Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Extratour Mehringer Schweiz
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Extratour Mehringer Schweiz

· 3 Bewertungen · Wanderung · Moseltal
Profilbild von K.-J. Schmidt
Verantwortlich für diesen Inhalt
K.-J. Schmidt 
Karte / Extratour Mehringer Schweiz
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km
Diese Extratour durch den Moselhang bietet neben herausfordernden Anstiegen und atemberaubenden Ausblicken die Möglichkeit, den Weinort Mehring zu besuchen. Er erstreckt sich über beide Seiten der Mosel und ist umgeben von Weinbergen und Wald. Der besondere Charme dieser Ortschaft sowie des gesamten Moseltals besteht aus der Kombination aus Wald, Wasser und Berg.

mittel
Strecke 13,9 km
5:00 h
677 hm
677 hm
425 hm
124 hm

Herzlich Willkommen zur Wanderung auf der ExtraTour Mehringer Schweiz, einer Strecke die im Februar 2009 vom Deutschen Wanderinstitut als Premium - Wanderweg zertifiziert wurde.  Diese Route ist als Rundwanderweg angelegt und sollte gegen die Uhrzeigerrichtung begangen werden. Sie ist durch weiße Schilder mit dem Schriftzug Extratour Mehringer Schweiz  und dem stilisierten Mehringer Kirchturm gekennzeichnet. Die Beschilderung wurde als Sichtmarkierung angebracht und hat nicht immer den Pfeil als Richtungsangabe. Die ExtraTour Mehringer Schweiz ist für sportlich ambitionierte Wanderer konzipiert, die lange Anstiege, steile Abstiege, Kletterpassagen und ausgesetzte Pfade nicht scheuen. Ein Mindestmaß an körperlicher Fitness, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind deshalb unbedingt erforderlich um die Tour stressfrei zu bewältigen. Das Tragen fester Bergschuhe und erhöhte Aufmerksamkeit bei feuchter Witterung sehen wir als Selbstverständlichkeit an.  Aber auch den weniger passionierten Wanderern ist die ExtraTour Mehringer Schweiz deshalb nicht verschlossen. Die schwierigeren Abschnitte, wie der Abstieg vom Kammer - Knüppchen im Kammerwald oder die Durchsteigung des Steinbruchs in der Pölicher Held können auf normalen Wegen umgangen werden. Vor Ort wird darauf hingewiesen. Die Begehung   der ExtraTour Mehringer Schweiz und seiner Varianten erfolgt in jedem Falle auf eigene Gefahr.  Wir wünschen Ihnen schöne, eindrucksvolle und aussichtsreiche Stunden in unserer schönen Mehringer Schweiz. (pk)    
Text: Gemeinde Mehring / Forstrevier Mehring  

 

Autorentipp

Landschaftlich wunderschöne und anspruchsvolle Wanderung

Highlights: 
Klettersteig Mehring/Riol;  Aussichtturm Fünf-Seen-Blick;  Klettersteig  Steinbruch Pölicher Held ;  Villa Rustica Mehring
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
425 m
Tiefster Punkt
124 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Touristinformation Mehring
Bachstraße 47
54346 Mehring
Tel: 0 65 02 / 14 13
Fax: 0 65 02 / 12 53
Mail: info@mehring-mosel.de
Internet: www.mehring-mosel.de

Start

Parkplatz am Forsthaus (151 m)
Koordinaten:
DD
49.794507, 6.832643
GMS
49°47'40.2"N 6°49'57.5"E
UTM
32U 344016 5518037
w3w 
///zuzug.stier.ruhiges
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz am Forsthaus

