Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Etappe 03 Vom Gletscher zum Wein Südroute Rohrmoos - Giglachseen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 3

Etappe 03 Vom Gletscher zum Wein Südroute Rohrmoos - Giglachseen

Wanderung · Schladming-Dachstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Steiermark Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Frühlingserwachen in den Schladminger Tauern
    Frühlingserwachen in den Schladminger Tauern
    Foto: Martina Traisch, CC BY-ND, Steiermark Tourismus/Martina Traisch
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Giglachseen Hochwurzenhütte Brettersee Schiedeck Guschen Roßfeld Gipfelbahn Hochwurzen

Von Schladming-Rohrmoos führt diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" mitten ins Herz der Schladminger Tauern zu den Giglachseen. Erleichtert wird die Tour durch die Auffahrt mit der Gipfelbahn Hochwurzen von Rohrmoos zur Hochwurzenhütte (die Auffahrt ist mit der Sommercard gratis!). Ziel der Tour sind die Giglachseen mit der Ignaz Mattis Hütte und als Alternative, ein paar hundert Meter westlich von dieser gelegen, die Giglachseehütte. Die zwei Gebirgsseen, der Obere Giglachsee und sein deutlich größerer Nachbar, der Untere Giglachsee liegen am Fuße der Lungauer Kalkspitze und der Steirischen Kalkspitze inmitten der Tauern.

schwer
Strecke 14,1 km
6:00 h
999 hm
717 hm
2.257 hm
986 hm

Die Schladminger Tauern sind nicht nur eines der schönsten Wandergebiete im Alpenraum, sondern überraschen auch unter Tag mit ungeheuren Schätzen, die über Jahrhunderte hohe wirtschaftliche Bedeutung für die ehemalige Bergbaustadt Schladming hatten. In der Bromriesen, in Roßblei, im Duisitzkar, auf der Eschachalm, der Neualm, in Krombach und auf dem Krahbergzinken wurde nach Kupfer, Silber, Blei, Zink, Kobalt und Nickel geschürft. Besonders die Gewinnung von Silbererzen machte Schladming in der Zeit vom späten 13. bis ins 15. Jahrhundert zu einem der bedeutendsten Bergbauorte Österreichs. Heute können wir uns im Stollen Bromriesen auf die Spuren der Bergknappen begeben. Beim Erkunden des Bromriesenstollens im Rahmen einer Führung fühlt man sich wie in einem spannenden Abenteuerfilm, wo man im Schein der Lampen zum Hauptdarsteller wird. Wirklichkeitsnah vermitteln die Stollenführer, wie sehr die Bevölkerung von der Natur abhängig war, und wie beschwerlich und gefahrvoll damals die Bergknappen ihren Unterhalt verdienten.

Autorentipp

In Schladming oder Rohrmoos in einem Betrieb übernachten, der  Sommercard-Betrieb ist. Durch die Übernachtung erhalten Sie die Sommercard, mit der Sie dann die Auffahrt mit der Gipfelbahn Hochwurzen kostenlos in Anspruch nehmen können.

Profilbild von Günther Steininger
Autor
Günther Steininger 
Aktualisierung: 16.09.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.257 m
Tiefster Punkt
986 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Giglachsee Hütte
Hochwurzenhütte
Ignaz-Mattis-Hütte

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

TV Schladming-Dachstein, Tel. +43 3687 23310, www.schladming-dachstein.at

 

Start

Rohrmoos (986 m)
Koordinaten:
DD
47.382851, 13.668533
GMS
47°22'58.3"N 13°40'06.7"E
UTM
33T 399500 5248569
w3w 
///linie.rauchen.bauzeit
Auf Karte anzeigen

Ziel

Giglachseen Ignaz Mattis Hütte

Wegbeschreibung

Zu Beginn wandern wir auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" zur Talstation der Gipfelbahn Hochwurzen, die uns binnen weniger Minuten mit herrlichem Blick auf das Dachsteinmassiv auf die Hochwurzen bringt. Der weitere Weg führt uns auf einen Höhenrücken, dem wir bis zu den Giglachseen treu bleiben. Der erste Gipfel, der uns begrüßt, ist das Rossfeld auf einer Seehöhe von 1.919 m. Nächste Station auf unserer Reise hinein in die Tauern ist die Guschen mit 1.982 m Seehöhe, deren Gipfel sicherlich zu einem der schönsten Aussichtspunkte entlang der Tour zählt.

Der weitere Weg führt uns mit den Gipfeln des Schneider, Hochfeld (mit dem markanten Hochfeldmandl) und Schiedeck auf über 2.000 Meter Seehöhe bevor wir östlich an der Kampspitze und am Brettersee vorbei zum Abstieg zur Ignaz Mattis Hütte (Tel. 43 664 4233823) am Unteren Giglachsee kommen. Alternativ zur Ignaz Mattis Hütte steht auch die Giglachseehütte (Tel. 43 664 9088188) zur Übernachtung zur Verfügung. Tipp: wir holen uns bei den Hüttenwirten Tipps und eine Wettervorschau für die nächsten Tage ein wie beispielsweise für die nächste Etappe zur Keinprechthütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Parken

Bei der Talstation der Hochwurzen Seilbahn stehen Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DD
47.382851, 13.668533
GMS
47°22'58.3"N 13°40'06.7"E
UTM
33T 399500 5248569
w3w 
///linie.rauchen.bauzeit
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer "Vom Gletscher zum Wein": auf 160 Seiten mit 80 Farbabbildungen 60 Höhenprofile, 60 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, zwei Übersichtskarten, GPS-Tracks zum Download, Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4550-2, www.rother.de

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com

Kompass WK293 Dachsteingruppe, Schladminger Tauern www.kompass.at

Freytag & Berndt WK 201 Schladminger Tauern · Radstadt · Dachstein www.freytagberndt.at

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
999 hm
Abstieg
717 hm
Höchster Punkt
2.257 hm
Tiefster Punkt
986 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.