Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Erster Sellaturm, Maze-Führe, Südwand
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Erster Sellaturm, Maze-Führe, Südwand

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf Maze-Führe
    / Routenverlauf Maze-Führe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Seillänge
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn 2. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge, Ende der Botanik
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Stand, Blick auf die 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / in der 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zur 4. Seillänge aus der 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 3. Stand aus der grasdurchsetzten Rinne
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn 4. Seillänge
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge vom 3. Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Stand, Blick aus der 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge, Ende der Felspassage
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge, Botanik zum Schluss
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2500 2400 2300 2200 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km

Kompakter rauher Fels, so wie vor 30 Jahren. Schöne Kletterroute abseits der sonstigen "Klassiker" am Ersten Sellaturm.

mittel
Strecke 2,1 km
4:45 h
285 hm
285 hm

Nachdem ihr die ersten beiden Seillänge in der Botanik gemeistert habt, klettert ihr über sehr guten Fels den gutabsicherbaren Riss hinauf. Der anschließende Links-Quergang unter gelbem Fels ist mit drei Sanduhren gut abzusichern. Anschließend geht es über ein kleines Dach in eine Platte und nach der Verschneidung leicht links haltend zum Gipfel.

Autorentipp

Eine der Südwandrouten am Zweiten Sellaturm dran hängen. Z.B. : Kostner-, Glückverschneidung oder Rechter Riß. Wer möchte gönnt sich auch noch den Dritten Sellaturm über den Jahnweg, dann wird es allerdings ein langer Klettertag

Profilbild von <p>Thomas Huberty und Oliver Knorre</p>
Autor

Thomas Huberty und Oliver Knorre

Aktualisierung: 02.01.2018
Schwierigkeit
V, 5a+ mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Erster Sellaturm, 2.533 m
Tiefster Punkt
Albergo Maria Flora, 2.244 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
160 m, 0:45 h
Wandhöhe
130 m
Kletterlänge
153 m, 3:00 h
Abstieg
1:00 h
Standplätze
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
6
Erstbegehung
Mauro Bernardi und Vinzens Runggaldier am 04.10.2012

Weitere Infos und Links

Seit 2017 startet ein längst überfälliges Projekt, die Sellapassstraßen sind im Juli und August mittwochs von 09,00 bis 16.00 Uhr für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor gesperrt. Die öffentlichen Busse fahren.

 

Start

Albergo Maria Flora (2.244 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Albergo Maria Flora

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Gasthaus Maria Flora den deutlich sichtbaren Wegen zum Ersten Sellaturm folgen. Am ersten Abzweig weiter geradeaus und nicht zum Bergrücken aufsteigen. Vorbei unterhalb der Lokomotive und der Südwand und des Südwandpfeiler des Ersten Sellaturmes. Zum Schluss über einen mit Drahtseilen gesicherten Steig um den Südpfeiler hinauf. In einem links-Bogen den Trittspuren hinauf zum Einstieg auf einer Grasebene. Achtung es führen weitere Pfade links in die SO-Wand, 40 Minuten.

 

Kletterbeschreibung:

1. SL: Von der Grasterrasse den gestuften grasdurchsetzten Fels hinauf (Bild 2). Entweder leicht rechts halten das geneigte grasdurchsetzte Gelände zum Köpfl-Stand (I) oder weiter gerade hoch (I-II) zum Bohrhakenstand (25m, II)

2. SL: Von beiden Ständen aus (wer den BH-Stand genommen hat, muss ein wenig mehr nach rechts klettern) rechts in Richtung der kleinen Platte mit Riß (Bild 4), diese nach oben und zum Schluss über grasdurchsetztes Gelände (I-II) immer dem gelben Dach entgegen. Der Stand an 2 Haken befindet sich am Beginn der Rissverschneidung (25-30m, III)

Anmerkung: Es ist auch der Stand der Freccia-Führe, die ab hier weiter rechts geklettert wird

3. SL: Die Rissverschneidung rechts am gelbem Dach hinauf (IV+, Camalot 0,75-2,0), zum Schluss durch eine grasdurchsetzte Rinne (III, 2SU) zum Stand an 2 SU (25m, IV+, 2 SU)

4. SL: Nach links an zwei Rissen vorbei (Füsse sind auf einem grasdurchsetzdem Band), nun ein kurzes Stück nach oben und erneut linksqueren. An zwei Rissen kurze hinauf und nach einem Meter ein Stück nach unten klettern und weiter nach links zum Stand an drei Haken (20m, V, 3 SU)

5. SL: Das kleine Dach an der rechten Seite überwinden und die Schuppe hinauf, nach dem kleinen Band leicht links halten. an der SU die Platte nach oben, sehr scharfer, löchriger Fels. Die Sanduhren geben die Richtung vor. Zum Schluss die Verschneidung hinauf. Der Stand (2H und eine SU) befindet sich in der anschließenden Rinne (28m, IV, viele SU)

6. SL: Ein kurzes Stück in Richtung Kante um dann leicht links haltend der Kante nach oben entgegen zu klettern. Zum Schluss unschwierig über die geneigte Wiese zum Stand an einem Block  (30m, IV, 2 SU)  

 

Abstieg:

Zunächst Richtung Piz Ciavazes (Osten) kurz absteigen zum sichtbaren Bohrhaken (Austieg der Freccia-Bis-Führe). Ca. 1-2 Meter links davon befindet sich der Abseilring. 25-27 Meter abseilen. Nun den Absteigspuren zunächst Richtung Osten und dann Richtung Süden folgen. Ihr kommt an eine weitere Abseilstelle. Die kurze Strecke 10-15 Meter, kann jedoch besser abgeklettert werden (II). Ihr erreicht die letzte Abseilstele. Diese ca. 20 Meter hinunter. Ihr befindet euch ca. 30 Meter vom Einsteig entfernt. Jetzt wie auf dem Zustieg zum Ausgangspunkt, 1 Stunde.

alternativ: Abseilen über die Westkante, siehe Tour Erster Sellaturm, Stegerführe (Westkante) insgesamt 5 mal, zeitlich länger, ca. 1 bis 1,5 Stunden bis zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

von Wolkenstein über Plan de Gralba:

über die SS242 hinauf

 

von Canazei:

über die SS48 und anschließend SS242 hinauf

Parken

Kostenloses Parken (Stand 09/2017) am albergo Maria Flora

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Gröden und Umgebung Dolomiten, 111 alpine wiederentdeckte und gut eingerichtete Routen, Band 3 von Mauro Bernardi,

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.:05, Val Val Gardena, Alpe di Siusi/Gröden, Seiseralm, Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA und Camalots

Grundausrüstung für Alpinklettertouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Kletterschuhe
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Chalkbag plus Chalk
  • Sicherungs- und Abseilgerät
  • Expressschlingen
  • Prusikschlinge
  • Reepschnüre
  • Bandschlingen
  • HMS- und Schraubkarabiner
  • Schnappkarabiner
  • Standplatzschlinge
  • Selbstsicherungsschlinge und HMS-Karabiner
  • Safelock-Karabiner
  • Kleiner Kletterrucksack
  • Tape
  • Seilmesser
  • Topo
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Friends/Cams
  • Doppelter Satz Friends/Cams
  • Kleine Friends/Cams
  • Mittlere Friends/Cams
  • Große Friends/Cams
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Steigklemme
  • Trittleiter
  • Ggf. Klemmgeräte
  • Ggf. Materialsack
  • Boulderbürste
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V, 5a+ mittel
Strecke
2,1 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
285 hm
Abstieg
285 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Wand Platte Abseilpiste Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.