Wegbeschreibung

Wir starten an der Sportanlage in Mehring und laufen auf einem Fußweg entlang der Hangkante hoch über der Mosel. Wir folgen dem Weg in Richtung des Berges, verlassen ihn dann über eine Wiese und betreten einen Wald. Indem wir bergab gehen, erreichen wir bald das Moselufer an der Mündung des Molesbaches. Hier halten wir uns am Waldrand und wandern bachaufwärts. Hinter einer Kurve in dem tief eingeschnittenen Molesbachtal gelangen wir an den Fuß des Klettersteiges Mehring/Riol. Um diesen zu erklimmen, sind keine bergsteigerischen Fähigkeiten, aber Spaß am Klettern vorausgesetzt. Alternativ bietet sich uns die Möglichkeit, auf dem Weg entlang des Molesbachtals zu wandern, um am Gipfelkreuz wieder auf die ursprüngliche Route zurück zu gelangen. Nachdem wir durch den Douglasien- und Eichenwald den Berg hinauf gewandert sind, können wir den überwältigenden Ausblick ins Moseltal genießen. Zu unseren Füßen erkennen wir die charakteristische Mäanderbildung der Mosel, welche den Fluß bis Cochem durchzieht. Beim Gipfelkreuz legen wir eine Rast ein und lassen diese Aussicht auf uns wirken. Die Kuppe des Klettersteigs wird auch Kammer-Knüppchen genannt. Früher befand sich hier eine keltische Fliehburg. Nach der Rast setzen wir die Überquerung dieser Kuppe nun fort und erreichen auf einem schmalen Pfad erneut einen lauschigen Aussichtsplatz. Durch einen Nadelwald wandern wir weiter entlang des Moselhanges und gelangen bald zu einem Heldenkreuz, welches zur  Erinnerung an einen Bauern errichtet wurde, der auf dem Heimweg mit einem Ochsengespann auf dem Mehringer Berg tödlich verunglückte. Wir durchqueren weiter den Moselhang und erlangen allmählich an Höhe. Bei einer Weggabelung nehmen wir den nach rechts und bergauf führenden Weg, von dem wir aber bald darauf nach links in einen Pfad abbiegen. Weiter geht es mit einem langen Abschnitt bergab durch Waldgebiet, wobei wir immer wieder eine Aussicht ins Moseltal erhalten, bis wir ins offene Gelände gelangen. Hier können wir erneut das Moseltal überblicken. Wir setzen unsere Tour auf dem nach rechts verlaufenden Weg bergab fort und tauchen erneut in einen Wald ein. Dort, wo der Weg nach rechts und bergaufwärts strebt, verlassen wir ihn links abzweigend über einige Treppenstufen, die in einen schmalen Pfad führen, der sich auf der Kammlinie des Geländes bergab schlängelt. Am östlichen Scheitelpunkt der Tour gelangen wir an einen Weinberg und blicken auf die Orte Pölich, Detzem und Schleich sowie eine der Staustufen. Auf ebenem Weg zwischen Wald und Weinberg durchqueren wir den Hang, bis wir erneut an den Waldrand stoßen, den wir nach links über Treppenstufen aufsteigend betreten und einem schmalen Pfad folgen. Die Blockhalde eines aufgelassenen Schiefersteinbruchs in der Pölicher Held fordert noch einmal unsere Geländegängigkeit. Unterstützt von Seilsicherungen durchqueren wir diese Herausforderung, die uns schließlich einen exklusiven Blick auf die Mosel beschert und wandern dann auf schmalem Waldpfad durch ein wieder bewaldetes, ehemaliges Weinbergsareal. Hier gibt es einladende Rastmöglichkeiten mit schöner Aussicht. Schließlich erreichen wir Mehrings Wassertretbecken zwischen Weinbergen und Wald, folgen von hier unserer Route durch die Weinberge zurück nach Mehring und statten zum Abschluss noch der römischen Villa Rustica einen Besuch ab
Text: Maresi Kachler

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Trier, weiter mit dem Bus nach Mehring

Anfahrt

A1 bis Ausfahrt Mehring / Fell, über L 150 und K 85 nach Mehring

Parken

Sportgelände Mehring
oder am Parkplatz - Am Forsthaus

Koordinaten

DD
49.794507, 6.832643
GMS
49°47'40.2"N 6°49'57.5"E
UTM
32U 344016 5518037
w3w 
///zuzug.stier.ruhiges
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wetterfeste Kleidung, Tagesrucksack mit Getränken und Proviant


Fragen & Antworten

Frage von Anja & Armin · 21.08.2022 · Community
Ist die Wanderung Beschildert?
mehr zeigen
Antwort von K.-J. Schmidt  · 21.08.2022 · Community
Ich glaube ja - am besten immer GPS Gerät oder Karte dabei - im Internet wird diese Tour mehrfach beschrieben- eine tolle abwechslungsreiche Wanderung

Bewertungen

4,7
(3)
Florian Caprano
28.07.2020 · Community
Schöne Runde für einen Trailrun mit Hindernissen
mehr zeigen
Gemacht am 22.07.2020
Foto: Florian Caprano, Community
Magalie Schneider
10.08.2017 · Community
Als Trail gelaufen in 2h17 .Es war sehr schön und werde es öfter machen.Einfach spitzt
mehr zeigen
Donnerstag, 10. August 2017, 15:40 Uhr
Foto: Magalie Schneider, Community
Donnerstag, 10. August 2017, 15:40 Uhr
Foto: Magalie Schneider, Community
Donnerstag, 10. August 2017, 15:41 Uhr
Foto: Magalie Schneider, Community
Donnerstag, 10. August 2017, 15:41 Uhr
Foto: Magalie Schneider, Community
Donnerstag, 10. August 2017, 15:41 Uhr
Foto: Magalie Schneider, Community
Donnerstag, 10. August 2017, 15:42 Uhr
Foto: Magalie Schneider, Community
Hermann Steffen
14.06.2016 · Community
Hallo Peter Wrangler, im August bieten wir unserem nicht kommerziellen Wanderportal www.rheinbach-wandern.de eine zweitägige Wochenendwanderung in der Mehringer Schweiz an. Ich habe deine beiden Bilder gesehen, die du als Kommentar für die Mehringer Schweiz eingestellt hast. Darf ich Sie für unsere Vorankündigung unter Angabe der Quelle und deiner Namensnennung als Urheber verwenden? Viele Grüße Hermann Steffen
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
677 hm
Abstieg
677 hm
Höchster Punkt
425 hm
Tiefster Punkt
124 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.