Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Etappenwanderung im Valle Maira - Etappe 5
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 5

Etappenwanderung im Valle Maira - Etappe 5

Wanderung · Cottische Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Dresden Verifizierter Partner 
  • Wohnhaus in Gheit, dem untersten Weiler des Unerzio--Tales
    / Wohnhaus in Gheit, dem untersten Weiler des Unerzio--Tales
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Blick vom Ausgang des Unerzio-Tales in das obere Mairatal
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Der Punta Culour auf der Felsenwand bei Acceglio
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / In Prazzo
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Im Aufstieg nach San Martino, das letzte Ziel der Tour
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Am Etappenziel - das Centro Culturale Borgata San Martino
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Blick von oben auf die imposanten Wasserkraftanlag am Ponte Marmora
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / San Martino Superiore
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / San Martino Superiore
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / San Martino Superiore
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Kirche in San Martino Superiore
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Schlafraum im Centro Culturale Borgata San Martino
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
m 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 14 12 10 8 6 4 2 km

Etappenwanderung im Valle Maira

5. Tag: Chialvetta - San Martino

mittel
Strecke 15,8 km
5:30 h
623 hm
728 hm

Am letzten Tag unserer Tour wandern wir zu unserem Ausgangsort San Martino zurück. Einige Wanderfreunde, mit denen wir gestern Abend zusammen saßen, starten noch zu den beiden Etappen nach Finello und Palent.

Nach einem Kilometer auf dem schönen Wanderweg erreichen wir Gheit, den untersten Weiler des Unerzio-Tales. Die wenigen Häuser sind hübsch gestaltet. Es folgt der Abstieg in das Mairatal. Zunächst fällt uns die gegenüberliegende 800 m hohe Felsenwand bei Acceglio ins Auge. Dort oben, nicht genau erkennbar, muss sich der Gipfel Punto Colour befinden, von dem wir zwei Tagen herunter geschaut haben. Nun folgen 10 km Wanderung mehr oder weniger nahe des Maira-Flusses. Teilweise führt der Weg entlang der Wiesen und durch lichte Uferwälder. Insgesamt 4 km müssen wir allerdings auch auf der Fahrstraße laufen. Hier, wo die Maira durch Schluchten stürzt, ist einfach kein Platz für einen Wanderweg. Im Hauptort Prazzo wird kurz gerastet, weiter unten am Ponte Marmora schauen wir auf die großen Anlagen des Wasserkraftwerkes. Der Gewinn aus der Wasserkraft wird in die Infrastruktur der Region investiert. Beim Tageskilometer 13 erreichen wir den Abzweig zum Fußweg nach San Martino. Der Jahrhunderte alte Zugangsweg nach San Martino und Elva hat lässt sich gut laufen. Nach 1 1⁄4 Stunden (4 km, 450 Höhenmeter) erreichen wir San Martino inferior, den Ausgangspunkt unserer 5-Tage-Wanderung. Wir sind die ersten Gäste an diesem Nachmittag im Schlafraum und können uns die Fensterplätze aussuchen.

Am Nachmittag bleibt noch Zeit für einen Besuch im Oberdorf San Martino superior. Der Meiler war schon fast verwaist, jetzt zieht in viele Gemäuer neues Leben ein. Fasziniert bin ich vom kleinen Kirchlein. Es hat die Entvölkerung des Weilers unbeschadet überstanden. Wieder unten in unserem Posta-Tappa genießen wir noch eine Stunde auf der schönen Loggia, bevor zum Abschiedsmenü im Speisesaal gerufen wird.

Profilbild von Egon Höller
Autor
Egon Höller 
Aktualisierung: 04.10.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.494 m
Tiefster Punkt
923 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
44.449753, 7.000002
GMS
44°26'59.1"N 7°00'00.0"E
UTM
32T 340867 4923773
w3w 
///bitteren.imitiert.abrufbar

Wegbeschreibung

Wie auch auf den anderen Etappen wandern wir auf dem Mairatal-Rundwanderweg Percorsi occitani (P.O.), der durchgängig gelb markiert ist.

Details der Wegbeschreibung: Siehe DIE TOUR

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
44.449753, 7.000002
GMS
44°26'59.1"N 7°00'00.0"E
UTM
32T 340867 4923773
w3w 
///bitteren.imitiert.abrufbar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
623 hm
Abstieg
728 hm
Etappentour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.