Start Touren Etappe 04 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Bad Mitterndorf - Tauplitzalm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

Etappe 04 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Bad Mitterndorf - Tauplitzalm

Wanderung · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Steiermark Tourismus - Das Grüne Herz Österreichs Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Glücksplatz auf der Tauplitzalm
    / Glücksplatz auf der Tauplitzalm
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" | Weitwanderweg Steiermark
    Video: Steiermark - Das Grüne Herz Österreichs
  • / GrimmingTherme im Sonnenuntergang
    Foto: GrimmingTherme / P.Aldag
  • / In der Grimming Therme
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / Blick zurück ins Tal
    Foto: Manfred Polansky, (c) Steiermark Tourismus/Manfred Polansky
  • / Bummelzug Tauplitzalm
    Foto: TVB Ausseerland - Salzkammergut/Hierzegger
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km Großsee auf der Tauplitzalm Tauplitzalm-Bummelzug Steinbrecherhütte

Von Bad Mitterndorf im Ausseerland-Salzkammergut geht es bei dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" auf die Tauplitzalm, die für ihren Seenreichtum bekannt ist. Der stetige Aufstieg wird mit der wunderbaren Alm- und Seenlandschaft auf der Tauplitz und Aussichten auf die umliegende Bergwelt belohnt.

mittel
14,5 km
5:00 h
884 hm
37 hm

Unser Ziel, die Tauplitzalm, ist das größte Seenhochplateau Europas. Die 6 Bergseen, vom kleinen Märchensee bis zum großen Steirersee, sind kristallklar und haben Trinkwasserqualität. Dies schätzen unter anderem auch die Forellen und Saiblinge, die sich in den Gewässern tummeln. Blumenliebhaber kommen auf der Tauplitzalm ebenso auf ihre Kosten, denn die Tauplitzalm ist auch als großer Alpengarten bekannt. Angefangen von den Schneerosen, die gleich nach der Schneeschmelze blühen, über die Enzianblüte bis zur phänomenalen Alpenrosenblüte findet hier jeder Blumenfreund seine Lieblinge.

Autorentipp

Im Frühjahr 2018 wurden im Zuge eines Castings von einer Jury sowie den Lesern einer großen österreichischen Tageszeitung mit Martina Traisch aus dem Ennstal und Manfred Polansky aus dem Mürztal 2 „Superwanderer“ gewählt, die im Sommer die Nord- und die Südroute erwanderten. Auf www.steiermark.com/superwanderer sind ihre Erfahrungen und Erlebnisse nachzulesen: Von idealen Fotopunkten bis zu versteckten Weinkellern in Berghütten. Will man nun auf den Spuren von Martina und Manfred wandeln und auch „Superwanderer“ werden? Dies geht ganz einfach: Auf www.steiermark.com/superwanderer anmelden und im Anschluss Postings, Videos und Kommentare zu seinen Erlebnissen entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ posten – ganz egal, ob die gesamte Route oder nur ein Abschnitt erwandert wird. Alle 5 Etappen winkt zudem eine kleine Belohnung!

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger 
Aktualisierung: 17.01.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1655 m
Tiefster Punkt
800 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Steinbrecherhütte

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Ausseerland-Salzkammergut, Tel. +43 3622 54040, www.ausseerland.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Bad Mitterndorf (800 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.555079, 13.931419
UTM
33T 419606 5267404

Ziel

Tauplitzalm

Wegbeschreibung

Diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" ist eine der wenigen, wo es wirklich nahezu durchwegs bergauf geht, jedoch von Bad Mitterndorf (Tourismusinformation Tel. +43 3623 2444) aus zunächst recht gemütlich. Erst am Ende, vom wunderschönen Öderntal auf die Tauplitzalm wird der Anstieg etwas anstrengender. Wir verlassen Bad Mitterndorf Richtung Norden und marschieren entlang eines kleinen Baches bis zu einer Weggabelung, wo wir uns links halten um ins Öderntal zu gelangen. Rechter Hand geht es bei dieser Weggabelung auch auf die Tauplitzalm (eine etwas kürzere Variante), jedoch ist der Weg übers Öderntal landschaftlich um einiges reizvoller. Immer das Tal entlang vorbei am Gasthof Kochalmbauer (Tel. +43 3623 3155) gelangen wir gleich nach der Albrechtshütte (Jagdhütte der Bundesforste) zu einer Wegkreuzung, wo wir uns rechts halten um weiter recht gemütlich das Öderntal entlang zu wandern. Nächste Station ist die urige Steinbrecherhütte der Familie Sonnleitner (Tel. +43 664 5195516) auf 1.200 m Seehöhe.

Ab hier beginnt nun der Anstieg auf die Tauplitzalm, der uns bei dieser Tour rund um den Lawinenstein, einen wunderschönen Aussichtsberg auf der Tauplitzalm führt. Stetig steigt der Weg hinauf auf die Alm, fallweise in Serpentinen. Auf der Alm begrüßt uns der Großsee, einer der zahlreichen Seen auf diesem wunderschönen Hochplateau. Rechter Hand der imposante Lawinenstein, ein balkonartiger Aussichtsberg mit wunderschönem Blick über das Ausseerland-Salzkammergut mit Bad Mitterndorf auf der einen und das Gebiet des Grundlsees auf der anderen Seite. Ein besonderer Moment ist aber sicherlich für uns der Blick vom Lawinenstein zurück zum Dachstein mit seinem Gletscher, unserem Startpunkt der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein". Am Berghang des Lawinensteins, der von der Tauplitzalm in etwa 1,5 Std. erreoichbar ist, befinden sich mehrere Schlünde und ein Wetterloch, das fast senkrecht in die Erde hinabführt. Es heißt, wirft jemand dort einen Stein hinein, so soll am selben Tag noch ein schweres Gewitter losbrechen.

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten auf der Tauplitzalm, unserem Etappenziel, reicht von der romantischen Almhütte bis zum bestens geführten Hotel (Tourismusinformation Tel. +43 3688 2446). Und allen ist neben der Gemütlichkeit eines gemein: hier werden wir auch bestens über unsere nächste Etappe zur Hochmölbinghütte beraten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

In Bad Mitterndorf stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer "Vom Gletscher zum Wein": auf 160 Seiten mit 80 Farbabbildungen 60 Höhenprofile, 60 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum Download, Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4550-2, www.rother.de

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com

Naturerlebniskarte Ausseerland-Salzkammergut, 1:50.000 www.ausseerland.at

Kompass WK 68 Ausseerland, Ennstal, Tauplitz www.kompass.at

Freytag & Berndt WK082 Bad Aussee · Totes Gebirge · Bad Mitterndorf · Tauplitz www.freytagberndt.at

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,5 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
884 hm
Abstieg
37 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.