Start Touren Erlebnisweg Kaolinum (Variante)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Erlebnisweg Kaolinum (Variante)

· 2 Bewertungen · Wanderung · Mühlviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Steyr Verifizierter Partner 
  • Der Beginn der Runde durchs untere Mühlviertel
    / Der Beginn der Runde durchs untere Mühlviertel
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • über Feld und Wiese
    / über Feld und Wiese
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • Sonnenstrahlen durchbrechen den dichten Wald
    / Sonnenstrahlen durchbrechen den dichten Wald
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • Das Tor zur Ruine Windegg
    / Das Tor zur Ruine Windegg
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • Blick übers Land
    / Blick übers Land
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • abseits des Weges - auf geheimnisvollen Spuren
    / abseits des Weges - auf geheimnisvollen Spuren
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • versteckt im Wald
    / versteckt im Wald
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • / der Stein der unsere Landschaft prägt
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • / kaltes, klares Wasser
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • / gigantischer Findling
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
  • / zurück im Hochseilgarten
    Foto: Mario Penz, ÖAV Sektion Steyr
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20

Wunderschöne Wanderung durch die ursprüngliche Kulturlandschaft des Mühlviertels. Man durchstreift dichte Wälder, Wiesen und Felder, gigantische moosbedeckte Granitfelsen (Findlinge) zieren den Weg und man kommt an einigen Zeitzeugen der Geschichte vorbei: Kulturhaus Lichtenwagner, Burgruine Windegg, Schloss Schwertberg.
mittel
20,7 km
9:00 h
712 hm
712 hm
Der Verein KAOLINUM wurde im Jahr 2010 im Gemeindegebiet von Allerheiligen im Mühlkreis gegründet. Vereinsziel ist die Wissenssicherung unter Einbindung von Zeitzeugen sowie die Erstellung einer geschichtlich aber auch sozialökonomisch wertvollen Dokumentation. Die Errichtung eines detailgetreuen Schaustollens, welcher die harte Arbeitssituation
unter Tage darstellt sowie unzählige Fotos, Arbeitsgeräte und Schriftstücke werden im Rahmen des geplanten Bergbaumuseums ausgestellt, um die Geschichte des Werkes, der Bergleute und der Knappenkapelle Kamig zu belegen. Der Themenpark Kaolinum beinhaltet weiters auch Freizeit- und Sportangebote und so entstand neben diesem Wanderweg auch ein Hochseilgarten auf dem Bergbaugelände der Firma Kamig. Nähere Infos unter www.schwertberg.at oder www.kaolinum.at

 

Autorentipp

Entlang des Weges gibt es viele kleine Details, die zum Verweilen einladen.. Neben den "großen" Sehenswürdigkeiten wie die Ruine Windegg, Lichtenwagner Kulturhaus, Freihlichtbühnen Aiser, Schloss Schwertberg usw. gibt es vieles zu entdecken z.B. um den sagenumwobenen Weltstein (höchste Erhebung der Gemeinde Schwertberg), liebevoll sanierte Kapellen und Marterl,  Aussichtspunkte, prächtige Vierkanthöfe usw.
outdooractive.com User
Autor
Mario Penz 
Aktualisierung: 20.01.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Weltenstein, 478 m
Tiefster Punkt
Zentrum Schertberg, 254 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zu der Wegstrecke von ca. 21km gesellen sich gute 700 Hm im Aufstieg dazu, was man nicht unterschätzen sollte.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke, Mobiltelefon, Wanderkarte Schwertberg

Weitere Infos und Links

www.schwertberg.at oder www.kaolinum.at

Start

Da es sich um einen Rundweg handelt, gibt es mehrere mögliche Start- wie Endpunkte. Darunter: Aisthofen, Freizeitwiese Schwertberg, Zentrum Schwertberg, Freihlichtbühnen Aiser, Hochseilgarten Kaolinum, Bergbaumuseum Kriechbaum, .. (253 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.275957, 14.581332
UTM
33U 468936 5347057

Ziel

Nimmt man sich die nicht die gesamte Runde vor (21km und gut 700Hm im Aufstieg!), gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Kombinationen mit anderen Wanderwegen. Als mögliche Start-Ende Wanderung möchte ich die Variante Aiser - Hochseilgarten erwähnen, auch aufgrund Parkplatzsituation und einfacher Positionierung der Fahrzeuge.

Wegbeschreibung

Kriechbaum Kamig Museum - Haldenbahn am Hochseilgarten Kaolinum - Lina Weltstein - Windegg, Lichtenwagnerhaus, Ruine - Neue Welt - Kamig Aisthofen (Bahnstation/GH Gartner) - Schwertberg - Schloss Schwertberg - Freizeitwiese - Josefstal - Pfadfinderplatz - Josefstal - Kriechbaum Museum

Öffentliche Verkehrsmittel

Schwertberg ist ganz gut über Bahn und Bus erreichbar, in Aisthofen gibt es ebenfalls eine Haltestation.

Anfahrt

Hier beschrieben die Anfahrt zum Hochseilgarten Kaolinum:

Anreise von Perg (Süden):

Bezirksstraße Perg Richtung Bad Zell nach ca. 6 km vor dem Einfamilienhaus links abbiegen Güterweg Kriechbaum, nach ca. 700 Meter auf der linken Seite Parkplatz Hochseilgarten.

Anreise von Bad Zell (Norden):

Bezirksstraße Richtung Perg, durch den Ort Allerheiligen vorbei bei der Firma Autohaus Ambros nach ca. 400 Meter nach dem Einfamilienhaus rechts Güterweg Kriechbaum abbiegen, nach ca. 700 Meter auf der linken Seite Parkplatz Hochseilgarten.

Anreise von Tragwein (Westen):

Kirchenplatz Tragwein Straße nach Allerheiligen, durch die Ortschaft Fraundorf bis Kriechbaum. Nach der Ortstafel Kriechbaum halblinks abbiegen, nach dem ASKÖ Spotplatz rechts halten und bei nächster Gelegenheit ca 50 Meter links abbiegen. Nach ca. 500 Meter rechts halten über die Brücke (ein kleines Waldstück, ein See auf der rechten Seite), nach 1 km auf der rechten Seite Parkplatz Hochseilgarten.

Parken

Offizielle Gratisparkplätze und Parkmöglichkeiten stehen am gesamten Rundweg ausreichend zur Verfügung, darunter:  Aisthofen, Freizeitwiese Schwertberg, Zentrum Schwertberg, Freihlichtbühnen Aiser, Hochseilgarten Kaolinum, Bergbaumuseum Kriechbaum ,..
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Schwertberg

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

3,0
(2)
Hermann Holzinger 
Wunderschöne Wanderung durch Wald und Flur im unteren Mühlviertel. Die Rundwanderweg ist gut markiert mit Einkehrmöglichkeiten in Schwertberg (wir starteten direkt bei der Fa. Kamig in Kriechbaum) Bei dieser Tour sollte die Kamera nicht fehlen, denn es gibt viele interessante Motive
mehr zeigen
Gemacht am 15.04.2018
Die Aist im Joseftal
Foto: Hermann Holzinger, ÖAV Sektion Linz
Kamigteiche
Foto: Hermann Holzinger, ÖAV Sektion Linz
unterwegs nach Schedlberg
Foto: Hermann Holzinger, ÖAV Sektion Linz
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,7 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
712 hm
Abstieg
712 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.