Start Touren Etappe 2: Franz-Senn-Hütte – Neue Regensburger Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

Etappe 2: Franz-Senn-Hütte – Neue Regensburger Hütte

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Stubai Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Höhenweg Logo
    / Höhenweg Logo
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Aufstieg zur Regensburger Hütte
    / Aufstieg zur Regensburger Hütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Franz-Senn-Hütte
    / Franz-Senn-Hütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
  • Neue Regensburgerhütte
    / Neue Regensburgerhütte
    Foto: Stubai Tirol, Tourismusverband Stubai Tirol
Karte / Etappe 2: Franz-Senn-Hütte – Neue Regensburger Hütte
2200 2400 2600 2800 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 Franz-Senn-Hütte Neue Regensburger Hütte

Dieser Übergang ist eine der kürzesten und leichtesten Teilstrecke auf dem Stubaier Höhenweg. Die Aussicht vom Basslerjoch auf den Stubaier Hauptkamm sucht seinesgleichen.

mittel
8 km
4:00 h
650 hm
500 hm

Autorentipp

  • Alpenvereinsmitgliedschaft empfehlenswert: Aufgrund des Versicherungsschutzes und auch aufgrund ermäßigter Nächtigungspreise auf den Hütten empfehlen wir eine Alpenvereinsmitgliedschaft. Beitritt im Alpinzentrum Neustift undauf allen Hütten möglich.
  • Barzahlung auf den Hütten: Da es auf den meisten Hütten NICHT möglich ist, elektronisch mit Karte zu bezahlen, empfehlen wir Ihnen, genügend Bargeld mit sich zu führen.
  • Gehzeiten: Alle Gehzeiten sind Richtwerte auf Basis der Zeit eines gut trainierten Bergsteigers. Planen Sie entsprechend Reserven ein.
outdooractive.com User
Autor
Stubai Tirol
Aktualisierung: 26.02.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2725 m
Tiefster Punkt
2125 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Franz-Senn-Hütte
Regensburger Hütte (Neue)

Sicherheitshinweise

Schwierigkeit:

Der Stubaier Höhenweg ist ein schwarzer Bergweg und führt ausschließlich durch alpines und hochalpines Gelände. Teilweise ist der Weg mit Stahlseilen und Stahlbügeln versichert. Gletscher müssen während des gesamten Weges weder betreten noch gequert werden, jedoch ist besonders zu Saisonsbeginn mit steilen Schneefeldern zu rechnen. Informieren Sie sich stets über die aktuellen Wetterverhältnisse und berücksichtigen Sie diese in Ihrer Tourenplanung. Denken Sie daran, dass im Hochgebirge Wetterstürze binnen kurzer Zeit auftreten können. Denken Sie daran, dass ein zu schwerer Rucksack Ihr Wandervergnügen und Ihre Trittsicherheit wesentlich beeinträchtigen kann und somit zu einem Sicherheitsrisiko werden kann.

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen für eine Tour am Stubaier Höhenweg folgende Ausrüstungsgegenstände mit zu nehmen:

  • Kartenmaterial
  • fester knöchelhoher Trekkingschuh oder Bergschuh
  • Wanderbekleidung
  • Schlechtwetterbekleidung (Regenjacke, Regenhose, Handschuhe, Mütze)
  • Sonnenschutz
  • Mobiltelefon, Trinkflasche, Erste Hilfe Paket, Taschenlampe
  • Toilettsachen, Hüttenschuhe, Hüttenschlafsack

Weitere Infos und Links

http://www.stubai.at/aktivitaeten/wandern/stubaier-hoehenweg/

Start

Franz-Senn-Hütte (2148 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.085570, 11.168355
UTM
32T 664584 5216954

Ziel

Neue Regensburger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Hütte nahezu ohne Aufstieg talaus ins Kuhgschwetz. Nun beginnt der Aufstieg zum Schrimmennieder. Über die erste Steilstufe hinauf zum Platzenturm. Nun leicht absteigend in die obere Platzengrube, diese queren bis an ihren östlichen Rand, mit einigen steilen Serpentinen gewinnt man rasch an Höhe, anschließend eine lange Rechtsquerung zum Schrimmennieder. Die Aussicht vom Basslerjoch auf den Stubaier Hauptkamm sucht seinesgleichen. Vom Schrimmennieder in vielen Kehren hinunter auf den Querweg welcher von der Milderaunalm zur Neuen Regensburger führt, nun diesen folgend nahezu flach talein zur Hütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Busverbindung nach Neustift im Stubaital. Haltestelle Milders.

Anfahrt

Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg und weiter nach Neustift. Im Ortsteil Milders biegen Sie in das Oberbergtal ein. Am Talende befindet sich die Oberissalm.

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz bei der Oberissalm.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
650 hm
Abstieg
500 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.