Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ennsberg bei Kleinreifling
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Ennsberg bei Kleinreifling

Bergtour · Nationalpark Kalkalpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Amstetten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Ennsberg - vom Kühberg aus gesehen
    / Der Ennsberg - vom Kühberg aus gesehen
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Die Berg-Nachbarn vom Ennsberg - beschriftet
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Tafeln am bequemen Güterweg-Zustieg
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Blick nach Weyer
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / blasse Markierung
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Ennsberggut
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / erster Blick ins Gesäuse
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Aufforstung mit Lärchen
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / am Ennsberg-Gipfel
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Gesäuse und Haller Mauern
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Blick ins Ennstal
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Baum am Grat
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Abstieg am Ostgrat
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
  • / Tele Gesäuse und Haller Mauern
    Foto: Willi H., ÖAV Sektion Amstetten
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 10 8 6 4 2 km

Eine sehr schöne Runde.

Markierungen sind spärlich, aber laut Alpenverein Weyer bewegt man sich im erlaubten Bereich.

mittel
Strecke 10 km
4:30 h
608 hm
609 hm
Der Aufstieg auf der Forststraße ist sehr bequem,
die Aussicht ist großartig.

Autorentipp

Laut Alpenverein Weyer ist der Aufstieg über die Forststraßen-Ennsberggut im Winter mit Tourenschiern nicht erlaubt.
(Ist auch kaum lohnend, weil auf der Forststraße der Schnee bis zum Grund geräumt wird.)
Profilbild von Willi H.
Autor
Willi H. 
Aktualisierung: 03.12.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.373 m
Tiefster Punkt
745 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Abstieg am Grat ist sehr steil und holzdurchsetzt, kaum Markierungen, vereinzelt Steinmänner.

Start

Schranken am Güterweg (749 m) (759 m)
Koordinaten:
DD
47.834104, 14.629978
GMS
47°50'02.8"N 14°37'47.9"E
UTM
33T 472309 5297928
w3w 
///auffassungen.ragte.warme

Ziel

am Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Bei Nebel in Amstetten schaue ich auf diverese Webcams und sehe herrliches Wetter auf den Bergen ab 700 m.
Eine Wanderung: Der Ennsberg im Herbst steht schon lange auf der Wunschliste.
In AV-Aktiv finde ich eine Beschreibung = Winterwanderung - das könnte eine schöne Runde sein.
Wir fahren mit dem PKW von Kleinreifling (der Bahnhof liegt auf 412 m Seehöhe) die Straße hinauf (vorbei am Einstieg zum Gratweg 575 m) zum Gehöft Hilmer. Dort beginnt eine Forststraße, auf der man bis zum Fahrverbot fahren kann (745 m) = insgesamt 3,5 km vom Bahnhof.
Das ergibt einen hohen Startpunkt und laut Karte einen bequemen markierten Anstieg auf einer Forststraße bis zum Ennsberg.
Wir gehen 1,2 km bis zur ersten Kehre, es sind kaum Markierungen zu sehen. Bei der Kehre steht eine Tafel, eigentlich mehrere Tafeln (Bild 3):

  • gesperrter Wildfütterungsbereich - bitte nicht betreten - eine Wildfütterung könnte am rechten Seitenweg positioniert sein, wir sehen keine - jetzt ist noch kein Schnee, da wird eine Fütterung noch nicht in Betrieb sein.
  • Fahrverbot - Privatweg - gilt auch für Radfahrer - wir sind eh zu Fuß unterwegs!
  • Betreten verboten - Gefahr durch Waldarbeit - keine Motorsäge zu hören!

Laut Alpenverein Weyer stehen die Tafeln zu Unrecht, weil ein Wegerecht auf der Forststraße besteht.

Wir gehen also weiter auf der schönen Forststraße, laut Karte auf dem markierten Weg. Die Straße ist in den steileren Passagen sogar asphaltiert.
Nach 600 m, bei der nächsten Abzweigung einer Forststraße wieder eine Tafel "Wildfütterungsbereich", wir gehen 600 m weiter zur nächsten Kehre.
Dann geht es 400 m nach rechts und wir stehen wir vor dem feudalen Ennsberggut.
Wir biegen vor dem Haus nach links ab und gehen auf einer Forststraße ca. 500 m durch Aufforstungen hinaus zum Grat, wo wir auf den markierten Gratweg treffen.

Laut Landkarte geht der Weg, den ich als Aufstieg eingezeichnet habe, als markierter Weg mitten durch das Gut.
Das wär schon interessant, wie ein persönliches Treffen mit dem Besitzer/Jagdherren ausfallen würde.
Der markierte Weg geht jedenfalls im Rechtsbogen 1,7 km hinauf auf den Ennsboden und dann ziemlich eben noch ca. 800 m westwärts zum Gipfel des Ennsbergs.
(Hier kann man ca. 1,3 km und 150 Höhenmeter Aufstieg anhängen und zum Hühnerkogel weitergehen = sehr lohnend wegen der besseren Aussicht.)

Als Abstieg sind wir zum Ennsboden zurückgegangen.
Nächstes Mal werde ich folgenden markierten Weiterweg nehmen:
Vom Ennsberg kurz Richtung Hühnerkogel absteigen, dann nach Süden hinunter zu einer Jagdhütte und auf markiertem Weg südseitig nach Osten zum Ennsboden.
Abstieg vom Ennsboden am Grat über das Dürreck zur ersten Forststraße.
Hier empfehle ich, eine Kehre bequem auf der Forststraße zu gehen, der markierte Abstieg am Grat ist hier sehr steil und unangenehm.
Monsieurpeter nennt den Gratweg in seiner interessanten Homepage http://www.monsieurpeter.at/article/ennsberg-1373-m-und-huehnerkogel-1474-m/25942/
eine holzverseuchte Rampe.

Bei der nächsten südseitigen Forststraßenkehre verlassen wir auf jeden Fall auf der Straße den Grat Richtung Norden.
Kurz nach der nächsten Kehre biegen wir nach links ab und gehen auf einem Weg kurz durch Wald, dann auf Wiesen und kommen auf einer Forststraße zu unserem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB-Rudolfsbahn aus dem Raum Linz, St. Valentin durch das Ennstal
bzw. aus dem Raum Amstetten, Waidhofen an der Ybbs

zum Bahnhof Kleinreifling.

von dort zum Ausgangspunkt zu Fuß 3,5 km.
vom Bahnhof Kastenreith zu Fuß 4 km.

Anfahrt

Durch das Ennstal auf der B 115 aus dem Raum Steyr/Linz
und aus dem Raum Amstetten/Waidhofen/Ybbs auf der B 121
nach Kleinreifling.
Dann über die Enns-Brücke, nach kurzer Bergfahrt rechts abbiegen und ca. 4 km über "Hilmer" bis zum Schranken.

Parken

Beim Schranken/Fahrverbot einige Plätze, sonst an der Forststraße.

Koordinaten

DD
47.834104, 14.629978
GMS
47°50'02.8"N 14°37'47.9"E
UTM
33T 472309 5297928
w3w 
///auffassungen.ragte.warme
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Aufstieg ist mit leichtem Schuhwerk zu machen,
für den Abstieg am Grat sind feste Bergschuhe zu empfehlen.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
608 hm
Abstieg
609 hm
Rundtour aussichtsreich faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.