Start Touren Engeratsgundsee
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Engeratsgundsee

· 3 Bewertungen · Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Gündles-Alpe auf 1621 m.
    / Die Gündles-Alpe auf 1621 m.
    Foto: Julia Gebauer, Gästeinformation Bad Hindelang
  • / Blick auf den Laufbichelsee.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Giebelhaus im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 8 6 4 2 km Laufbichelsee Koblatsee Engeratsgundhof

Diese technisch unschwierige Wanderung führt uns vom Edmund-Probst-Haus über den Großen Daumen zum Giebelhaus. Dabei passieren wir idyllische Bergseen und genießen Ausblicke auf die Allgäuer Bergwelt.

 

mittel
9,3 km
4:45 h
263 hm
1134 hm
Vom Edmund-Probst-Haus nahe der Bergstation Höfatsblick der Nebelhornbahn führt uns diese unschwierige Tour zum Großen Daumen. Dessen Gipfel ist mit 2280 m der höchste Punkt der Daumengruppe, einer Untergruppe der Allgäuer Alpen. Auf dem Weg dorthin geht es durch karges alpines Gelände. Malerische kleine Bergseen ziehen dabei unsere Blicke an. Nachdem wir die Aussicht auf dem Großen Daumen genossen haben, folgen wir einem steilen Pfad zum Engeratsgundsee hinab. Von dort geht es über die Gündleshütte zum Engeratsgundhof hinab, wo wir eine Rast einlegen. Anschließend folgen wir einer breiten Forststraße zum Giebelhaus, wo wir den Wanderbus zurück nach Bad Hindelang nehmen. Diese Wanderung ist besonders zur Alpenrosemblüte zu empfehlen.

 

 

Autorentipp

Die Tour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.
outdooractive.com User
Autor
Viktoria Schmid
Aktualisierung: 12.01.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2027 m
Tiefster Punkt
1059 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Oberstdorf, Bergstation Höfatsblick (1930 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.414590, 10.346990
UTM
32T 601610 5252117

Ziel

Oberstdorf

Wegbeschreibung

Startpunkt ist die Bergstation Höfatsblick. Dort orientieren wir uns auf einer Höhe von rund 1930 m in Richtung Nordosten, unterqueren den Koblatlift, überwinden einen kurzen Aufstieg und folgen einem schmalen Steig durch karges alpines Gelände in leichtem Auf und Ab unterhalb des Hindelanger Klettersteiges. Dabei genießen wir das herrliche Panorama mit den Allgäuer Alpen. Nach einer Weile kommen wir schließlich an einem idyllischen kleinen Bergsee, dem Koblatsee, vorbei. Dieser befindet sich auf einer Höhe von 1966 m auf dem Koblat, einer Steinfläche aus Hauptdolomit am Südhang des Großen Daumens. Wenig später können wir schon den Laufbichelsee sehen, der etwas größer als der Koblatsee ist. Wer möchte, nimmt die Route (noch rund 260 Höhenmeter) zum Großen Daumen empor, der mit 2280 m den höchsten Punkt der Daumengruppe, einer Untergruppe der Allgäuer Alpen, darstellt. Auf dem Gipfel werden wir schließlich mit einer großartigen Aussicht auf die Bergwelt belohnt. Nach der Rast steigen wir wieder auf dem selben Weg, auf dem wir gekommen sind, bis zum Laufbichelsee ab und wandern dann links, also ostwärts, in Richtung Engeratsgundsee (1878 m), dem größten der drei Berg­­seen auf unserer Tour, ab. Von hier geht es über die Gündles-Alpe und die Käser-Alpe zur Engeratsgund-Alpe hinab. Dort haben wir die Möglichkeit, uns zu stärken und uns von der bisherigen Wanderung zu erholen. Anschließend führt uns eine breite Forststraße entlang des Baches in östlicher Richtung zum bewirtschafteten Giebelhaus. Von dort nehmen wir den Wanderbus zurück nach Hinterstein, ab Hinterstein weiter mit dem Linienbus nach Bad Hindelang und Oberstdorf.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oberstdorf, weiter zu Fuß zur Talstation der Nebelhornbahn, Auffahrt, Rückfahrt vom Giebelhaus mit der privaten Buslinie nach Hinterstein, dort weiter mit dem Linienbus nach Bad Hindelang und Oberstdorf

 

Anfahrt

B19 bis Oberstdorf, Beschilderung in Richtung Nebelhornbahn folgen, alternativ parken in Bad Hindelang an der Gästeinformation, Anfahrt mit dem Bus nach Oberstdorf, Rückfahrt ab Giebelhaus.

 

 

Parken

Parken an der Talstation der Nebelhornbahn in Oberstdorf

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,3
(3)
Kai-Uwe Klunker
06.09.2009 · Community
Diese Tour ist in der angegebenen Zeit von 3:30 h nicht ohne weiteres zu schaffen. Trotz alle dem gehört die Tour zu den schönsten im Allgäu was die Aussicht betrifft.
mehr zeigen
Gemacht am 06.09.2009

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,3 km
Dauer
4:45h
Aufstieg
263 hm
Abstieg
1134 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.