Start Touren Etappe 7: Bremer Hütte – Innsbrucker Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

Etappe 7: Bremer Hütte – Innsbrucker Hütte

Mehrtagestour · Wipptal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Stubai Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Steinbock
    / Steinbock
    Foto: Tourismusverband Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Karalm - Innsbrucker Hütte
    / Karalm - Innsbrucker Hütte
    Foto: Tourismusverband Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Zu- oder Abstieg Innsbruckerhütte
    / Zu- oder Abstieg Innsbruckerhütte
    Foto: Tourismusverband Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Höhenweg Logo
    / Höhenweg Logo
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Bremer HÜtte
    / Bremer HÜtte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
Karte / Etappe 7: Bremer Hütte – Innsbrucker Hütte
2100 2250 2400 2550 2700 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Bremer Hütte Innsbrucker Hütte

Der Übergang von der Bremer Hütte zur Innsbrucker Hütte zählt sicherlich zu den anspruchsvollsten Etappen des Stubaier Höhenweges, denn neben einer Gehzeit von 6 bis 7 Stunden die zu berücksichtigen ist, sind auch 3 Anstiege (mit einem jeweiligen Höhenunterschied von ca. 200 bis 300 Höhenmeter) zu bewältigen.

schwer
9,1 km
7:00 h
800 hm
850 hm

Autorentipp

  • Alpenvereinsmitgliedschaft empfehlenswert: Aufgrund des Versicherungsschutzes und auch aufgrund ermäßigter Nächtigungspreise auf den Hütten empfehlen wir eine Alpenvereinsmitgliedschaft. Beitritt im Alpinzentrum Neustift undauf allen Hütten möglich.
  • Barzahlung auf den Hütten: Da es auf den meisten Hütten NICHT möglich ist, elektronisch mit Karte zu bezahlen, empfehlen wir Ihnen, genügend Bargeld mit sich zu führen.
  • Gehzeiten: Alle Gehzeiten sind Richtwerte auf Basis der Zeit eines gut trainierten Bergsteigers. Planen Sie entsprechend Reserven ein.
outdooractive.com User
Autor
Stubai Tirol
Aktualisierung: 26.02.2018

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2551 m
Tiefster Punkt
2210 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bremer Hütte

Sicherheitshinweise

Schwierigkeit:

Der Stubaier Höhenweg ist ein schwarzer Bergweg und führt ausschließlich durch alpines und hochalpines Gelände. Teilweise ist der Weg mit Stahlseilen und Stahlbügeln versichert. Gletscher müssen während des gesamten Weges weder betreten noch gequert werden, jedoch ist besonders zu Saisonsbeginn mit steilen Schneefeldern zu rechnen. Informieren Sie sich stets über die aktuellen Wetterverhältnisse und berücksichtigen Sie diese in Ihrer Tourenplanung. Denken Sie daran, dass im Hochgebirge Wetterstürze binnen kurzer Zeit auftreten können. Denken Sie daran, dass ein zu schwerer Rucksack Ihr Wandervergnügen und Ihre Trittsicherheit wesentlich beeinträchtigen kann und somit zu einem Sicherheitsrisiko werden kann.

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen für eine Tour am Stubaier Höhenweg folgende Ausrüstungsgegenstände mit zu nehmen:

  • Kartenmaterial
  • fester knöchelhoher Trekkingschuh oder Bergschuh
  • Wanderbekleidung
  • Schlechtwetterbekleidung (Regenjacke, Regenhose, Handschuhe, Mütze)
  • Sonnenschutz
  • Mobiltelefon, Trinkflasche, Erste Hilfe Paket, Taschenlampe
  • Toilettsachen, Hüttenschuhe, Hüttenschlafsack

Weitere Infos und Links

http://www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/stubaier-hoehenweg/

Start

Bremer Hütte (2410 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.994784, 11.263498
UTM
32T 672097 5207071

Ziel

Innsbrucker Hütte

Wegbeschreibung

Anspruchsvolle Etappe, Gehzeit 6 bis 7 Stunden. Für Geübte und bei Schönwetter: Weg abwärts durch einen kurzen, mit Seil und Steigbügel gut gesicherten Kamin über den Lauterer See. Weniger Erfahrene: Normalweg mit Abstieg unter der Materialseilbahn. Beide Wege führen zuerst leicht, dann steiler ansteigend auf das Trauljöchl. Abstieg über Blockwerk und Durchquerung der großen Traulgrube mit anschließendem seilversichertem Aufstieg über die Wasenwand (Vorsicht!) zur Pramarspitze. Weiter durch die Glättegrube und zum letzten Gegenanstieg auf den Sendesgrad. Leicht abwärts am Fuße des Habicht und vorbei am Alfaier See zur Innsbrucker Hütte.

Anfahrt

Von Innsbruck erreichen Sie das Wipptal in ca. 30 Minuten über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Matrei, der erste Ort des Wipptales- weiter nach Steinach. Dann ins Gschnitztal an Trins und Gschnitz vorbei zum Gasthof Feuerstein.

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz hinter dem Gasthof Feuerstein für Tages- und Langzeitparker.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,1 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
850 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.