Start Touren Etappe 13: BergZeitReise Kapfenberg - Bruck an der Mur
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappe

Etappe 13: BergZeitReise Kapfenberg - Bruck an der Mur

Mehrtagestour · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRV Hochsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burg Oberkapfenberg
    / Burg Oberkapfenberg
    Foto: TV Kapfenberg, TRV Hochsteiermark
  • / Hotel Böhlerstern
    Foto: Waltraud Pusterhofer, Tourismusverband Kapfenberg
  • / Ritterfest
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • / Burg Oberkapfenberg
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • / Burg Oberkapfenberg
    Foto: TRV Hochsteiermark
  • / Einkehr Prieselbauer FR: Fotostudio Helmut Reisinger
    Foto: Waltraud Pusterhofer, Tourismusverband Kapfenberg
  • / Ottokar-Kernstock-Haus
    Foto: Sektion Bruck/Mur, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Gipfel des Rennfelds im Morgenlicht
    Foto: Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Gasthaus Himmelwirt
    Foto: (c) Gasthaus Himmelwirt, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Blick vom Schlossberg auf die Brucker Altstadt
    Foto: Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Das Flößmeisterhaus
    Foto: Fotofrosch, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Brucker Hauptplatz
    Foto: Katrin Fleck, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Kornmesserhaus
    Foto: Katrin Fleck, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Rennfeld
    Foto: Andreas Steininger, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Das Kornmesserhaus
    Foto: Fotofrosch, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Das Antauerhaus
    Foto: Fotofrosch, Tourismusverband Bruck an der Mur
  • / Bergzeitreise - Etappe 13
    Video: Hochsteiermark Urlaubsregion
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Wirtschafts- & Tourismusverband Kapfenberg Ottokar-Kernstock-Haus

Etappe 13 - auf einen Blick:  

Start: Kapfenberg, Tourismusinformation, Nächtigungsmöglichkeiten: Tel.: +43 3862 26476, www.kapfenberg-tourismus.at 

Taxidienste: Taxi Zentrale Tel.: +43 3862 42022, Express Taxi Tel.: +43 3862 57600, Taxi Gombotz Tel.: +43 3862 24990, Taxi Laresser Tel.: +43 3862 27227 

GPS Gradnetz N 47° 26' 32,3"   O 15° 17' 27,3"
Ziel / Nächtigungsort: Bruck an der Mur, Tourismusinformation, Nächtigungsmöglichkeiten: Tel.: +43 3862 30601, www.tourismus-bruckmur.at 

Taxidienste: Fa. Strunz Tel.: +43 3862 55666, Express Taxi Tel.: +43 3862 51666, Taxi Gombotz Tel.: +43 3862 24990
GPS Gradnetz N 47° 24' 36,0"   O 15° 16' 10,5"

 

Etappenlänge: 18,5 Kilometer 

Gehzeit gesamt (ohne Pausen): 6 ½ Stunden 

Höhenmeter Aufstieg: 1.130 Höhenmeter 

Höhenmeter Abstieg: 1.150 Höhenmeter 

Schwierigkeiten: keine

mittel
19 km
7:00 h
1200 hm
1215 hm

Zwei Städte und ein gemeinsamer Gipfel - das ist unsere heutige Tour entlang der BergZeitReise. Der Gipfel selbst zählt zu den schönsten Aussichtspunkten der gesamten Hochsteiermark und bietet ein Panorama vom steirischen Thermenland bis in die Gletscherregion von Dachstein und Tauern.

Wir starten in Kapfenberg und wandern zunächst zur Burg Oberkapfenberg. Von dort geht es über den malerischen Wallfahrtsort Frauenberg mit seiner sehenswerten Wallfahrtskirche direkt und manchmal auch etwas steiler auf den Rennfeldgipfel.

Dort können wir eine kulinarische Pause im Schutzhaus mit einem Rundblick über die Hochsteiermark kombinieren. Die gesamte BergZeitReise kann hier panoramamäßig überblickt werden!

Über einen Forstweg und bald links von diesem abzweigend über Waldwege steigen wir hinab zum Almgasthaus Hutterer (nur an Wochenenden geöffnet) und weiter zum Himmelwirt.

Nun müssen wir rund 30 Gehminuten auf einer wenig befahrenen Strasse hinter uns bringen, ehe wir in einer der schönsten Innenstädte der Steiermark, in Bruck an der Mur, unsere heutige Etappe beenden.

Autorentipp

Auch wenn der Sport im Leitbild von Kapfenberg eine fundamentale Rolle spielt, ist die Stadt vor allem durch die ansässige Stahlindustrie bekannt. Die Nähe zum Erzberg  und Wasserkraft in ausreichendem Maße haben hier schon ab dem 15. Jahrhundert mehrere Hammerwerke entstehen lassen. Der Weltruf als Stahlstadt wurde vor allem von den Gebrüdern   Böhler ab dem Ende des 19. Jahrhunderts begründet.  

Die ersten Spuren menschlicher Besiedelung im Raum Kapfenberg reichen bis in die Jungsteinzeit zurück, wie Funde etwa in der Rettenwandhöhle bezeugen. 

