Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Entdecke die Biosphäre Schaalsee. Lankow – Die geschleifte Perle.
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Entdecke die Biosphäre Schaalsee. Lankow – Die geschleifte Perle.

Wanderung · Mecklenburg-Schwerin
Profilbild von Frank Strauß & Familie
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frank Strauß & Familie
  • Vorläufige Bildergalerie, die finale erscheint im Mai-Juni 2021
    Vorläufige Bildergalerie, die finale erscheint im Mai-Juni 2021
    Foto: Frank Strauß & Familie, Community
m 50 40 30 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Diese Wanderung führt einerseits direkt in die jüngste deutsche Geschichte, zu dem einst auf einer Anhöhe malerisch gelegenem Dorf Lankow, der auf einer Halbinsel in direkter Grenzlage gelegen, 1976 geschleift wurde. Sie führt aber ebenfalls unmittelbar entlang eines ambitionierten Renaturierungsprojektes, das mittlerweile wieder in seiner ursprünglichen Pracht zu erleben ist: die »Molzahner Rinne« – ein Niedermoor von wilder Schönheit. Hübscher Nebeneffekt: das so gereinigte abfließende Wasser hat im Lankower See die Qualität spürbar verbessert, er bietet mit seinen bezaubernden, fjiordartigen Buchten und einer kleinen Insel ein bedeutendes Rastgewässer für unzählige Zugvögel
leicht
Strecke 8,7 km
2:15 h
23 hm
23 hm
53 hm
30 hm

Autorentipp

Ein Bad an der Stelle wo einst ein, von Ufer zu Ufer das Wasser über- und unterspannender Drahtverhau, Signal- und Streckmetallzäune die innerdeutsche Grenze in Lankow markierte. Nichts, wirklich nichts erinnert mehr an die grausame Teilung, beinahe nirgendwo anders sind wir schönster Natur so nahe!
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
53 m
Tiefster Punkt
30 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 0,63%Schotterweg 5,55%Naturweg 66,33%Pfad 18,22%Straße 9,24%
Asphalt
0,1 km
Schotterweg
0,5 km
Naturweg
5,8 km
Pfad
1,6 km
Straße
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Parkplatz an der Thurower Straße nahe Molzahn, etwas versteckt in der Kurve (52 m)
Koordinaten:
DD
53.714513, 10.872153
GMS
53°42'52.2"N 10°52'19.8"E
UTM
32U 623550 5953386
w3w 
///ortszeit.annähern.bewachten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Selbiger Parkplatz

Wegbeschreibung

Ein wenig versteckt im Lankower Holz an der Landstraße nach Groß Molzahn in einer Kurve befindet sich der Parkplatz, der sich als Ausgangspunkt eignet. Ein kurzes Stück entlang der Thurower Straße zweigt ein Weg zum nördlichen Seeufer ab der dann in der Verlängerung des Tales rasch zur ersten Naturschönheit führt: der Molzahner Rinne. Selbst in trockenen Sommern gibt es hier noch offene Wasserflächen, in denen das Leben schnattert, quakt und summt. (Siehe oben)

Am Ende der Senke mündet der Wanderweg in Groß Molzahn, das für die Rinne namensgebenden Dorf, das von dem denkmalgeschützten, reetgedeckten Feldsteinhaus bis zur ehemaligen NVA-Kaserne architektonisch sehr uneinheitlich wirkt. Kurz bevor der mehrstöckige Plattenbau erreicht ist, biegt glücklicherweise der Weg schnell wieder ab, es geht ansteigend durch einen Mischwald, erst dominieren Nadelbäume, später dann Rotbuchen. Wer aufmerksam ist entdeckt noch Fragmente des ehemaligen Kolonnenweges, Wegplatten aus Beton. Am Waldrand streift der Blick über horizontweite Felder, bevor ihr steil bergab zum Lankower See euch wendet. Ihr erreicht am Nordende das kleine renaturierte Bächlein der Rinne, überquert hier die kleine Holzbrücke und folgt dann auf der Ostseite des Sees einen Pfad am Hang Richtung Süden, teils unterhalb einer Wildblumenwiese auf der häufig Schafe weiden.

Der Feldweg endet an dem Ufer des Sees, und wieder verstört die Vorstellung, dass genau an diesem zauberhaften, zu einem Bad einladenden Platz (Persönlicher Tipp), zur Grenzsicherung einst ein Zaun aus Streckmetall von Ufer zu Ufer gespannt war. Die Verwirrung wechselt dann bei uns immer wieder in Entsetzen wenn wir etwas oberhalb den »Dorfplatz« von Lankow in Augenschein nehmen und außer kleinen Hinweisen auf die ehemalige Besiedlung wie verwilderte Rosen oder Fundamentresten nichts mehr finden. Am Ende des 19. Jahrhunderts gab es im Ort drei Bauernstellen, fünf Büdnereien und drei Katen. Eine kleine Schule existierte von 1869 bis 1938. Eine Informationstafel dokumentiert anschaulich die leidvolle Geschichte dieses über 800 Jahre alten Dorfes. (Siehe oben) Der vielleicht besterhaltene Hinweis auf das Dorf ist auf den letzten Metern zum Ausgangspunkt zu besichtigen: ein Stück real existierender Pflasterweg und (Vorsicht: wortwörtlicher Schildbürgerstreich) ein Ortseingangsschild nach DIN 1451.

Grenzmuseum: Das Grenzhus. Wenn Ihr nun endgültig neugierig geworden seid und mehr über die jüngste Vergangenheit des geteilten Deutschlands erfahren möchtet, gewinnt Ihr im nahen Schlagsdorf spannende Erkenntnisse über das Leben dies- und jenseits der Grenze von 1949-1989. (Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf) http://www.grenzhus.de/grenzhus.html/

Übernachten: Bauernkate-Klein-Thurow. Wer möchte, kann gerne bei uns hier im Biosphärenreservat Schaalsee nahe des Startes der Tour, ebenfalls in schönster Natur eine ruhige Unterkunft finden, wir vermieten in einer denkmalgeschützten, ehemaligen Landarbeiterkate, zwei mit historischen Möbeln eingerichtete Ferienwohnungen. In der benachbarten Fachwerkscheune erwartet Sie, neben einem weiteren Apartment, auch ein kleines Heuhostel und B&B. www.bauernkate-klein-thurow.de

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
53.714513, 10.872153
GMS
53°42'52.2"N 10°52'19.8"E
UTM
32U 623550 5953386
w3w 
///ortszeit.annähern.bewachten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,7 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
23 hm
Abstieg
23 hm
Höchster Punkt
53 hm
Tiefster Punkt
30 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.