Start Touren Etschradroute entlang der Via Claudia Augusta
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Radfahren

Etschradroute entlang der Via Claudia Augusta

Radfahren · Tiroler Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vinschgau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Radweg führt auch an der mittelalterlichen Stadt Glurns vorbei.
    / Der Radweg führt auch an der mittelalterlichen Stadt Glurns vorbei.
    Foto: Vinschgau Marketing - Frieder Blickle, Vinschgau
  • Meistens bergab führt der Weg durch Wiesen und Obstgärten
    / Meistens bergab führt der Weg durch Wiesen und Obstgärten
    Foto: Vinschgau Marketing - Frieder Blickle, Vinschgau
  • Die Vinschger Bahn bietet komfortablen Radtransport
    / Die Vinschger Bahn bietet komfortablen Radtransport
    Foto: Vinschgau Marketing - PhotoGrüner Thomas, Vinschgau
  • Die Vinschger Orte bieten Platz für eine erholsame Einkehr
    / Die Vinschger Orte bieten Platz für eine erholsame Einkehr
    Foto: Vinschgau Marketing - Photo Grüner Thomas, Vinschgau
  • Auch für Kinder und Familien ist die Strecke gut geeignet
    / Auch für Kinder und Familien ist die Strecke gut geeignet
    Foto: Vinschgau Marketing - Photo Grüner Thomas, Vinschgau
Karte / Etschradroute entlang der Via Claudia Augusta
300 600 900 1200 1500 1800 m km 10 20 30 40 50 60 70 80

mittel
89,2 km
6:05 h
476 hm
1612 hm

Der 80 km lange Etschradweg verläuft entlang der antiken Römerstraße Via Claudia Augusta.

Die Strecke verläuft großteils flach oder bergab. Das hervorragende Radwegnetz im Vinschgau ermöglicht ein entspanntes Fahren auf gutem Untergrund, das heißt entweder asphaltiert oder geschottert und gewalzt. Die Etschradroute ist besonders bei moderaten Radfahren beliebt. Es besteht auch die Möglichkeit Fahrräder an verschiedenen Bahnhöfen auszuleihen und andernorts zurückzugeben, so dass man ohne eigenes Fahrrad anreisen kann und jederzeit die Radtour mit der Vinschgerbahn abkürzen oder vereinfachen kann.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1539 m
Tiefster Punkt
293 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Beginnend am Reschensee verläuft der Radweg vorbei am Turm im See, entlang des Ufers des Haidersees, über Burgeis mit Blick auf Mals mit seinen sieben romanischen Kirchen, durch das mittelalterliche Städtchen Glurns. Von dort geht es flach weiter über Prad, dem Eingangstor zum Stilfserjoch Nationalpark, durch das Marmordorf Laas, bergab nach Göflan und durch Obstwiesen nach Latsch. Von Latsch führt die Strecke weiter vorbei an Schloss Kastelbell und dem frühchristlichen Prokuluskirchlein in Naturns und nimmt sein Ende in Meran.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
89,2 km
Dauer
6:05 h
Aufstieg
476 hm
Abstieg
1612 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.