Start Touren Erzherzog Johann Hütte über den Mürztalersteig
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Erzherzog Johann Hütte über den Mürztalersteig

· 1 Bewertung · Hochtour · Osttirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gebührenfreier Parkplatz beim Lucknerhaus. Allerdings kostet die Mautstraße zum Lucknerhaus  € 10.-
    / Gebührenfreier Parkplatz beim Lucknerhaus. Allerdings kostet die Mautstraße zum Lucknerhaus € 10.-
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der schönste Blick auf den Großglockner.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Links entlang der Forststraße oder gerade aus über den Steig zur Lucknerhütte aufsteigen.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Alle Hütten und Zustiege gut beschildert. Immer den Hinweisschildern Erzherzog Johann Hütte über Mürtalersteig folgen.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück zur Lucknerhütte. Gute Einkehrmöglichkeit beim Abstieg.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Nach der Lucknerhütte erreichen wir die Abzweigung über den Mürztalersteig zur Erzherzog Johann Hütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Mürztalersteig im Hintergrund der Großglockner rechts die schwarze Wand.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kurz vor dem Ködnitzkees.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick Richtung Stüdlhütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Ködnitzkees benötigt man Gletscherausrüstung. Steigeisen, Pickel, Seil, etc.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Links der Großglockner rechst die Kampl. Dazwischen über das Ködnitzkees aufwärts und nach rechts über eine Holzrampe in die Felsen.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück über den Aufstieg entlang der schwarzen Wand.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hier der alte Kalser Weg, der von der Stüdlhütte erreicht wird. Das letzte Stück steigen wir über den Steig zu der Holzrampe.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hier die Holzrampe unterhalb der Kampl. Der Steig in den Felsen ist seilversichert.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ab der Kampl sieht man dann die Erzherzog Johann Hütte, der Aufstieg erfolgt über den Grat in leichter seilversicherter Kletterei.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick Richtung Glockner.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zurück zum Kampl (Felskopf) rechts davon das Ködnitzkees, in Bildmitte in der Scharte die Stüdlhütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Erzherzog Johann Hütte, höchstgelegene Schutzhütte Österreichs.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Erzherzog Johann Hütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Sonnenuntergang und ....
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / ..... Sonnenaufgang auf der Hütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Aufstieg über das Glocknerleitl zum Großglockner.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick vom Gipfel des Großglockner zur Erzherzog Johann Hütte.
    Foto: Toureninformation Alpenverein Innsbruck, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Erzherzog-Johann-Hütte Lucknerhütte Stüdlhütte Lucknerhaus Lucknerhütte

Einsamer Aufstieg über den versicherten Mürztalersteig zur höchtgelegenen Schutzhütte des ÖAK - Österreichischer Alpenklub Wien.
schwer
15,4 km
6:30 h
1620 hm
1574 hm
Die Erzherzog Johann Hütte ist die höchstgelegene Schutzhütte auf 3.454 m Meereshöhe. Wunderbare Sonnen auf- und untergänge mit überwältigendem Gipfelpanorama sind zu bewundern. Der Aufstieg zum Großglockner ist auf Grund der geringen Entfernung zum Gipfel problemloser zu bewältigen. Zudem ist der Zustieg zur Hütte über den Mürztalersteig sehr schön zu begehen. Hier ist man meist alleine unterwegs, da die meisten Bergsteiger den Aufstieg über die Stüdlhütte bevorzugen. Dieser Steig wurde um 1906 von den Mürztalern aus der Steiermark errichtet und erwirkten dadurch die Aufnahme in den Österreichischen Alpenklub.

Autorentipp

Wer genügend Kondition besitzt, kann noch am selben Tag auf den Großglockner aufsteigen und danach auf der Erzherzog Johann Hütte übernachten. Am nächsten Tag steigt man dann ausgeruht ins Tal ab.
outdooractive.com User
Autor
Toureninformation Alpenverein Innsbruck
Aktualisierung: 19.07.2016

Schwierigkeit
II, 40° schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Erzherzog Johann Hütte, 3497 m
Tiefster Punkt
Lucknerhaus, 1879 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Lucknerhaus
Stüdlhütte
Erzherzog-Johann-Hütte
Lucknerhütte

Sicherheitshinweise

Langer Anstieg vom Lucknerhaus, nur mit vollständiger Gletscherausrüstung und Kentnissen der Spaltenbergung möglich. Nur für erfahrene Alpinisten, für diese Gruppe aber keine besonderen technischen Schwierigkeiten am Mürztaler Steig zur Erzherzog Johanne Hütte. Bei Lawinen- und Steinschlaggefahr am Oberen Ködnitzkees ist der Mürztalersteig eine sichere Zu- und Abstiegsmöglichkeit für die Erzherzog-Johann-Hütte. 