Oberhalb der Stadt thront die 1173 erstmals als Burg „Chaffenberg“ urkundlich erwähnte  Burg Oberkapfenberg , die den Grafen von Stubenberg für einige Jahrhunderte als Wohn- und Verwaltungssitz diente. Heute befindet sich dort eine Burgfalknerei und das über die Grenzen Österreichs hinaus bekannte jährliche Ritterfest ist ein Highlight für alle Mittelalterfans. An der höchsten Stelle des Burgberges, am Standort der ersten Burg, steht die im 17. Jahrhundert erbaute Lorettokapelle

Die Burg ist Ausgangspunkt für den Wulfingweg, einem Panorama Rundweg, der den Spuren Wulfing von Stubenbergs folgt. Dieser war einst Herr auf der Feste Kapfenberg und hatte sich mit der Tochter seines Nachbarn, der schönen Agnes von Pernegg verlobt. Ihr Vater aber hatte bereits den Ritter von Kuenring zu seinem Schwiegersohn erkoren. Als Wulfing, gerade noch rechtzeitig von einem Kreuzzug heimkehrte, erfuhr er, dass Agnes Vater in aller Eile bereits 
 die Trauung seiner Tochter mit dem Ritter von Kuenring vorbereitet hatte. Daraufhin forderte er seinen Nebenbuhler für den nächsten Tag auf einer Bergwiese zum Duell und Wulfing ging, gestärkt durch Agnes‘ abgeschnittenen Haarzopf als Pfand ihrer Treue, nach einem langen Kampf als Sieger hervor. Die Bergwiese, auf der die beiden Ritter „ gegeneinander angerannt “ waren, wurde von da an „ Rennfeld “ genannt. Dieser Berg ist heute als ausgesprochener Aussichtsberg beliebt. 

Ein Aufstiegsweg dorthin führt über Frauenberg. Dort wurde im Jahr 1354 am Fundort einer Marienstatue eine Kapelle errichtet, die 1489 zur Wallfahrtskirche Maria Rehkogel ausgebaut wurde.

outdooractive.com User
Autor

Mag. Andreas Steininger 

TV Bruck/Mur

Aktualisierung: 05.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1618 m
Tiefster Punkt
476 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Die Weinerei im Baderhaus
Ottokar-Kernstock-Haus
Einkehr Prieselbauer
Burg Oberkapfenberg Betriebs-GmbH

Sicherheitshinweise

Schwierigkeiten: keine

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, Sonnenschutz, Jacke, Haube und Handschuhe. Getränkeflasche und Jausenbox nicht vergessen! Und für den Fall des Falles eine kleine Apotheke mit Blasenpflaster einpacken.

Weitere Infos und Links

www.bergzeitreise.at
www.steiermark.com/wandern 
Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.
Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Playund im App Store.

Start

Kapfenberg (508 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.444202, 15.289271
UTM
33T 521809 5254569

Ziel

Bruck an der Mur

Wegbeschreibung

Kapfenberg beherbergt nicht nur Weltmarktführer im Bereich der Industrie, die Stadt an der Mürz liegt auch am Fuß des bewaldeten Rennfeldes und somit inmitten eines lebenswerten Naturraumes. Hoch über dem Stadtzentrum thront überdies auch noch die Burg Oberkapfenberg, unser nächstes Zwischenziel. 

Von dieser Burg geht es dann weiter zum Gasthaus Prieselbauer und, auf einem gut markierten Weg, zum kleinen Wallfahrtsort Frauenberg mit der Wallfahrtskirche Maria Rehkogel. 

Beim letzten Gebäude des Ortes startet dann unser Anstieg auf das Rennfeld. Ein immer gut erkennbarer Waldsteig leitet uns problemlos in rund 1 ½ Stunden zum aussichtsreichen Rennfeldgipfel bzw. zum knapp unterhalb des Gipfels stehenden Schutzhaus. 

Nach einer Rast in der sehr gemütlichen Hütte wenden wir uns nun entlang der Hüttenzufahrtsstraße bis zur bezeichneten Abzweigung (Hinweisschild, der Steig verlässt die Straße rechts abwärts) und wandern immer bergab bis zum an Wochenenden bewirtschafteten Almgasthaus Hutterer. Von hier geht es, immer noch bergab, zum Gasthaus Himmelwirt. Ab hier verläuft unser Weg bis in das historische Stadtzentrum von Bruck an der Mur auf einer zwar wenig befahrenen, doch leider asphaltierten Straße.

Nach rund 30 Gehminuten vom Himmelwirt aus gerechnet, stehen wir aber dann doch am zweitgrößten Innenstadtplatz Österreich, am Hauptplatz von Bruck an der Mur.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie:
Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden.
Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

www.at.map24.com

Parken

Mehrere Parkmöglichkeiten in Kapfenberg, Kurzparkzonen beachten.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise", erhältlich im Webshop, im Büro des TRV HOCHsteiermark oder im gut sortierten Buchhandel. 

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com Wanderkarte BergZeitReise durch die Hochsteiermark finden Sie auf www.hochsteiermark.at Kompass WK212 Hochschwab, Mariazell, Eisenwurzen www.steiermark.com/buecher Freytag &Berndt WK41 Hochschwab · Veitschalpe · Eisenerz · Bruck an der Mur www.steiermark.com/buecher

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1200 hm
Abstieg
1215 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.