Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Entdecker-Tour Adenau | Auf den Spuren der Mühlen (Adenau-Schuld-Adenau)
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren Top

Entdecker-Tour Adenau | Auf den Spuren der Mühlen (Adenau-Schuld-Adenau)

Radfahren · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Goldloch_Informationsstätte
    / Goldloch_Informationsstätte
    Foto: TI Hocheifel-Nuerburgring_JonathanAndrew, CC BY-SA, TI Hocheifel-Nuerburgring_JonathanAndrew
  • / Ahr-Radweg Insul_Schuld
    Foto: TI Hocheifel-Nürburgring, CC BY-SA, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Goldloch_Lore
    Foto: TI Hocheifel-Nuerburgring_JonathanAndrew, CC BY-SA, TI Hocheifel-Nuerburgring_JonathanAndrew
  • / Kirche Dümpelfeld
    Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Adenau, CC BY-SA, Verbandsgemeindeverwaltung Adenau
  • / Fachwerkidylle in Insul
    Foto: Hans-Jürgen Vollrath, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Hahnensteiner Mühle Mühlenrad
    Foto: Tourist-Information Hocheifel Nürburgring, CC BY-SA, Tourist-Information Hocheifel Nürburgring
  • / Modell der Ölmühle Schuld
    Foto: Jürgen Hecken, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Ahr-Radweg Dümpefeld
    Foto: Daniela Schmitz / Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Vulkan-Rad-Route Leimbach Leimbacher Mühle
    Foto: Daniela Scheffold / Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Erfrischung am Prümer Tor
    Foto: Dominik Ketz, CC BY-SA, Dominik Ketz
  • / historischer Marktplatz Adenau
    Foto: Sebastian Schulte, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Ahrbrücke Schuld
    Foto: Dominik Ketz, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Ahr-Radweg Rastplatz Dümpelfeld/Insul
    Foto: Daniela Schmitz / Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Ahr-Radweg zwischen Dümpelfeld und Insul
    Foto: Daniela Schmitz / Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
m 300 250 200 20 15 10 5 km Restaurant im Gasthaus Strohe Restaurant im Gasthaus Strohe Hahnensteiner Mühle Hahnensteiner Mühle
Abwechslungsreicher Familienausflug vom quirligen Städtchen Adenau an die Ahr entlang historischer Mühlen und der Geschichte des Bergbaus (Hin- und Rückweg erfolgt über die gleiche Strecke)
leicht
Strecke 23,3 km
2:00 h
146 hm
128 hm

Los geht es vom Industriegebiet "Am alten Wehr" in Adenau auf dem flachen Radweg zunächst in Richtung Leimbach. Alternativ kann man am historischen Marktplatz in Adenau starten, wo man nach einem kurzen Anstieg entspannt durch ein kleines schattiges Wäldchen und dann bergab auf dem Radweg in Richtung Leimbach radelt.

In Leimbach passiert man die Leimbacher Mühle, in der man heute noch regionale Erzeugnisse kaufen kann.

 Gemütlich radelt man am Waldrand entlang durch die Ortschaften Niederadenau und Dümpelfeld, vorbei an Koppeln mit genüsslich grasenden Pferden. In Dümpelfeld trifft die Vulkan-Rad-Route Eifel auf den Ahr-Radweg.

Nach Überqueren der historischen Ahrbrücke geht es links weiter nach Insul/ Schuld. Wie wäre es mit einem Abstecher zur Hahnensteiner Mühle? Hier erfährt man wie aus Wasser, Strom wird. Weiter geht es vorbei an bunten Wiesen und leuchtenden Feldern nach Insul.  Eine kleine Abkühlung gefällig? Dann kurz mal abbiegen zum Naturdenkmal Prümer Tor und die Füße in die Ahr stellen. Oder lieber doch eine Pause direkt am Ahr-Radweg? Dann ist der Stopp am Goldloch genau das Richtige und nebenbei gibt es noch einiges über den Bergbau und das "Gold der Eifel" zu erfahren. Schon mal ein Bienenvolk aus nächster Nähe beobachtet und über die Größe der Bienenkönigin gestaunt? Ein kleiner Schaukasten mit anschaulicher Beschreibung der Abläufe im Leben eines fleißigen Bienenvolks zeigt kleinen Entdeckern spannende Einsichten.

Das nächste Highlight ist der alte Eisenbahntunnel  Richtung Schuld. Die Route endet an der alten Öl-Mühle.  In Schuld angekommen laden, genau wie in Insul gastronomische Betriebe mit regionalen Produkten zum Verweilen ein. Von Schuld aus geht es zurück zum Ausgangspunkt in Adenau.

