicht so recht, weshalb die Skilifte nur an Wochenenden, in den Ferien und an Feiertagen in Betrieb sind. An Wochentagen bleibt der Berg uns Aufsteigern überlassen. Als Ziel genügt der Fahrenbergkopf oder nur das bewirtschaftete Herzogstandhaus. Der Herzogstand selber lässt sich bei hoher Schneelage zwar auch unter die Felle nehmen, doch macht die Abfahrt durch das Latschenwirrwar keine rechte Freude. Außerdem bergen diese Hänge eine sensible Natur, die man wegen einer ungemütlichen Abfahrt nicht stören sollte. Und von Lawinen können sie auch bedroht sein.

Autorentipp

Bei hoher Schneelage kann man vom Herzogstandhaus dem Querweg in Richtung Herzogstand nach Nordwesten folgen (Lawinenrisiko beachten!) und aus dem Sattel unter dem Herzogstand nach links zum Martinskopf (1675 m) aufsteigen.
outdooractive.com User
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1627 m
Tiefster Punkt
850 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Parkplatz zwischen Kesselberg und Urfeld, 850 m (847 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.620497, 11.349027
UTM
32T 676503 5276794

Ziel

Parkplatz zwischen Kesselberg und Urfeld, 850 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht man kurz nach Norden hinauf und biegt nach links auf ein schmales Sträßchen (Reitweg) ein. Es führt in moderater Steigung durch den Wald und erreicht bei der Hochspannungsleitung die Skipiste. Auf ihr nun in unterschiedlicher Steigung hinauf, wobei sich die ungemütlichen Steiletappen auf einem Fahrweg überlisten lassen.

Noch bevor die Schlehdorfer Alm erreicht wird, flacht der Hang deutlich ab. Die Aufstiegsroute verläuft in einem ausholenden Schlenker unter dem Herzogstandgipfel auf dem Fahrweg in den steilen Hang unter dem Herzogstandhaus und direkt zum Berghaus hinauf.

Wer kurz vor dem Herzogstandhaus links abbiegt, kann nach Osten zu den Antennenmasten und der Bergstation eines kleinen Schlepplifts aufsteigen. Dieser Exkurs endet bei der Gipfelkapelle auf dem Fahrenbergkopf.

 Die Abfahrt verläuft im Wesentlichen entlang der Aufstiegsroute.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung ab Bahnhof Kochel am See

Anfahrt

Die A 95 bei Murnau verlassen und über Großweil - Schlehdorf - Kochel die Kesselbergstraße hinauf, bis zum Parkplatz hinter der Scheitelstrecke

Parken

am Ausgangspunkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 9 Estergebirge, Herzogstand, Wank

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Florian Barth
14.01.2018 · Community
Schöne Genusstour entlang der "Skipiste" bis zum Herzogstandhaus. Wer noch Zeit, Lust und Kondition hat, kann die Tour noch bis zum Gipfel mit herrlichem Rundblick verlängern. Das letzte Stück bis zum Gipfel ist aber weder bergauf noch bergab so wirklich für Ski geeignet. Diese am besten am Herzogszandhaus stehen lassen. Wenn man mal das Glück haben sollte, direkt nach Neuschnee einer der ersten oben zu sein, dann kann auch die Abfahrt ein wirklicher Genuß sein, gerade jetzt da kein Skibetrieb stattfindet. Heute war aber dicke Suppe bis fast ganz oben, somit war der Altschnee auf der Piste bockhart und kein Genuß. Die ersten 1,5 km ab Parkplatz (Kesselbergstraße) muss man Mangels Schnee die Ski tragen. Ab ca. 1.000 Hm geht dann die geschlossene Schneedecke los und man kann die Ski anschnallen.
mehr zeigen
Gemacht am 14.01.2018
Blick vom Gipfel Richtung Süden
Foto: Florian Barth, Community
Jurian Jansen van van Gaalen
19.03.2016 · Community
Very nice beginner skitour. Most of the skitour is on a red piste but that piste is not always open. First 20 minutes is on a path and the snow cover was not the best. Afterwards the snow cover was good.
mehr zeigen
Gemacht am 05.03.2016
Foto: Jurian Jansen van van Gaalen, Community
Foto: Jurian Jansen van van Gaalen, Community
Thomas _
13.02.2016 · Community
Wunderbare Fotos u hilfreiche Bewertung. Danke
mehr zeigen
Blick zum herogstand haus
Foto: Thomas _, Community
Blick nach Norden am 11.2.2016
Foto: Thomas _, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,7 km
Dauer
3:07 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
800 hm
Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.