Ausrüstung

Komplette Gletscherausrüstung notwendig.

Weitere Infos und Links

http://www.erzherzog-johann-huette.at/ Homepage der Erzherzog Johann Hütte.

www.vvt.at Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

www.oebb.at Homepage der österreichischen Bundesbahnen.

www.lucknerhaus.at Bei einer langen Anreise kann man auch hier übernachten (Privathaus).

Start

Parkplatz beim Lucknerhaus (1878 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.022513, 12.689721
UTM
33T 324436 5210256

Ziel

Erzherzog Johann Hütte (Adlersruhe)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Lucknerhaus 1.918 m über den Steig 702 B entlang des Ködnitzbaches aufsteigen. Wir erreichen nach kurzer Zeit eine Brücke und können hier entweder gerade aus weiter über den Steig aufsteigen, oder wir überqueren die Brücke und steigen auf der Forststraße auf. Der Steig ist natürlich schöner zu begehen. Wir erreichen dann die Lucknerhütte 2.241 m, hier endet auch die Forststraße. Nun auf dem Steig Richtung Stüdlhütte aufsteigen. Auf ca. 2.340 m Seehöhe erreichen wir die Abzweigung zur Salmhütte. Hier ist auch der Mürztalersteig angeschrieben. Wir wandern Richtung Salmhütte. Auf einer Höhe von ca. 2.530 m zweigen wir auf den Mürztalersteig Richtung Erzherzog Johann Hütte ab. In angenehmer Steigung entlang der schwarzen Wand erreichen wir bald das Ködnitzkees. Wir bleiben am Ködnitzkees und steigen nach Norden auf (Achtung teils große Spalten) zur Burgwartscharte. Nun in einem Rechtsbogen aufwärts bis wir an geeigneter Stelle die Felsen erreichen. Durch die starke Ausaperung wurde hier eine Rampe gebaut, über diese wir den Klettersteig erreichen. Nun seilversichert aufwärts bis zum sogenannten Kampl 3.300 m. Nun entlang des Grates zur Erhzherzog Johann Hütte 3.454 m.

Abstieg: Von der Erzherzog Johann Hütte 3.454 m über den seilversicherten Steig Richtung Kampl 3.300 m abklettern. Nun entlang des Klettersteiges auf das Ködnitzkees. Diesen erreichen wir über eine Holzrampe. Nun auf den Gletscher Richtung Luisenkopf hinunter (Alter Kalser Weg). In großer Entfernung des Luisengrates steigen wir dann entlang des Gletschers hinunter zur Schere 3.037 m. Die Schere lassen wir rechts leigen und steigen weiter ab, bis wir den Steig zur Stüdlhütte erreichen. Nun auf den Steig zur Stüdlhütte 2.801 m. Nun über den breiten Steig abwärts zur Lucknerhütte 2.241 m und weiter zum Parkplatz vor dem Lucknerhaus 1.918 m.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln planen Sie am besten mittels folgenden Internetseiten, www.vvt.at und www.oebb.at

Anfahrt

Von Lienz in Ostirol auf der Felbertauernstraße Richtung Matrei im Osttirol. In Huben biegen wir nach rechts auf die L26 ab und fahren nach Karls am Großglockner. Auf der Hauptstraße durch den Ort durch bis Stockmühlen. Hier zweigt die gebührenpflichtige Straße (€ 10.- an der Mautstelle) zum Lucknerhaus ab.

Parken

Zwei große gebührenfreie Parkplätze beim Lucknerhaus.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Glocknergruppe vom Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Glocknergruppe Nr. 40, erhältlich im Shop beim österreichischen Alpenverein www.alpenverein.at.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Christian Stotter 
28.09.2018 · Community
Burgwartscharte
Foto: Christian Stotter, Community
Im oberen Teil des Mürztaler Steiges
Foto: Christian Stotter, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
II, 40° schwer
Strecke
15,4 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1620 hm
Abstieg
1574 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.