Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Erster Sellaturm, Stegerkante (Westkante)
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Erster Sellaturm, Stegerkante (Westkante)

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf Stegerkante
    / Routenverlauf Stegerkante
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Erster Sellaturm, Stegerkante, Westkante, prima torre del sella via steger, bordo ovest
    Video: Dolomiten Kletterer
  • / Zustieg, links Lokomotive
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Zustieg zwischen Lokomotive und Erster Sellaturm
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Zustieg zwischen Lokomotive und Erster Sellaturm, Blick zum Einstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick vom Einstieg in den Zustieg zwischen Lokomotive (rechts) und Erstem Sellaturm (links)
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge vom Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / in der 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / in der 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge, breites Band
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Seillänge, Blick zum 3. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge, Blick vom breiten Band aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge, Kletterer rechts in der 6. SL von Ji tl uet-Führe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Seillänge, vor der Schlüsselstelle
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Seillänge, vor der Schlüsselstelle
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Seillänge kurz vor der Schlüsselstelle
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / In der 5. Seillänge, nach der Schlüsselstelle
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 5. Stand mit Blick zum Langkofel
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick in die 6. und letzte Seillänge zum Gipfel
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Stände in der Stegerkante
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg, rechts Austieg der Trenkerführe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Zu- und Abstiegsweg
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
m 2500 2400 2300 2200 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km
Meine erste alpine Route 1988, mittlerweile sind Heerscharen an ihr geklettert, die Schlüsselstelle ist zu Marmor geworden. Trotzdem bleibt es eine schöne elegante Route.
mittel
Strecke 1,6 km
3:30 h
271 hm
271 hm
Egal ob ihr den Einstieg über die Lokomotive oder der Südseite des Ersten Sellaturm wählt, führt uns die 'Route über die zunächst breite Westkante durch Rinnen, Risse und Verschneidungen nach oben. Nach dem breiten Band die wohl schönste Seillänge durch einen Riss (Jedoch schon sehr speckig) der Route. Zum Schluss neigt sich die Kante zum Gipfel.

Autorentipp

Noch eine Route an der Südwand des Zweiten Sellaturm dran hängen.
Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 18.01.2021
Schwierigkeit
IV+ mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Erster Sellaturm, 2.533 m
Tiefster Punkt
Albergo Maria Flora, 2.244 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
150 m, 0:25 h
Wandhöhe
150 m
Kletterlänge
180 m, 1:30 h
Abstieg
289 m, 1:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken, Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
6
Erstbegehung
Hans Steger und E. Holzner, 1928

Start

Albergo Maria Flora (2.243 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Albergo Maria Flora

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Parkplatz bei Maria Flora den sichtbaren Pfad hinauf in Richtung Sellatürme. An der ersten Abzweigung links hinauf und später rechts über den Gras- und Geröllrücken in Richtung Lokomotive. Zwischen Lokomotive und dem Ersten Sellaturm hinauf, stellenweise II. (Entweder solo oder ihr sichert die Passage)

Der Einsteig befindet sich an einer großen Schuppe

alternativ:

Ihr geht zur Lokomotive und geht den Pfad nordseitig der Lokomotive zur Scharte zw. Lokomotive und Erstem Sellaturm. Es gilt eine IIIer Stelle zu bewältigen. In vielen Kletterführern ist dies die 1. SL, ca. 20 m, Stand an einem Haken zwischen Felswand und Felsköpfl.

 

Kletterbeschreibung:

1. SL: Über die Platte und dem nachfolgenden Riss zum Band (I), welches nach rechts gequert wird (20m, III+, kein H)

2. SL: Weiter nach oben, später kommt ein Riss, dann eine kurze Verschneidung nach rechts zum Stand am Beginn des breiten Bandes (30m, IV-, kein H)

3. SL: 10 Meter dem breitem Band (I) folgen bis zum Stand an geschlagenem Doppelhaken, Achtung nicht zu weit auf dem Band, sonst gelangt ihr in die Tissiroute

4. SL: Wunderschön den fast senkrechten Riss empor (2H) bis zum kleinen Überhang (1H), dann leichter zum Stand an der Kante auf einem Band (30m, IV+, 3H)

5. SL: Vom Stand 1m links, dann leicht rechts ansteigend zu Kante(3H), um die Kante nach rechts und den abgespreckten Riss links empor (20m, IV+, 6H). Achtung: An diesem Stand beginnt die Abseilpiste

6. SL: Im geneigten Gelände zum Gipfel (30m, I-II) Am Gipfel ist norseitig ein Haken als Stand vorhanden.

 

Abstieg:

Abseilen über die Westkante (Stegerkante) insgesamt 5 mal (Einfachseil) oder 3 mal mit Doppelseil.

Abseilen:

1. Vom Gipfel ca. 15 Meter abklettern (I) oder Abseilen (Haken versteckt hinter einem großen Block)

2. Vom Stand der 6. SL. ca. 20m abseilen zum 5. Stand.

3. ca. 30 m abseilen zum Stand am Breiten Band

4. Das breite Band bis zur Kante laufen 10m

5. 50m abseilen bis zum Ende in die Scharte

Bis zum Zustiegsweg abklettern (II-III), die letzten 10 Meter können auch von einem kleinen Köpfl abgeseilt werden

 

alternativ: Abstieg über den Normalweg,

Vom Gipfel in Richtung Osten abwärts dem Steig folgen, noch an dem Ausstieg des Trenkerriss und Kaminführe weter gehen, solang bis der Fels nach unten abbricht. Hier finden sich zwei Abseilstellen. Jetzt 25-30 Meter abseilen. Weiter erst in Richtung Osten, dann in Richtung Süden absteigen/abklettern (I-II) und zum Schluss noch einmal 25m abseilen. Nun den Weg in Richtung Ausgangspunkt (Westen) an der Südseite des Ersten Sellaturms vorbei und wie auf dem Zustieg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloses Parken am Albergo Maria Flora und am Abzweig zum Pößnecker Klettersteig

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Gröden, Dolomiten, Die schönsten Routen in den Dolomiten, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.:05, Val Val Gardena, Alpe di Siusi/Gröden, Seiseralm, Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA und einige Camalots, Magnesium!

Basic Equipment for Alpine Climbing

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Kletterschuhe
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Chalkbag plus Chalk
  • Sicherungs- und Abseilgerät
  • Expressschlingen
  • Prusikschlinge
  • Reepschnüre
  • Bandschlingen
  • HMS- und Schraubkarabiner
  • Schnappkarabiner
  • Standplatzschlinge
  • Selbstsicherungsschlinge und HMS-Karabiner
  • Safelock-Karabiner
  • Kleiner Kletterrucksack
  • Tape
  • Seilmesser
  • Topo
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Friends/Cams
  • Doppelter Satz Friends/Cams
  • Kleine Friends/Cams
  • Mittlere Friends/Cams
  • Große Friends/Cams
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Steigklemme
  • Trittleiter
  • Ggf. Klemmgeräte
  • Ggf. Materialsack
  • Boulderbürste
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
IV+ mittel
Strecke
1,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
271 hm
Abstieg
271 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Grat Wand Platte Abseilpiste

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.