Gehen Sie auf Motivjagd und spüren Sie entlang der Strecke unterschiedliche Motive auf: https://www.ahr-entdecken.de/adenau/

Autorentipp

unbedingt eine Rast an der Informationsstätte "Goldloch" in Insul einplanen
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
287 m
Tiefster Punkt
209 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Landgasthaus Keuler
Restaurant-Cafe-Vinothek| Hotel Zur Linde
Restaurant im Gasthaus Strohe
Restaurant im Landhotel Ewerts
Restaurant im Hotel Schäfer

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer Sicherheit: Meiden Sie verkehrsreiche Straßen. Achten Sie gegebenfalls auf den Verkehr. Bleiben Sie wenn möglich auf den ausgewiesenen Wegen.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15 – 19

53518 Adenau

Tel.: (+49) 2691 305-122

Fax: (+49) 2691 305-196

E-Mail: tourismus@adenau.de

www.hocheifel-nuerburgring.de

Besuchen Sie uns auf unserer facebookseite

 

Gehen Sie auf Motivjagd und spüren Sie entlang der Strecke unterschiedliche Motive auf: https://www.ahr-entdecken.de/adenau/

Weitere Informationen zu dieser und weiterer Entdecker-Touren finden Sie zudem unter www.tour-de-ahrtal.de

Start

Adenau, Am alten Wehr (283 m)
Koordinaten:
DG
50.393420, 6.921377
GMS
50°23'36.3"N 6°55'17.0"E
UTM
32U 352256 5584439
w3w 
///dann.geladen.trumpf

Ziel

Adenau, Am alten Wehr

Wegbeschreibung

Startend in Richtung Dümpelfeld auf der Vulkan-Rad-Route Eifel verlassen wir Adenau und biegen am Ende der Straße (Am Wendehammer) "Am alten Wehr" links ab, um nach ca. 300m wieder scharf rechts zu lenken. Wir folgen der Route parallel zur B257 ca. 1 km nach Leimbach und durchfahren die Gartenstraße. Achtung: Am Onroad Café muss die Hauptstraße überquert werden, um in die Sengenbachstraße zu gelangen. Der Beschilderung folgend biegen wir am Ende von Leimbach rechts ab, kurz bergab über den asphaltierten Radweg, überqueren den Adenauer Bach und biegen kurz hinter der Brücke links ab. Nach etwa weiteren 2 km auf dem recht gerade verlaufenden und flachen Radweg erreichen wir Niederadenau. Hier biegen wir links ab auf die Brückenstraße und nach einer kurzen Steigung geht es wieder kurz bergab. Mühelos läuft die Route weiter Richtung Dümpelfeld. Am Ende der Bahnhofstraße müssen wir rechts auf die L73 abbiegen und nach etwas 100m wieder scharflinks in die Ahrstraße abbiegen. Nach ca. 200 m führt die Route nach links und wir überqueren die Ahrbrücke. Direkt hinter der Brücke biegen wir links auf den Ahr-Radweg in Richtung Blankenheim ab. Insul erreichen wir  nach ca. 2 km. Kurz hinter dem Sportplatz biegen wir rechts ab auf die Brückenstraße, die in die K25 übergeht. Nach weiteren 100m links abbiegen und 3 km weiter Richtung Schuld, vorbei am Goldloch und durch den ehemaliegen Eisenbahntunnel. Kurz vor Schuld biegen wir rechts ab und hinter der kleinen Brücke geht es nach links in die Römerstraße in Schuld. Nach Querung der Ahrbrücke geht es kurz bergauf und rechts in die Straße "Auf dem Stausten" . Nach ca. 100m an der Kreuzung ganz links und nach ca. 50m wieder rechts  abbiegen. Nach scharfer Linkskurve geht es bergab bis zur Stefansbrücke, die über die Ahr führt. Hinter der Brücke halten wir uns zunächst links und folgen der Ahrstraße, auf der wir bei der nächsten Möglichkeit links abbiegen. In der Ortsmitte an der alten Ölmühle angekommen, geht es nach einer kurzen Rast, auf dem gleichen Weg zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

DB Bahn:

Ahrtalbahn Remagen - Bahnhof Ahrbrück

Fahrplanauskunft unter https://www.bahn.de

Bus:

Linie 863 Bahnhof Ahrbrück - Adenau, Markt

Fahrplanauskunft unter https://www.vrminfo.de

Anfahrt

Bitte für die Planung der Anreise mit dem PKW den Anfahrtsplaner (Button: Anfahrt planen) nutzen oder die Start-Adresse im Bereich Parken als Ziel ins Navigationsgerät eingeben.

Parken

START:

53518 Adenau, Am alten Wehr oder 53518 Adenau, Markt

Gebührenpflichtige Parkplätze in der Innenstadt von Adenau (Parkleitsystem).

Koordinaten

DG
50.393420, 6.921377
GMS
50°23'36.3"N 6°55'17.0"E
UTM
32U 352256 5584439
w3w 
///dann.geladen.trumpf
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Magazin "Auf Tour - Unsere Rad- und Wandertipps" (Eifel Tourismus GmbH)

Übersichtskarte "Radwege Eifel" (Eifel Tourismus GmbH)

Flyer Ahr-Radweg und Flyer Vulkan-Rad-Route Eifel erhältlich in der Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kartenempfehlungen des Autors

Spezielle Radroutenplaner im Internet

Mit speziellen Radroutenplanern haben Sie die freie Wahl bei Ihrer individuellen Tourenplanung. Wir empfehlen Ihnen www.radwanderland.de  – den Routenplaner des Landes Rheinland-Pfalz und www.radroutenplaner.nrw.de  – den Routenplaner des Landes Nordrhein-Westfalen. Beide Tourenplaner enthalten alle TOP-Radwege der Eifel – lediglich die Handhabung ist unterschiedlich, daher schlichtweg „Geschmacksache“.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bestens gerüstet für die Tour sind Sie

  • mit einem verkehrssicheren Fahrrad   
  • einem Fahrradhelm      
  • dem Wetter angepasster Kleidung    
  • genügend Wasser      
  • und ein wenig Verpflegung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
23,3 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
146 hm
Abstieg
128 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.